Die wichtigsten Tipps und Hinweise rund um die Baufinanzierung

Die wichtigsten Tipps und Hinweise rund um die Baufinanzierung - Bild: alexanderstein auf Pixabay

Bild: alexanderstein / Pixabay

Die wichtigsten Tipps und Hinweise rund um die Baufinanzierung. Das eigene Haus ist für viele ein wichtiger Pfeiler für die Altersvorsorge und zudem ein großer Traum, ein wichtiges Lebensziel. Wer bei der Finanzierung des großen Traums nicht genügend aufpasst und die Finanzierung sorgfältig vorbereitet, kann durch ein zu hohes Risiko alles verlieren. Ein Problem bei der Baufinanzierung, das viele Hauskäufer und Bauherren haben, ist wenig Erfahrung, schließlich handelt es sich beim Kauf oder Bau eines Hauses nicht um ein alltägliches Geschäft. Das machen die meisten nur einmal im Leben. Weil dazu kein eigener Erfahrungsschatz vorliegt, ist es umso wichtiger, sich im Vorfeld gut zu informieren und so die Grundlage für eine solide Finanzierung schaffen.

Such-Hilfen: Klicken Sie die Wörter an, die für Sie wichtig sind. Diese werden dann im Text markiert und sind dadurch leichter zu erkennen.

Angebot Bank Baufinanzierung Bereitstellungszins Darlehensnehmer Eigenkapital Eigenleistung Finanzierung Geld Haus Immobilie Immobilienfinanzierung Kosten Laufzeit Monat Nachfinanzierung Prozent Verbraucher Vergleich Zeit Zins Bauherr

Die wichtigsten Tipps und Hinweise rund um die Baufinanzierung

Such-Hilfen für bauherr

  • … die teuer werden können. Zwischen fünf und zehn Prozent der Baukosten können Bauherren durch Eigenleistung einsparen. …

Inhaltsverzeichnis und Schnellsprungziele

Vor dem Notartermin die Baufinanzierung klarmachen

Wer ein Haus kauft oder baut, muss zunächst die Finanzierung sicherstellen. Denn ohne Geld kann der Käufer den Kaufvertrag nicht erfüllen. Den Notartermin in die ersten beiden Wochen nach der Bankzusage zu legen ist ein cleverer Schachzug. Kommt aus irgendeinem Grund der Kaufvertrag am Ende doch nicht zustande, läuft noch die zweiwöchige Widerrufsfrist und Verbraucher können ganz problemlos vom Darlehensvertrag zurücktreten.

Realistisch planen, dann erst finanzieren

Schon lange bevor der Hauskauf oder -bau konkret wird, sollten Verbraucher den Zinsmarkt beobachten, insbesondere die aktuellen Bauzinsen. So kann sich mit der Zeit ein Gefühl für die Schwankungen am Zinsmarkt entwickeln und es lassen sich Tendenzen feststellen. Wenn sich die Zinsen abwärtsbewegen, ist ein günstiger Zeitpunkt den Kreditvertrag zu konkretisieren. Sobald die Pläne Gestalt annehmen, gilt es auch die eigenen Finanzen genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie viel Geld steht jeden Monat zur Verfügung? Wie viel davon ist für die Hausfinanzierung frei? Dabei ist es nicht ratsam, sich die eigene Situation schönzureden. Eine realistische Einschätzung bewahrt vor vielen Problemen. Banken kalkulieren etwa 35 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens als maximal mögliche monatliche Belastung für die Ratenzahlung. Nach dem Finanzcheck hat jeder eine Vorstellung, wie viel das Haus kosten darf. Darüber hinaus gibt es bei der Baufinanzierung im Vergleich zum normalen Ratenkredit einige Besonderheiten, die zu beachten sind. Beispielsweise kommen zu den Baukosten oder dem Kaufpreis für das Haus noch weitere Kosten hinzu, wie die Grunderwerbsteuer, die Notargebühren und die Kosten für die Eintragung im Grundbuch. Gegebenenfalls ist auch eine Maklerprovision zu zahlen. Diese sogenannten Bau- oder Kaufnebenkosten können bis zu 15 Prozent der Kosten betragen. Sie erhöhen die Gesamtkosten deutlich.

Die Finanzierung nie zu knapp kalkulieren

Viele Verbraucher, die vor der Finanzierung eines Hauses stehen, unterschätzen ihre monatlichen Ausgaben. Das kann im Lauf der Zeit zu einer finanziellen Schieflage führen bis hin zum Verlust der Immobilie.

Um dies zu vermeiden ist eine ehrliche Einnahmen- und Ausgabenrechnung notwendig. Darin sind nicht nur alle Lebenshaltungskosten enthalten. Dazu gehören auch die Nebenkosten der Immobilie, wie Stromkosten, Wasserkosten, Heizkosten, Grundsteuer und - im Fall einer Eigentumswohnung - das Hausgeld. Obendrein ist es notwendig, Rücklagen für die Instandhaltung der Immobilie zu bilden. Damit unvorhersehbare Ausgaben, wie beispielsweise die Anschaffung einer Waschmaschine, nachdem die alte das zeitliche gesegnet hat, keine Löcher reißen können. Zwei oder drei Monatsgehälter sollten als Liquiditätsreserve auf der Seite liegen. Das ist nicht nur wichtig, für unvorhergesehene Ereignisse. Der Umzug steht an und vielleicht sollen auch neue Möbel angeschafft werden.

Wie steht es um die eigenen Möglichkeiten?

Ausreichend Eigenkapital ist für eine Immobilienfinanzierung unbedingt erforderlich. Immobilienkäufer sollten mindestens 20 oder besser noch 30 Prozent der Kosten an Eigenmitteln haben. So handhaben das auch die meisten Kreditinstitute. Es gibt auch 100-Prozent-Finanzierungen. Manchmal deckt die Finanzierung sogar mehr als 100 Prozent der Bau- oder Kaufkosten ab, wenn die Finanzierung auch die Nebenkosten umfasst. Dabei fallen aber immer wesentlich höhere Zinsen an und die monatlichen Zahlungen fallen relativ hoch aus. Die Raten können doppelt so hoch sein wie bei einer regulären Immobilienfinanzierung mit Eigenkapital.

Wer eine Immobilienfinanzierung auf die Beine stellen will, investiert deshalb am besten seine Vermögenswerte in die Finanzierung. Allerdings ist es wichtig, eine Sicherheitsreserve zurückzubehalten. Das Eigenkapital lässt sich auf verschiedene Weise erhöhen, beispielsweise durch das Auflösen eines alten Bausparvertrags oder einer Kapitallebensversicherung. Auch Eigenleistungen am Bau oder Verwandtendarlehen sind eine Möglichkeit, das Eigenkapital zu erhöhen.

  • Für die Banken bedeutet ein hoher Eigenkapitalanteil eine höhere Sicherheit. Das macht die Finanzierung günstiger. Mindestens die Kaufnebenkosten sollten mit Eigenkapital abgedeckt sein. Zum Eigenkapital zählen:
  • Aktien
  • Bausparverträge
  • Fondsparpläne
  • Sparbücher
  • Termingelder
  • ein schuldenfreies Grundstück, von dem der Darlehnsnehmer Eigentümer ist.

Eigenleistung ist auch Eigenkapital

Eigenleistungen beim Hausbau oder bei der Renovierung heißen häufig auch Muskelhypothek. Wenn ein Darlehensnehmer viel selbst machen kann, gibt es häufig ebenfalls eine günstigere Finanzierung von der Bank. Dabei ist es sehr wichtig, die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten realistisch einzuschätzen. Banken akzeptieren Eigenleistungen nur dann als Eigenkapital, wenn der Darlehensnehmer auch tatsächlich handwerklich geschickt ist und schon Erfahrungen vorzuweisen hat. Wer sich dabei überschätzt, kann sehr schnell Bauverzögerungen verursachen, die teuer werden können. Zwischen fünf und zehn Prozent der Baukosten können Bauherren durch Eigenleistung einsparen.

Wer am Bau selbst anpacken kann, kann viel Geld sparen. Viele Banken erkennen die Muskelhypothek als Eigenkapital an.
Wer am Bau selbst anpacken kann, kann viel Geld sparen. Viele Banken erkennen die Muskelhypothek als Eigenkapital an.
Bild: ralphs_fotos / Pixabay

Öffentliche Fördermittel und Baukindergeld einkalkulieren

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat verschiedene Programme, in deren Rahmen Bauherren und Hauskäufer günstige Darlehen erhalten können. Sehr oft sind die Zinsen wesentlich niedriger als bei Bankdarlehen. Es ist ratsam, dass der Kunde selbst das Thema bei der Bank anspricht und sich ausführlich dazu beraten lässt. Die Beratung muss nicht zwingend durch einen Bankberater erfolgen. Häufig scheuen Bankberater diesen Themenkomplex, da er sehr beratungs- und arbeitsintensiv ist.

Zins und Tilgung optimal wählen

In der aktuellen Niedrigzinsphase sind die Rahmenbedingungen perfekt für eine Immobilienfinanzierung. Viele Immobiliendarlehen werden mit sehr langer Zinsbindungsdauer von 15 oder sogar 25 Jahren abgeschlossen. Damit sichern sich die Darlehensnehmer die günstigen Zinsen auf lange Sicht. Das gibt Planungssicherheit für die nächsten Jahre, im Idealfall für die gesamte Laufzeit der Baufinanzierung.

Nach einer längeren Laufzeit ist die Restschuld relativ gering. Es ist davon auszugehen, dass nach Ablauf der Zinsbindung die Zinsen wieder gestiegen sind. Doch für die geringe Restschuld sind dann nicht mehr so viele Zinsen zu zahlen. Der Tilgungssatz ist entscheidend, damit sich das günstige Zinsniveau optimal auf die Finanzierung auswirkt. Er sollte auf jeden höher als die normal üblichen ein Prozent liegen.

Sondertilgungsmöglichkeit vereinbaren

Darlehensnehmer sollten sich möglichst für ein Angebot mit der Möglichkeit zur kostenlosen Sondertilgung entscheiden. Sondertilgungen verkürzen die Laufzeit. Insgesamt sind dann weniger Zinsen zu zahlen. Dabei gilt: Je früher ein Darlehensnehmer die Sondertilgung tätigen kann, umso größer ist der finanzielle Effekt. Einige Verträge lassen jährliche Sondertilgungen bis zu einer bestimmten Höhe kostenfrei zu. Oft ist die Höhe auf fünf Prozent der ursprünglichen Darlehenssumme begrenzt. Ist das Sondertilgungsrecht im Vertrag nicht enthalten, können Kreditnehmer versuchen, es nachträglich auszuhandeln.

Zinsen für die Bereitstellung eines Baudarlehens

Häufig zahlt die Bank beim Hausbau nicht die gesamte Darlehenssumme auf einmal aus. Wenn der Darlehensvertrag schon einige Zeit zurückliegt, und das Darlehen nicht vollständig ausgezahlt ist, verlangt die Bank Bereitstellungszinsen, die meist etwa ein Viertel Prozent pro Monat betragen. Das entspricht drei Prozent pro Jahr. Es gibt große Unterschiede zwischen den Anbietern, ab wann Bereitstellungszinsen zu zahlen sind. Das kann bereits nach zwei oder drei Monaten der Fall sein oder erst nach einem Jahr.

Beim Vergleich der verschiedenen Angebote ist es wichtig, auch die Bedingungen für die Bereitstellungszinsen zu vergleichen. Eine lange bereitstellungszinsfreie Zeit ist besonders vorteilhaft. Bei einigen Kreditinstituten ist eine längere Karenzzeit mit höheren Zinsen verknüpft, bei anderen ist es gar nicht erst möglich, eine längere Karenzzeit zu vereinbaren.

Ist das der Fall, ist eine genaue Berechnung der Zinskosten notwendig. Denn es kann günstiger sein, höhere Bereitstellungszinsen zu vereinbaren und dafür über die gesamte Laufzeit einen günstigeren Zinssatz zu haben

Vergleiche anstellen

Verbraucher, die ein Darlehen suchen, egal ob für den Kauf oder den Bau eines Hauses oder für etwas anderes, sind gut beraten, sich vorher zu informieren und Angebote zu vergleichen. Das erste Angebot ist nicht zwangsläufig auch das beste. So lässt sich teilweise viel Geld sparen.

Wenn der Zinssatz nur um wenige Zehntelprozent variiert, kann das die Darlehenskosten stark verringern. Daher ist ein Vergleich immer sinnvoll. Erste Vergleiche von Immobilienfinanzierungen können Verbraucher über das Internet anstellen. Damit erhalten sie einen ersten Eindruck davon, wie günstig ein Anbieter ist. Doch die konkreten Zinssätze erfahren Verbraucher erst, wenn sie bei einer Bank einen Darlehensantrag stellen. Im Rahmen der Kreditprüfung legt die Bank die Bonität des Kunden fest, die ausschlaggebend für die endgültige Zinshöhe ist.

Ein individuelles Angebot kann nur erhalten, wer der Bank alle wichtigen Unterlagen zur Verfügung stellt. Dazu gehören die Unterlagen zum Kaufobjekt oder Bauprojekt sowie Einkommens- und Vermögensnachweise. Es ist sinnvoll, nicht nur bei der Hausbank oder einem Anbieter vor Ort ein Angebot einzuholen. Auch große Baufinanzierungsvermittler bieten häufig sehr günstigen Konditionen. Mit einem guten Angebot eines anderen Anbieters ist es oft möglich, bei der Hausbank nachzuverhandeln.

Nachfinanzierung wird teuer

Während der Finanzierungsphase sollte es nicht zu Finanzierungslücken kommen. Das kann passieren, wenn Kosten auftreten, die so nicht geplant waren. Engpässe können auch entstehen, wenn erwartete Zahlungszuflüsse ausbleiben. Finanzielle Fehlplanungen oder die falsche Einschätzung der Eigenleistungen kann schnell eine Nachfinanzierung zur Folge haben. Manchmal liegt es auch einfach daran, dass die Kosten für die Gebäudeerstellung durch unvorhersehbare Kosten stark in die Höhe steigen, beispielsweise weil nach einem Unwetter die Baugrube eingestürzt ist. Ideal ist es, für solche Eventualitäten noch Eigenkapital zur Verfügung zu haben, vielleicht kann auch die Familie aushelfen. Die Nachfinanzierung ist immer wesentlich teurer als eine normale Baufinanzierung.

Manchmal trägt das Wetter die Schuld, wenn eine Nachfinanzierung notwendig wird.
Manchmal trägt das Wetter die Schuld, wenn eine Nachfinanzierung notwendig wird.
Bild: satyaprem / Pixabay

Geschickter Umgang mit finanziellen Engpässen

Lange Krankheit oder Arbeitslosigkeit, plötzlich höhere Ausgaben können dazu führe, dass das Geld für die Finanzierung nicht mehr ausreicht. Dann ist es ganz wichtig, sich so schnell wie möglich mit dem finanzierenden Geldinstitut in Verbindung zu setzen. Damit lässt sich ein Vertragsbruch in den meisten Fällen verhindern. Denn die Bank bietet im Gespräch oft ein Lösung an, die für beide Seiten zufriedenstellend ist. Möglich ist beispielsweise eine vorübergehende Senkung der Kreditraten.

Eine andere Lösungsmöglichkeit ist ein Antrag bei der Wohngeldstelle. Sie kann, je nach Sachlage, vorübergehend die Finanzierung teilweise übernehmen, vorausgesetzt es liegt Bedürftigkeit nach dem Wohngeldgesetz vor.

Wer tatenlos zusieht, wie sich Monat für Monat die Situation verschlimmert, schafft sich erst recht Probleme.

Direktkontakt zur BAU-Presse-Redaktion

Bei Fragen, Anregen oder Wünschen können Sie gerne Kontakt zur BAU-Presse-Redaktion aufnehmen:

Relevante Schwerpunktthemen mit weiteren Artikeln und Volltext-Suche

Bank Baufinanzierung Baukindergeld Eigenkapital Eigenleistung Finanzierung Fördermittel Kosten Tilgung Zins Zinsen

Logo von BauKI BauKI: Innovatives Miteinander und gemeinsam mehr erreichen

Verantwortlich für BauKI

Verantwortlich für Foto / Logo von  BauKI BauKI
Prof. Dr. Partsch

Prof. Dr. Gerhard Partsch
Adolph-Kolping-Str. 3a
86199 Augsburg

Tel: +49 (0)821 / 9987-420
Fax: +49 (0)821 / 9987-421

oder

Foto / Logo von  BauKI BauKI-generierte Schwerpunktthemen, Synonyme und themenbezogene Pressetexte

  1. Schwerpunktthemen: Bank Baufinanzierung Baukindergeld Eigenkapital Eigenleistung Finanzierung Fördermittel Kosten Tilgung Zins Zinsen
  2. Kurz erklärt: Bank

    Eine Bank ist ein Finanzinstitut, das eine breite Palette von Finanzdienstleistungen anbietet, einschließlich Einlagen, Kredite, Investitionen und Zahlungsverkehr. Banken spielen eine zentrale Rolle im Wirtschaftssystem, indem sie als Intermediäre zwischen Sparern und Kreditnehmern fungieren und den Geldfluss in der Wirtschaft erleichtern. Es gibt verschiedene Arten von Banken, darunter Geschäftsbanken, die Dienstleistungen für Privatkunden und Unternehmen anbieten, Investmentbanken, die sich auf Unternehmensfinanzierung und Wertpapierhandel spezialisieren, und Zentralbanken, die für die Geldpolitik und die Stabilität des Finanzsystems verantwortlich sind. Moderne Banken bieten zunehmend digitale Dienstleistungen wie Online-Banking und mobile Zahlungslösungen an. Sie unterliegen strengen Regulierungen, um die finanzielle Stabilität zu gewährleisten und Kunden zu schützen. Banken generieren Einnahmen durch Zinsspannen, Gebühren und Provisionen. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Kreditvergabe, was wirtschaftliches Wachstum ermöglicht, aber auch Risiken birgt, wie die Finanzkrise von 2008 gezeigt hat. Die Bankbranche steht vor Herausforderungen wie der Digitalisierung, neuen Fintech-Konkurrenten und strengeren Regulierungen. Nachhaltiges Banking und ethische Investitionen gewinnen zunehmend an Bedeutung.

    1. Synonyme für Bank: Geldinstitut, Finanzinstitut, Kreditinstitut, Bankhaus, Sparkasse, Bankfiliale, Bankunternehmen, Bankbetrieb, Bankwesen, Finanzhaus
    2. "Bank" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Bank" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Bank in: Darauf sollten Sie bei einer Bestandsimmobilie achten
      Darauf sollten Sie bei einer Bestandsimmobilie achten
      Darauf sollten Sie bei einer Bestandsimmobilie achten
    2. Bank in: Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
      Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
      Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
    3. Bank in: Von der Besichtigung bis zum Kaufvertrag: Der Ablauf eines Immobilienkaufs
      Von der Besichtigung bis zum Kaufvertrag: Der Ablauf eines Immobilienkaufs
      Von der Besichtigung bis zum Kaufvertrag: Der Ablauf eines Immobilienkaufs
      1. Bank in: Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
        Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
        Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
      2. Bank in: Träume wahr werden lassen - Die Projektfinanzierung
        Träume wahr werden lassen - Die Projektfinanzierung
        Träume wahr werden lassen - Die Projektfinanzierung
      3. Bank in: Möglichkeiten der Baufinanzierung
        Möglichkeiten der Baufinanzierung
        Möglichkeiten der Baufinanzierung
      4. Bank in: Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen
        Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen
        Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen
      5. Bank in: Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
        Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
        Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
      6. Bank in: Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
        Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
        Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
      7. Bank in: Tipps für den günstigen Hausbau
        Tipps für den günstigen Hausbau
        Tipps für den günstigen Hausbau
  3. Kurz erklärt: Baufinanzierung

    Baufinanzierung bezieht sich auf den komplexen Prozess der Finanzierung von Bauvorhaben, sei es für den Neubau, Kauf oder die Renovierung von Immobilien. Dies umfasst in der Regel die Aufnahme von speziellen Baufinanzierungskrediten oder -darlehen bei Banken, Sparkassen oder anderen Finanzinstituten. Die Konditionen solcher Finanzierungen sind oft auf die besonderen Bedürfnisse und Risiken von Bauprojekten zugeschnitten. Eine professionelle Baufinanzierungsberatung bietet umfassende Informationen und Beratungsdienstleistungen zu verschiedenen Finanzierungsoptionen, einschließlich unterschiedlicher Zinsmodelle, Tilgungsvarianten und staatlicher Fördermöglichkeiten. Baufinanzierungsrechner sind nützliche digitale Tools, die potenzielle Kreditnehmer nutzen können, um verschiedene Finanzierungsszenarien zu simulieren und die damit verbundenen Kosten und monatlichen Belastungen zu berechnen. Diese Rechner berücksichtigen Faktoren wie Kreditsumme, Zinssatz, Laufzeit und Tilgungsrate. Eine sorgfältige Planung der Baufinanzierung ist entscheidend für den langfristigen finanziellen Erfolg eines Bauprojekts und die wirtschaftliche Stabilität des Kreditnehmers.

    1. Synonyme für Baufinanzierung: Baukredit, Baufinanz, Baufinanzierungsberatung, Baufinanzierungsrechner, Baufinanzierungsmöglichkeiten, Baufinanzplan, Baukredite, Baufinanzdienstleistung, Baukreditberatung, Bauinvestition
    2. "Baufinanzierung" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Baufinanzierung" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Baufinanzierung in: Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
      Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
      Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
    2. Baufinanzierung in: Möglichkeiten der Baufinanzierung
      Möglichkeiten der Baufinanzierung
      Möglichkeiten der Baufinanzierung
    3. Baufinanzierung in: Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
      Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
      Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
      1. Baufinanzierung in: Tipps für den günstigen Hausbau
        Tipps für den günstigen Hausbau
        Tipps für den günstigen Hausbau
      2. Baufinanzierung in: Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
        Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
        Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
  4. Kurz erklärt: Baukindergeld

    Baukindergeld ist eine spezielle Form der staatlichen Förderung, die in Deutschland eingeführt wurde, um Familien beim Kauf oder Bau eines Eigenheims finanziell zu unterstützen. Diese Förderung richtet sich speziell an Familien mit Kindern und soll den Erwerb von Wohneigentum erleichtern. Das Baukindergeld wird als Zuschuss gewährt und ist an bestimmte Bedingungen geknüpft, wie zum Beispiel Einkommensgrenzen und die Anzahl der Kinder. Es wird über einen festgelegten Zeitraum in jährlichen Raten ausgezahlt. Ziel dieser Maßnahme ist es, mehr Familien den Zugang zu Wohneigentum zu ermöglichen und dadurch auch die Altersvorsorge zu stärken. Das Baukindergeld ist Teil einer breiteren wohnungspolitischen Strategie zur Förderung des privaten Wohneigentums und zur Entlastung des angespannten Wohnungsmarktes in vielen Regionen Deutschlands.

    1. Synonyme für Baukindergeld: Eigenheimzulage, Kinderbaugeld, Bauzuschuss, Baukinderzuschuss, Familienbaugeld, Baufamilienförderung, Baukindergeldzuschuss, Immobilienförderung, Bauförderungsgeld, Familienbaudarlehen
    2. "Baukindergeld" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Baukindergeld" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
  5. Kurz erklärt: Eigenkapital

    Eigenkapital ist das Kapital, das von einem Unternehmen oder einer Person selbst aufgebracht wird. Es wird auch als Anfangskapital oder Stammkapital bezeichnet und dient dazu, die finanzielle Basis des Unternehmens oder der Person zu stärken. Eigenkapital kann durch Einlagen, Gewinne oder den Verkauf von Aktien erworben werden. Es spielt eine zentrale Rolle in der Finanzstruktur eines Unternehmens und dient als Puffer gegen finanzielle Risiken. Ein hoher Eigenkapitalanteil verbessert die Kreditwürdigkeit und kann die Konditionen bei der Fremdkapitalaufnahme positiv beeinflussen. In der Bilanz eines Unternehmens erscheint das Eigenkapital auf der Passivseite und repräsentiert den Wert, der den Eigentümern oder Aktionären zusteht. Bei Privatpersonen, insbesondere im Kontext von Immobilienfinanzierungen, bezieht sich Eigenkapital auf die Summe, die selbst eingebracht wird und nicht durch Kredite finanziert ist. Die Höhe des Eigenkapitals beeinflusst die finanzielle Stabilität und Unabhängigkeit sowohl von Unternehmen als auch von Privatpersonen.

    1. Synonyme für Eigenkapital: Eigenfinanzierung, Anfangskapital, Stammkapital, Grundkapital, Startkapital, Eigenfinanzierung, Eigenbestand, Eigenfinanzierungsmittel, Eigenvermögen, Eigenfinanzierungsanteil
    2. "Eigenkapital" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Eigenkapital" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Eigenkapital in: Der Hauskauf und die Frage nach dem Eigenkapital
      Der Hauskauf und die Frage nach dem Eigenkapital
      Der Hauskauf und die Frage nach dem Eigenkapital
    2. Eigenkapital in: Mieten oder kaufen? Zentrale Fakten & Informatives für die beste Entscheidung
      Mieten oder kaufen? Zentrale Fakten & Informatives für die beste Entscheidung
      Mieten oder kaufen? Zentrale Fakten & Informatives für die beste Entscheidung
    3. Eigenkapital in: Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
      Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
      Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
      1. Eigenkapital in: Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
        Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
        Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
      2. Eigenkapital in: Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen
        Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen
        Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen
      3. Eigenkapital in: Der Traum vom Eigenheim
        Der Traum vom Eigenheim
        Der Traum vom Eigenheim
      4. Eigenkapital in: Möglichkeiten der Baufinanzierung
        Möglichkeiten der Baufinanzierung
        Möglichkeiten der Baufinanzierung
      5. Eigenkapital in: Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
        Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
        Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
  6. Kurz erklärt: Eigenleistung

    Eigenleistung bezieht sich auf die Arbeit oder Leistung, die von einer Person selbst erbracht wird, anstatt von einem Fachmann oder einer Firma. Es ist oft eine kosteneffektive Möglichkeit, Projekte durchzuführen, da keine Arbeitskosten anfallen. Eigenleistung kann bei vielen Arten von Bauprojekten eingesetzt werden, einschließlich Renovierungen und Reparaturen. Diese Form der Arbeit erfordert oft ein gewisses Maß an Fachkenntnissen, Geschick und Engagement. Bei Hausbau oder Renovierungen kann Eigenleistung erhebliche Kosteneinsparungen ermöglichen, birgt aber auch Risiken wie Zeitverzögerungen oder Qualitätsmängel bei mangelnder Erfahrung. In manchen Fällen kann Eigenleistung auch steuerliche Vorteile haben. Es ist wichtig, die eigenen Fähigkeiten realistisch einzuschätzen und gegebenenfalls professionelle Hilfe für komplexe oder sicherheitsrelevante Aufgaben in Anspruch zu nehmen. Eigenleistung kann auch eine Quelle persönlicher Zufriedenheit und Stolz sein, da man das Ergebnis der eigenen Arbeit sieht und nutzt.

    1. Synonyme für Eigenleistung: Selbstarbeit, Eigenarbeit, Selbsthilfe, Selbstleistung, Selbsttätigkeit, Do-it-yourself, Eigenhändige Arbeit, Muskelhypothek, Selbstbeteiligung, Eigenständige Arbeit
    2. "Eigenleistung" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Eigenleistung" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Eigenleistung in: Tipps für erfolgreiche Eigenleistung am Bau: Geld sparen und Projekterfolg sichern
      Tipps für erfolgreiche Eigenleistung am Bau: Geld sparen und Projekterfolg sichern
      Tipps für erfolgreiche Eigenleistung am Bau: Geld sparen und Projekterfolg sichern
    2. Eigenleistung in: Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
      Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
      Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
    3. Eigenleistung in: Hausbau mit YTONG: 50.000 € beim Hausbau gespart
      Hausbau mit YTONG: 50.000 € beim Hausbau gespart
      Hausbau mit YTONG: 50.000 € beim Hausbau gespart
      1. Eigenleistung in: Der Innenausbau am Haus - mit diesen Tipps gelingt er
        Der Innenausbau am Haus - mit diesen Tipps gelingt er
        Der Innenausbau am Haus - mit diesen Tipps gelingt er
      2. Eigenleistung in: Wenn Bauherren selbst Hand anlegen: Geld spart nur, wer richtig baut
        Wenn Bauherren selbst Hand anlegen: Geld spart nur, wer richtig baut
        Wenn Bauherren selbst Hand anlegen: Geld spart nur, wer richtig baut
      3. Eigenleistung in: Rigipsplatten - auch für Anfänger machbar
        Rigipsplatten - auch für Anfänger machbar
        Rigipsplatten - auch für Anfänger machbar
      4. Eigenleistung in: Die sichere Rente - Wohneigentum als Altersvorsorge
        Die sichere Rente - Wohneigentum als Altersvorsorge
        Die sichere Rente - Wohneigentum als Altersvorsorge
      5. Eigenleistung in: Altbausanierung - In Eigenregie oder vom Profi durchführen lassen?
        Altbausanierung - In Eigenregie oder vom Profi durchführen lassen?
        Altbausanierung - In Eigenregie oder vom Profi durchführen lassen?
  7. Kurz erklärt: Finanzierung

    Finanzierung bezieht sich auf den Prozess der Beschaffung und Verwaltung von finanziellen Mitteln für Unternehmen, Projekte oder persönliche Investitionen. Es umfasst die Strategien und Methoden zur Kapitalbeschaffung, die Auswahl geeigneter Finanzierungsquellen und die Planung des effizienten Einsatzes dieser Mittel. Finanzierungsmöglichkeiten können in Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung unterteilt werden. Eigenkapitalfinanzierung beinhaltet die Nutzung eigener Mittel oder die Aufnahme von Investoren, während Fremdkapitalfinanzierung Kredite, Anleihen oder andere Formen der Verschuldung umfasst. Im Unternehmenskontext ist Finanzierung eng mit Finanzmanagement verbunden und beeinflusst wesentlich die Kapitalstruktur, Liquidität und langfristige finanzielle Stabilität. Für Privatpersonen kann Finanzierung Hypotheken, Konsumentenkredite oder Investitionen in Bildung und persönliche Projekte umfassen. In der öffentlichen Verwaltung bezieht sich Finanzierung auf die Beschaffung von Mitteln für staatliche Ausgaben und Infrastrukturprojekte. Moderne Finanzierungskonzepte umfassen auch alternative Formen wie Crowdfunding, Peer-to-Peer-Lending oder Venture Capital. Die Wahl der richtigen Finanzierungsstrategie hängt von Faktoren wie Risikoprofil, Kapitalbedarf, Marktbedingungen und rechtlichen Rahmenbedingungen ab. Finanzielle Innovation und Technologie, wie Fintech-Lösungen, verändern zunehmend die Landschaft der Finanzierungsmöglichkeiten und -prozesse.

    1. Synonyme für Finanzierung: Geldbeschaffung, Kapitalbeschaffung, Investition, Finanzierungsmöglichkeiten, Finanzplanung, Mittelbeschaffung, Projektfinanzierung, Kreditaufnahme, Kapitalanlage, Finanzierungsstrategie
    2. "Finanzierung" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Finanzierung" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Finanzierung in: Der Hauskauf und die Frage nach dem Eigenkapital
      Der Hauskauf und die Frage nach dem Eigenkapital
      Der Hauskauf und die Frage nach dem Eigenkapital
    2. Finanzierung in: Bauprojekte professionell vorbereiten
      Bauprojekte professionell vorbereiten
      Bauprojekte professionell vorbereiten
    3. Finanzierung in: Von der Besichtigung bis zum Kaufvertrag: Der Ablauf eines Immobilienkaufs
      Von der Besichtigung bis zum Kaufvertrag: Der Ablauf eines Immobilienkaufs
      Von der Besichtigung bis zum Kaufvertrag: Der Ablauf eines Immobilienkaufs
      1. Finanzierung in: Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
        Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
        Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
      2. Finanzierung in: Umfinanzierung des Eigenheims
        Umfinanzierung des Eigenheims
        Umfinanzierung des Eigenheims
      3. Finanzierung in: Träume wahr werden lassen - Die Projektfinanzierung
        Träume wahr werden lassen - Die Projektfinanzierung
        Träume wahr werden lassen - Die Projektfinanzierung
      4. Finanzierung in: Darauf sollten Sie bei einer Bestandsimmobilie achten
        Darauf sollten Sie bei einer Bestandsimmobilie achten
        Darauf sollten Sie bei einer Bestandsimmobilie achten
      5. Finanzierung in: Bausparen - die Krankenversicherung für die Immobilie
        Bausparen - die Krankenversicherung für die Immobilie
        Bausparen - die Krankenversicherung für die Immobilie
      6. Finanzierung in: Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
        Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
        Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
      7. Finanzierung in: So wird der Traum vom Eigenheim in München wahr
        So wird der Traum vom Eigenheim in München wahr
        So wird der Traum vom Eigenheim in München wahr
      8. Finanzierung in: Möglichkeiten der Baufinanzierung
        Möglichkeiten der Baufinanzierung
        Möglichkeiten der Baufinanzierung
  8. Kurz erklärt: Fördermittel

    Fördermittel sind finanzielle Unterstützungsleistungen, die von verschiedenen Institutionen wie Regierungen, Stiftungen, Verbänden oder anderen Körperschaften bereitgestellt werden. Diese Mittel dienen dazu, bestimmte Projekte, Initiativen oder Aktivitäten zu unterstützen und zu fördern. Fördermittel können in verschiedenen Formen auftreten, darunter Zuschüsse, Subventionen, zinsgünstige Darlehen oder Steuerermäßigungen. Sie werden oft für spezifische Zwecke vergeben, wie beispielsweise Forschung und Entwicklung, Bildung, Kultur, Umweltschutz oder wirtschaftliche Entwicklung. Der Prozess der Beantragung von Fördermitteln umfasst in der Regel die Einreichung eines detaillierten Antrags oder Projektvorschlags, der die Ziele, den Zeitplan und das Budget des Vorhabens darlegt. Die Vergabe von Fördermitteln erfolgt oft auf Basis eines Wettbewerbs, bei dem verschiedene Anträge evaluiert und die vielversprechendsten ausgewählt werden. Fördermittel spielen eine wichtige Rolle in vielen Bereichen der Gesellschaft, indem sie Innovationen ermöglichen, wirtschaftliches Wachstum stimulieren und soziale Projekte unterstützen. Sie können besonders für Non-Profit-Organisationen, Startups und Forschungseinrichtungen von großer Bedeutung sein. Die effektive Nutzung von Fördermitteln erfordert oft ein sorgfältiges Management und eine genaue Berichterstattung über die Verwendung der Mittel.

    1. Synonyme für Fördermittel: Förderung, Finanzierung, Zuschüsse, Subventionen, Unterstützung, Finanzmittel, Förderfonds, Zuschussmittel, Fördergelder, Unterstützungsbeiträge, Finanzspritze
    2. "Fördermittel" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Fördermittel" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Fördermittel in: Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
      Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
      Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
    2. Fördermittel in: Energieeffizientes Haus: Darauf kommt es an!
      Energieeffizientes Haus: Darauf kommt es an!
      Energieeffizientes Haus: Darauf kommt es an!
    3. Fördermittel in: Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
      Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
      Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
      1. Fördermittel in: Träume wahr werden lassen - Die Projektfinanzierung
        Träume wahr werden lassen - Die Projektfinanzierung
        Träume wahr werden lassen - Die Projektfinanzierung
      2. Fördermittel in: Dachfenster einbauen: Alle Infos auf einen Blick
        Dachfenster einbauen: Alle Infos auf einen Blick
        Dachfenster einbauen: Alle Infos auf einen Blick
  9. Kurz erklärt: Kosten

    Kosten sind ein zentraler Begriff in der Wirtschaft und im Alltag und beziehen sich auf die finanziellen Aufwendungen oder Ausgaben, die für ein bestimmtes Projekt, eine Dienstleistung oder ein Produkt anfallen. Sie können in verschiedene Kategorien unterteilt werden, wie zum Beispiel Anschaffungskosten (einmalige Ausgaben für den Erwerb), Betriebskosten (laufende Ausgaben für den Betrieb) oder Instandhaltungskosten (Ausgaben für Wartung und Reparaturen). In der Betriebswirtschaft spielen Kosten eine entscheidende Rolle bei der Preiskalkulation, Budgetplanung und Rentabilitätsanalyse. Sie können fix (unabhängig vom Produktionsvolumen) oder variabel (abhängig vom Produktionsvolumen) sein. Die genaue Erfassung und Analyse von Kosten ist essentiell für effizientes Wirtschaften und fundierte Geschäftsentscheidungen. Im privaten Bereich sind Kosten ein wichtiger Faktor bei der persönlichen Finanzplanung und Haushaltsführung. In der Volkswirtschaft beeinflussen Kosten Marktdynamiken, Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftliche Entscheidungen auf makroökonomischer Ebene. Kostenmanagement ist ein zentraler Aspekt des Projektmanagements und der Unternehmensführung, um Effizienz und Profitabilität zu optimieren. In Zeiten zunehmender Ressourcenknappheit und Umweltbewusstsein gewinnen auch externe Kosten, wie Umwelt- und soziale Kosten, an Bedeutung in der Kostenbetrachtung.

    1. Synonyme für Kosten: Ausgaben, Aufwendungen, Ausgabenposten, Kostenpunkt, Gebühren, Unkosten, Kostenaufwand, Kostenfaktor, Spesen, Zahlungen
    2. "Kosten" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Kosten" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Kosten in: Wärmepumpen 2024: Kosten, Förderung und Preise im Überblick
      Wärmepumpen 2024: Kosten, Förderung und Preise im Überblick
      Wärmepumpen 2024: Kosten, Förderung und Preise im Überblick
    2. Kosten in: Heizung: Mit welchen Kosten ist bei einer Wärmepumpe zu rechnen?
      Heizung: Mit welchen Kosten ist bei einer Wärmepumpe zu rechnen?
      Heizung: Mit welchen Kosten ist bei einer Wärmepumpe zu rechnen?
    3. Kosten in: Aus dem Haus oder der Wohnung ausgesperrt? Wichtige Tipps zur Schlüsseldienstwahl
      Aus dem Haus oder der Wohnung ausgesperrt? Wichtige Tipps zur Schlüsseldienstwahl
      Aus dem Haus oder der Wohnung ausgesperrt? Wichtige Tipps zur Schlüsseldienstwahl
      1. Kosten in: Wärmepumpen und ihre Kosten in 2024: Lohnt sich die Investition?
        Wärmepumpen und ihre Kosten in 2024: Lohnt sich die Investition?
        Wärmepumpen und ihre Kosten in 2024: Lohnt sich die Investition?
      2. Kosten in: Eigenheim oder Eigentumswohnung? Eine wichtige Entscheidung für die Zukunft
        Eigenheim oder Eigentumswohnung? Eine wichtige Entscheidung für die Zukunft
        Eigenheim oder Eigentumswohnung? Eine wichtige Entscheidung für die Zukunft
      3. Kosten in: Umbau barrierefreies Bad: Zuschüsse & Förderungen bei der barrierefreien und behindertengerechten Sanierung
        Umbau barrierefreies Bad: Zuschüsse & Förderungen bei der barrierefreien und behindertengerechten Sanierung
        Umbau barrierefreies Bad: Zuschüsse & Förderungen bei der barrierefreien und behindertengerechten Sanierung
      4. Kosten in: Tipps zur Planung und Budgetierung für Ihr Bauprojekt
        Tipps zur Planung und Budgetierung für Ihr Bauprojekt
        Tipps zur Planung und Budgetierung für Ihr Bauprojekt
      5. Kosten in: Kauf oder Miete von Arbeitsbühnen: Diese Überlegungen sollten Unternehmen im Vorfeld anstellen
        Kauf oder Miete von Arbeitsbühnen: Diese Überlegungen sollten Unternehmen im Vorfeld anstellen
        Kauf oder Miete von Arbeitsbühnen: Diese Überlegungen sollten Unternehmen im Vorfeld anstellen
      6. Kosten in: Nachhaltiges Heizen: Wie Sie Ihr Zuhause umweltfreundlich und stilvoll gestalten können
        Nachhaltiges Heizen: Wie Sie Ihr Zuhause umweltfreundlich und stilvoll gestalten können
        Nachhaltiges Heizen: Wie Sie Ihr Zuhause umweltfreundlich und stilvoll gestalten können
      7. Kosten in: Tipps für erfolgreiche Eigenleistung am Bau: Geld sparen und Projekterfolg sichern
        Tipps für erfolgreiche Eigenleistung am Bau: Geld sparen und Projekterfolg sichern
        Tipps für erfolgreiche Eigenleistung am Bau: Geld sparen und Projekterfolg sichern
      8. Kosten in: Darauf sollten Sie bei einer Bestandsimmobilie achten
        Darauf sollten Sie bei einer Bestandsimmobilie achten
        Darauf sollten Sie bei einer Bestandsimmobilie achten
      9. Kosten in: Jeder Cent zählt: Effektive Renovierung einer Bestandsimmobilie mit begrenztem Budget
        Jeder Cent zählt: Effektive Renovierung einer Bestandsimmobilie mit begrenztem Budget
        Jeder Cent zählt: Effektive Renovierung einer Bestandsimmobilie mit begrenztem Budget
      10. Kosten in: Balkonanbau Kosten: So berechnen Sie den nachträglichen Anbau
        Balkonanbau Kosten: So berechnen Sie den nachträglichen Anbau
        Balkonanbau Kosten: So berechnen Sie den nachträglichen Anbau
      11. Kosten in: Fassadendämmungen - Welche Möglichkeiten haben Sie?
        Fassadendämmungen - Welche Möglichkeiten haben Sie?
        Fassadendämmungen - Welche Möglichkeiten haben Sie?
      12. Kosten in: Wenn Grabenlos nicht reicht: Die Rolle der offenen Bauweise in der Kanalsanierung
        Wenn Grabenlos nicht reicht: Die Rolle der offenen Bauweise in der Kanalsanierung
        Wenn Grabenlos nicht reicht: Die Rolle der offenen Bauweise in der Kanalsanierung
      13. Kosten in: Warum eine Minibagger-Miete oft die bessere Wahl ist
        Warum eine Minibagger-Miete oft die bessere Wahl ist
        Warum eine Minibagger-Miete oft die bessere Wahl ist
      14. Kosten in: Der Traum vom Eigenheim - worauf sollte man beim Kauf achten?
        Der Traum vom Eigenheim - worauf sollte man beim Kauf achten?
        Der Traum vom Eigenheim - worauf sollte man beim Kauf achten?
      15. Kosten in: Gartenhäuser - Arten, Unterschiede und Kosten
        Gartenhäuser - Arten, Unterschiede und Kosten
        Gartenhäuser - Arten, Unterschiede und Kosten
      16. Kosten in: Ein Immobilien-Teilverkauf als Wegbereiter für einen sorgenfreien Ruhestand
        Ein Immobilien-Teilverkauf als Wegbereiter für einen sorgenfreien Ruhestand
        Ein Immobilien-Teilverkauf als Wegbereiter für einen sorgenfreien Ruhestand
      17. Kosten in: Die Aufgaben eines Baugutachters: Die Wichtigkeit eines Bausachverständigen bei Bauprojekten
        Die Aufgaben eines Baugutachters: Die Wichtigkeit eines Bausachverständigen bei Bauprojekten
        Die Aufgaben eines Baugutachters: Die Wichtigkeit eines Bausachverständigen bei Bauprojekten
      18. Kosten in: Stellplatz für das Auto - welche Vorteile bieten Garagen und Carports?
        Stellplatz für das Auto - welche Vorteile bieten Garagen und Carports?
        Stellplatz für das Auto - welche Vorteile bieten Garagen und Carports?
      19. Kosten in: Wann lohnt sich die Installation von Solarmodulen?
      20. Kosten in: Altbausanierung - In Eigenregie oder vom Profi durchführen lassen?
        Altbausanierung - In Eigenregie oder vom Profi durchführen lassen?
        Altbausanierung - In Eigenregie oder vom Profi durchführen lassen?
      21. Kosten in: Wichtige Aspekte beim Bau neuer Immobilien
        Wichtige Aspekte beim Bau neuer Immobilien
        Wichtige Aspekte beim Bau neuer Immobilien
      22. Kosten in: PVC-Bodenbelag: Vorteile, Nachteile und Tipps
        PVC-Bodenbelag: Vorteile, Nachteile und Tipps
        PVC-Bodenbelag: Vorteile, Nachteile und Tipps
      23. Kosten in: Innovative Materialien und Techniken in der modernen Treppenrenovierung
        Innovative Materialien und Techniken in der modernen Treppenrenovierung
        Innovative Materialien und Techniken in der modernen Treppenrenovierung
      24. Kosten in: Mit einem durchdachten Plan schnell und unkompliziert umziehen
        Mit einem durchdachten Plan schnell und unkompliziert umziehen
        Mit einem durchdachten Plan schnell und unkompliziert umziehen
      25. Kosten in: Wellness im eigenen Garten: Warum eine Fasssauna die perfekte Ergänzung zu Ihrem Hot Tub ist
        Wellness im eigenen Garten: Warum eine Fasssauna die perfekte Ergänzung zu Ihrem Hot Tub ist
        Wellness im eigenen Garten: Warum eine Fasssauna die perfekte Ergänzung zu Ihrem Hot Tub ist
      26. Kosten in: Maximieren Sie den Wert Ihrer Immobilie: Schlüsselstrategien für den erfolgreichen Verkauf
        Maximieren Sie den Wert Ihrer Immobilie: Schlüsselstrategien für den erfolgreichen Verkauf
        Maximieren Sie den Wert Ihrer Immobilie: Schlüsselstrategien für den erfolgreichen Verkauf
      27. Kosten in: Der Innenausbau am Haus - mit diesen Tipps gelingt er
        Der Innenausbau am Haus - mit diesen Tipps gelingt er
        Der Innenausbau am Haus - mit diesen Tipps gelingt er
      28. Kosten in: Neue Dacheindeckung: Diese Tipps helfen wirklich
        Neue Dacheindeckung: Diese Tipps helfen wirklich
        Neue Dacheindeckung: Diese Tipps helfen wirklich
      29. Kosten in: Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
        Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
        Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
      30. Kosten in: Können Bauherren auf den Keller verzichten?
        Können Bauherren auf den Keller verzichten?
        Können Bauherren auf den Keller verzichten?
      31. Kosten in: Mit Sanierung alte Häuser zukunftsfähig machen
        Mit Sanierung alte Häuser zukunftsfähig machen
        Mit Sanierung alte Häuser zukunftsfähig machen
      32. Kosten in: Das Studentenleben in Münster: Einblick in das Wohnen im Studentenwohnheim
      33. Kosten in: Vielseitiger Einsatz und viele Möglichkeiten in großen Höhen: Der Industriekletterer
        Vielseitiger Einsatz und viele Möglichkeiten in großen Höhen: Der Industriekletterer
        Vielseitiger Einsatz und viele Möglichkeiten in großen Höhen: Der Industriekletterer
      34. Kosten in: Rechte und Pflichten von Vermietern 2015
        Rechte und Pflichten von Vermietern 2015
        Rechte und Pflichten von Vermietern 2015
      35. Kosten in: Dachsanierung: Auf das richtige Material kommt es an
        Dachsanierung: Auf das richtige Material kommt es an
        Dachsanierung: Auf das richtige Material kommt es an
      36. Kosten in: Haus Sanierung - Machbar mit diesen Tipps
        Haus Sanierung - Machbar mit diesen Tipps
        Haus Sanierung - Machbar mit diesen Tipps
      37. Kosten in: Braucht man einen Keller?
        Braucht man einen Keller?
        Braucht man einen Keller?
      38. Kosten in: Komplettierte Sanitäreinbauteile optimieren Sanitärtechnik
        Komplettierte Sanitäreinbauteile optimieren Sanitärtechnik
        Komplettierte Sanitäreinbauteile optimieren Sanitärtechnik
      39. Kosten in: Immobilien im Ausland bauen oder kaufen: Vor- und Nachteile
        Immobilien im Ausland bauen oder kaufen: Vor- und Nachteile
        Immobilien im Ausland bauen oder kaufen: Vor- und Nachteile
      40. Kosten in: Dachfenster einbauen: Alle Infos auf einen Blick
        Dachfenster einbauen: Alle Infos auf einen Blick
        Dachfenster einbauen: Alle Infos auf einen Blick
  10. Kurz erklärt: Tilgung

    Tilgung bezeichnet die Rückzahlung eines Kredits oder einer Schuld, bei der der ausstehende Betrag in Raten oder auf einmal beglichen wird. Diese Rückzahlung kann periodisch erfolgen, wobei Beträge in vorher festgelegten Intervallen bezahlt werden, bis die Gesamtschuld beglichen ist. Tilgung umfasst die Rückführung des geliehenen Betrags sowie etwaiger Zinsen oder Gebühren, die im Rahmen des Kredits anfallen. Es gibt verschiedene Tilgungsmodelle, wie die Annuitätentilgung, bei der die Raten gleich bleiben, aber der Tilgungsanteil steigt, während der Zinsanteil sinkt. Bei der Ratentilgung bleibt der Tilgungsbetrag konstant, während die Gesamtrate sinkt. Sondertilgungen ermöglichen eine schnellere Schuldentilgung und können Zinsen sparen. Die Tilgungsstruktur hat erheblichen Einfluss auf die Gesamtkosten eines Kredits. In der Unternehmensfinanzierung spielt die Tilgungsplanung eine wichtige Rolle für die langfristige finanzielle Stabilität. Staatliche Förderprogramme bieten oft günstige Tilgungskonditionen, um bestimmte wirtschaftliche oder soziale Ziele zu unterstützen.

    1. Synonyme für Tilgung: Rückzahlung, Abzahlung, Begleichung, Reduzierung, Abschreibung
    2. "Tilgung" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Tilgung" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Tilgung in: Tipps für den günstigen Hausbau
      Tipps für den günstigen Hausbau
      Tipps für den günstigen Hausbau
    2. Tilgung in: Möglichkeiten der Baufinanzierung
      Möglichkeiten der Baufinanzierung
      Möglichkeiten der Baufinanzierung
    3. Tilgung in: Bausparen - die Krankenversicherung für die Immobilie
      Bausparen - die Krankenversicherung für die Immobilie
      Bausparen - die Krankenversicherung für die Immobilie
  11. Kurz erklärt: Zins

    Zins bezieht sich auf den Preis, den man für die Verwendung von Geld bezahlen muss. Es kann ein Zinssatz für eine Kreditvergabe oder ein Guthabenzins für eine Einlage sein. Der Zinseszins ist die Wiederanlage von Zinsen auf das ursprüngliche Kapital, um mehr Zinsen zu verdienen.

    1. Synonyme für Zins: Zinseszins, Zinsrate, Zinssatz, Kreditzins, Guthabenzins
    2. "Zins" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Zins" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Zins in: Tipps für den günstigen Hausbau
      Tipps für den günstigen Hausbau
      Tipps für den günstigen Hausbau
    2. Zins in: Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen
      Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen
      Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen
    3. Zins in: Möglichkeiten der Baufinanzierung
      Möglichkeiten der Baufinanzierung
      Möglichkeiten der Baufinanzierung
      1. Zins in: Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
        Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
        Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
      2. Zins in: Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
        Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
        Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
  12. Zinsen

    1. Synonyme für Zinsen:
    2. "Zinsen" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Zinsen" in "A-Z der Presse-Themen" suchen

Foto / Logo von  BauKI BauKI-generierte Zusammenfassung: Kurztext, Schwerpunktthemen, Schlagworte und Suchmaschinen-Links zum Thema: Die wichtigsten Tipps und Hinweise rund um die Baufinanzierung

Kommentarfunktion: Ihre Erfahrungen, Anmerkungen und Kommentare bzgl. des Themas "Die wichtigsten Tipps und Hinweise rund um die Baufinanzierung"

* Kommentar, Name und E-Mail-Adresse sind Pflichtfelder. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich!

Google-Leistungsdiagnostik / PageSpeed Insights / Core Web Vitals-Bewertung Google-Leistungsdiagnostik / PageSpeed Insights / Core Web Vitals-Bewertung dieser Seite

Zur Information: Google speichert die Testergebnisse leider nur für 4 Wochen. Wir bemühen uns, die Testergebnisse regelmäßig zu aktualisieren, auch wenn sich der Seiteninhalt nicht ändert, können dies jedoch nicht immer gewährleisten. Sie haben jedoch die Möglichkeit, und den Test selbst durchzuführen.

Mobil und Computer: Leistung | Barrierefreiheit | Best Practices | SEO
Leistung | Barrierefreiheit | Best Practices | SEO
Google-Leistungsdiagnostik - Mobil und Computer

Auffindbarkeit bei Suchmaschinen
Google Bing AOL DuckDuckGo Ecosia Qwant Startpage Yahoo! Yandex

Entdecken Sie weitere informative Pressebeiträge

Zur Verbesserung unseres Angebots (z.B. Video-Einbindung, Google-BAU-Suche) werden Cookies nur nach Ihrer Zustimmung genutzt - Datenschutz | Impressum

ZUSTIMMEN