BAU.DE - hier sind Sie:

Installation: Elektro, Gas, Wasser, Fernwärme etc.

Muss Elektro-Installation immer von Fachbetrieb ausgeführt werden?

Hallo, in einer 2Z-Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Hessen soll die Elektro-Installation erneuert werden. Folgende Arbeiten werden durchgeführt:

1) Neuer Sicherungskasten 2) Neue Stromkabel (unter Putz) zu neuen Steckdosen 3) Neue Stromkabel (unter Putz) zu Deckenlampen, Herd usw.
4) TV-Kabel 5) Netzwerkkabel (RJ45)

Müssen diese Arbeiten von einem Fachbetrieb durchgeführt werden oder eventuell "nur" mit Protokoll abgenommen? Oder muss ein Fachbetrieb gar nicht in Erscheinung treten?

Ich habe mal gehört, dass es bei Mehrfamilienhäusern angeblich so gehandhabt wird, dass alle Leitungen, BIS zu einer Wohnung führen, also zwischen Stromzähler (im Keller) und Sicherungskasten (in Wohnung) vom Fachbetrieb bearbeitet werden muss. Alles, was ab der Wohnung an Elektronik gemacht wird, braucht keinen Fachbetrieb.

Ich stelle diese Frage als Vermieter dieser Wohnung und auf Hinblick des Themas "Haftung im Schadensfall".

Bis dann
G

  1. gehört?

    Was Sie gehört haben, ist die Abgrenzung von Allgemein- zu Sondereigentum bei einer WEG. Das hat nichts mit der Errichtung zu tun. Grundsätzlich ist die Elektroinstallation ein Gewerk, für das der Errichter in seiner Gesamtheit haftet und zwar für alles oberhalb der Kleinspannung. Somit könnten Sie Datenkabel und Klingelanlage selbst errichten. Elektroinstallateur ist ein Lehrberuf und der Elektromeister hat besondere Befugnisse gegenüber dem Stromversorger. Ohne die Meldung eines Elektromeisters wird der Versorger keinen Zähler setzen. Als Vermieter sind Sie in der Haftung. In der eigenen Wohnung können Sie "knorzen", im Schadenfall darf das nur die Versicherung nicht rausbekommen.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  2. Wenn Zähler schon montiert ist?

    Vielen Dank für die schnelle und informative Antwort.

    Jede der neun Wohnungen hat seit vielen Jahren seinen Stromzähler. Dieser müsste vom Stromanbieter also nicht neu installiert werden. Und somit käme auch nicht die Frage nach einem Meister.

    Es gibt auch schon alle Versicherungen (Wohngebäudeversicherung, usw). Den Versicherungen müsste ich doch nun auch nicht melden, dass ich in der Wohnung die aufgezählten Punkte umsetzen lasse, oder etwa doch?

    OHA, eine Sache hatte ich noch vergessen: abgehängte Decke im Bad mit LED-Strahlern.

    Brauche ich einen Meister oder nicht?

    Bis dann
    G

  3. Ganz klar: Jain...

    .. rein theoretisch dürfen Sie diese Arbeiten selbst ausführen. Sie brauchen aber einen Meister, der diese Arbeiten abnimmt. Diese Arbeiten zählen zum Elektro-Handwerk. Somit dürfen Sie auch keinen "Hausmeister-Service" mit diesen Arbeiten beauftragen(obwohl: auch da gibts wieder Möglichkeiten...)

  4. welcher Elektriker

    ... hält denn seine Rüben hin für Arbeiten die ein andere womöglich noch "Hobbyist" ausgeführt hat...... und haftet schlimmstenfall dafür ?
    Es gibt ja nicht zum "jucks" Lehrberufe der Klasse A

    Und gerade als Vermieter wo ich anderen eine Wohnung vermiete wäre ich darauf bedacht das die "Nummer" sicher ist was passiert denn im schlimmsten Fall wenn Personen zu Schaden kommen....was meinst Du wer zahlt die Zeche.... bei einem Fachbetrieb der auch entsprechend Versichert ist und auch bedacht ist alles fachgerecht zu erledigen wäre ich mir sicherer aufgehoben.

  5. Mit eigenem Gesellenbrief als Starkstromelektriker

    und Abschluß als Elektroingenieur und VDE-Mitglied darf ich derartige Arbeiten NICHT selbst ausführen.

    Aber der Lehrling im zweiten Lehrjahr beim Elektromeister darf das und der Meister haftet mit seiner Versicherung dafür.

    Die Fehler, die der Lehrling gemacht und sein Meister nicht bemerkt hat (Wechselschaltung ging nicht ), darf ich selbst beseitigen.

    So ist es eben

    Die Ersparnis, gerade bei der Elektroinstallation, ist im Verhältnis zu anderen Gewerken, die man ohne Probleme selbst ausführen darf (Verputz, Heizung), relativ gering.

    Lassen Sie es also den Lehrling machen und sie haben keine Probleme damit. Die Frage deutet sowieso darauf hin, daß Sie nicht vom Fach sind.

  6. wiki...

    ... viele machen das. Das ist so in der realen Welt. Was meinste, warum so viele Ausbauhäuser verkauft werden, mit dem Materialpaket aus dem Baumarkt???...

  7. Macht Sinn.

    Erstmal vielen Dank für die nützlichen Infos, die mein Vorhaben bestätigt haben. Ich lasse es von einem Fachbetrieb umsetzen. Bei Gas mache ich es ja auch.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort