BAU.DE - hier sind Sie:

Bauplanung / Baugenehmigung

Abstand zum Privatweg beim 2-Geschosser

Wir fühlen uns von unserer Planungsgesellschaft nicht gut beraten (haben allerdings eine Planungsbindung beim Kauf des Grundstücks, also kommen wir nicht drumrum). Wir möchten gerne einen 2-Geschosser so weit wie möglich zur Straße hin bauen. Nun dürfen wir anscheinend wg. eines Privatweges an einem Teil des Grundstücks nur eingeschossig bauen oder müssen hier weiter ins Grundstück hineingehen, was uns den Garten nehmen würde. Gibt es eine Möglichkeit, z.B. durch Unterschriften der Bewohner um den Privatweg herum, diese Vorschrift zu umgehen?
Dank & Gruß, Anja

Name:

  • Anja
  1. 4375: Planungsvertrag, Beratung, Kaum, ...

    aber vielleicht geht´s ja mit einer Grunddienstbarkeit.
    Aber, ich würde mir den Planungsvertrag ´mal genauer anschauen. Auch eine Planungsgesellschaft ist den Erfolg Genehmigung (des Vorhabens gem. Planungsvertrag) schuldig. nebenbei schlechte Beratung muss nicht zwangsläufig bezahlt werden und auch ein Vertrag ist kündbar, wenn der vertragspartner bspw. gegen seine Beratungspflicht, etc. verstößt.
    Ansonsten helfen Ihnen Fachleute sicherlich weiter, bzw. verschaffen zumindest mehr Klarheit


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort