BAU.DE - hier sind Sie:

Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

Ungesundes Wohnklima bei Vollgekachelten Wänden?

Aus einem Ladengeschäft (Metzgerei) soll ein Wohnraum entstehen. Der Laden ist durch damalige hygienischen Gründen komplett von unten bis oben durch gefliest. Nun soll dort ein Wohnzimmer entstehen. Ich bin der Meinung die Kacheln müssen alle abgeschlagen werden und dann kann eine Leichtbauwand/Rigips-Verkleidung gestellt werden. So kann die Feuchtigkeit leichter mit lüften und Heizen entfernt werden. Oder ist es auch möglich ohne Gesundheitsschäden die Rigips-Verkleidung auf die Kacheln zu befestigen? Dies wäre eine enorme Arbeitserleichterung. Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
In diesem neuen Wohnraum gibt es nur ein Fenster und eins in der Küche. Danke für Fachkundige Auskunft

Name:

  • m. Stollens
  1. Dampfsperre

    Rein fachlich sind die Fliesen eine Dampfsperre, also unschädlich. Wenn der Schall zum Raumklima gehört dann ist es allerdings schlecht und wird durch Rigips verbessert. Nach Aufbringen eines Haftgrundes können Rigipsplatten mit Pratzen aufgebracht werden.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  2. Dampfsperre oder Dampfbremse

    ?

  3. @TB

    glasierte Fliese = Dampfsperre
    Fugenmörtel = Dampfbremse

  4. klein groß

    Spaltplatten = großer , breiter Fugenanteil = Dampfbremse - egal ob glasiert
    Großformat Fstz auch bei nicht Glasiert - Dampfsperre
    -
    ;-)


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort