BAU.DE - hier sind Sie:

Bauplanung / Baugenehmigung

Baugenehmigung für Mauer aus Pflanzringen

Hallo,

ich habe eine Stützmauer aus Pflanzringen von 2,20 m Höhe gebaut. Die Mauer ist leider etwas höher geworden als 2,00 m. Ein Nachbar von mir machte mich darauf aufmerksam das für die Mauer ab 2,00 m eine Baugenehmigung erforderlich ist.

Kann ich jetzt um die Baugenehmigung zu umgehen 20 cm Erdreich oder Schotter am Boden im Bereich der Pflanzringe anschütten so das die erste Steinreihe wieder komplett im Boden verschwindet? dann hätte die Mauer genau 2,00 m.

Es wird ja immer gesagt alles was im Boden verschwindet zählt nicht mehr als Mauerhöhe. Ist die so richtig?

Vielen Dank.

  1. Aufschüttungen nützen nichts

    Gemessen wird an der "natürlichen" Geländehöhe. Die andere Frage ist, ob die Mauer in der Höhe so stabil ist. Wenn es eine Grenzmauer ist, könnte dort auch ein Schuppen bzw. genehmigungsfreies Gebäude stehen, dann sind 3 Meter Wandhöhe erlaubt. Außer von Erbsenzählern haben Sie keine Maßnahmen zu befürchten.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  2. Gern ein Foto bitte

    damit wir uns mal ein Bild machen können.

  3. 2,20 m hohe Geländeabfangung mittels Stützmauer aus Pflanzsteinen ?

    Ich fürchte hier handelt es sich um die Fortsetzung von thread:

    https://bau.net/forum/planung/15565.php

    und

    https://bau.net/forum/planung/15564.php

    ...und wenn dem tatsächlich so ist, dann MACH DEINE SCH...tützmauer
    OHNE UNS!!! UNSERE HINWEISE IGNORIERTE DIESER FRAGESTELLER SOWIESO!

    Geländeabfangungen in dieser Größenordnung sollten von einem Statiker dimensioniert werden.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort