BAU.DE - hier sind Sie:

Bauplanung / Baugenehmigung

Bebauungsplan- Baukörper und Außenwände

Guten Tag,

Erstmal danke für alle, die sich hier Zeit nehmen um allen hier mit fachmännischen Antworten zu helfen ‍

Hier geht es um das Thema Baukörper und Außenwände im Bebbauungsplan. Hier der Auszug:

"Seitenverhältnis
Der Hauptbaukörper bei Satteldach- und Walmdachgebäude ist als klarer, rechteckiger Baukörper auszubilden. Zeltdachgebäude sind als quadratischer Baukörper auszubilden."

Die Frage ist nun ob hier die Möglichkeit besteht abzuweichen.....

Im Anhang ein Grundriss eines geplanten besipiel Hauses, Die Frage bezieht sich auf die Eckform im Wohn-/essbereich (Am oberen Rand des Bildes)

Ich bedanke mich jetzt schon vorab für zahlreiche Antworten

Viele Grüße

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  1. Häuser mit dem Aussehen von Hundehütten

    Dieser Bebauungsplan erstickt jede Kreativität und führt zu Häusern billigster Baumärkte. Wenn das erste OGA den Anforderungen genügt und die abweichenden Grundrisse im EGA mit Flachdach verbleiben, könnte ich mir eine Genehmigung vorstellen, oder ist dieser schwachsinnige Bebauungsplan ein Fake?

    Name:

    • Klaus Kirschner
  2. So jetzt nochmal das richtige Bild. ...

    ... So soll der Grundriss werden. Und im gleichen Baugebiet ist auch ein haus gebaut worden das nicht rechteckig ist im zweiten Bild.

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  3. Mal die Erläuterungen zum B-Plan studieren....

    ... manchmal finden sich Hinweise, was der Planer damit sagen wollte. Das das oftmals Stilblüten ergibt und sich normal denkende Menschen an den Kopf fassen, steht auf nem anderen Blatt Papier.

    Ich könnte mir vorstellen, daß das genehmigungsfähig wäre, wenn die untere Ecke da verschwindet, das Haus also von der Straßenfront her einen "Kastencharakter" hat. Ausnahme/Befreiung vom B-PlanA? Hmh, kommt drauf an, wie alt der ist. Bei jüngeren B-Plänen sagt die Rechtsprechung meist njet.

  4. Danke für die Antwort, Das Eck das ...

    ... Danke für die Antwort,

    Das Eck das oben rechts weg ist , wäre auf der Gartenseite, also von der Straße nicht einsehbar... Ich denke das es auf die Gemeinde ankommt, oder?

  5. Achja und die untere linke Ecke ...

    ... fehlt nicht, das ist geschlossen ;)

  6. Gut, ich korrigiere: der Rücksprung da unten links...

    ... quasi als überdachter Hauseingang (dann müsste natürlich auch die Haustür verändert werden) müsste geschlossen werden. Dergestalt daß es ein Rechteck wird.

    So besser ? :p

  7. :D also mir geht es nur ...

    ... um das linke obere Eck im Bild links oben.

    Wenn ich dies als Anbau betitelt müsste es passen oder?

    Weil die Grundform ein Rechteck ist und das obere linke Eck ein "Anbau" darstellt.

    Im B-PlanA steht.

    Wie oben beschrieben Hauptbaukörper Rechteckig..

    Und es steht weiter unten:

    Anbauten sind als rechteckige Anbauten auszuführen und zulässig.

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  8. So würde ich es auch sehen...

    .... obwohl: komplizierter gings wohl nicht...

  9. Das kompliziert bezogen auf den B-plan? ...

    ... ?

  10. jo...

    ... ð


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort