BAU.DE - hier sind Sie:

Außenwände und Fassaden

Hallo Experten, Seit 2 Jahren bin ich ...

... Hallo Experten,

Seit 2 Jahren bin ich im Fassaden bereich aktiv. Habe mich entschieden mit meinem NU zu Verblendendmauerwerken zu wechseln, da verputzen mittlerweile jeder kann, (WDVSA)

Ich kann aber mit einem LVA nicht immer was anfangen. Verstehe nur 80% und Preise ausfüllen um an ausschreibungen teilzunehmen kann ich auch nicht 100%.

Ich würde mich aber sehr freuen wenn jemand Lust hat mit behilflich zu sein die Punkte zu erklären die man wissen muss also Zulagen usw. Außerdem finde ich keine Pfeiler Profile /Galgen auf dem Markt vielleicht komme ich ja durch euch da ran.

Vielen Dank

Name:

  • Kenet
  1. und was ist die Frage?

    Es ist doch eher die Feststellung, dass vor einem Beruf eine Lehrzeit gehört wo man das alles lernt um später selbstständig Geld zu verdienen.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  2. Danke für den Hinweis. Aber wir ...

    ... reden von WDVSA auf Verblendmauerwerke überzugehen. Das lernt man nicht in der Lehre

  3. klar lernt man das in der Lehre

    WDVSA macht der Maler/Putzer
    Verblendmauerwerk macht der Maurer

    sind halt unterschiedliche Berufe.

    Was hast du denn gelernt?
    Welche abgeschlossene Berufsausbildung hast du?
    Hast Du einen Meisterbrief?

  4. Braucht man nicht

    für die gewerbsmäßige Ausführung von Maurerarbeiten eine Eintragung in die Handwerksrolle (Meisterbrief)?

    Wenn Du selbst keine Ahnung vom Maurerhandwerk hast, dann solltest du dir in deiner Firma zumindest einen Handwerksmeister als Bauleiter einstellen. Der kann Dir dann auch die LVA-Positionen erklären.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort