Keller

Putz an Kellerdecke

Guten Tag, ich hoffe, ich bin in dem richtigen Foren- Bereich. Wenn nicht, bitte ggf. Thema verschieben. Ich beplane und bedenke mein neues Projekt: Ausbau unseres Kellers. In den vergangenen Jahren habe ich die Naturstein- ( Granit) Wände von aussen gegen mögl. eindringende Feuchtigkeit gesichert. Nach intensivem und sachgerechtem Lüften ist der Keller nun weitgehend trocken. Daher kann ich nun den Verputz der Ziegeldecke andenken. Die Kellerdecke besteht aus Stahl-Trägern im Abstand von 0,8m. Die Zwischenräume sind mit gebrannten Hohlziegeln vermauert. Die Decke ist somit relativ gerade, aber zwischen den Ziegeln sind die Fugen bis zu 5cm Tiefe, offen. Probleme bereitet mir der Verputz der Decke. An einer Probestelle habe ich mich neulich versucht und bin kläglich gescheitert, da ich die tiefen Fugen nicht verschlossen bekomme. Der Putz fällt da sofort wieder raus. Was mache ich da falsch? Wie kann ich die Fugen schließen, damit ich den mineralischen Putz aufbringen kann?
Die Stahlträger werden entrostet und mehrfach mit Rostschutzfarbe behandelt.

Für jede Hilfe und Idee bin ich sehr dankbar

Hans Bach

Name:

  • Hans Bach
  1. Gipskarton

    Wie wärs mit Gipskarton?

  2. Gipskarton???

    Gipskarton?
    Nun, zuerst müssen mal die Fugen dicht sein, ansonsten habe ich unter dem Gipskarton Räume, welche nicht belüftet werden. Das könnte Probleme bereiten. Im Übrigen bin ich in Kellerräumen überhaupt kein Freund von jeglichem gipsbasiertem Material. Aber: Danke für die Idee

    Hans Bach

  3. Interessant!

    > Wie wärs mit Gipskarton?

    Wie bitte kann man mit Gipskarton 5cm tiefe Fugen verschliessen?

    Eventuell hilft es die Ziegel vorher anzufeuchten, dann hält der Mörtel besser...

  4. Sorry

    dachte an Lattung und darauf dann GK (ggf. grün). Keller soll ja trocken sein und hoffentlich bleiben (Ausbau?). Damit verliert man natürlich Höhe. Einen Träger verputzen ist auch nicht der Hit.

  5. Mit einem ausreichend schmalen

    Fugeisen sollte es möglich sein, den Mörtel dauerhaft einzupressen. Zur Verbesserung sollte man dem Mörtel Kalk beigeben. Damit haftet er besser.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort