Kamin und Kachelofen

Calciumsilikatplatten?

Hallo Zusammen,

wir haben bei uns einen Kamin stehen der nun etwas aufgeschönt werden sollte. Die Kaminverkleidung ist aus 6cm und 3cm starken Dämmplatten audfgebaut. Mir wurde gesagt, dass es sich m Calciumsilikatplatten handelt. Doch diese sind an Bruchstellen ziemlich faserig. Ich hatte mal gelesen, dass es früher sowas wie Asbest Leichtbauplatten gab die auf den Bildern im Netz ziemlich ähnlich aussehen. Gibt es eine einfach Methode beide Platten zu unterscheiden? Ich hänge noch ein paar Bilder an vielleicht hilft das bei der Einschätzung.

Vielen Dank im Voraus!

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Thomas
  1. Ja

    Probestück ins Labor einschicken und auf Antwort warten...

  2. Nein - das gehört in die Hände von Fachleuten

    Eine einfache Methode zur Feststellung von Asbestfasern gibt es nicht. In der Regel müssen Proben genommen und im Labor analysiert werden. Gehört in die Hände von Fachleuten.

    Wenn Sie also einen harten Verdacht auf Asbest haben und es schon faserig bricht, dann holen Sie sich Fachleute dazu. Bei der geringen Menge können Sie auch pragmatisch vorgehen und sich direkt ein Angebot vom Entsorgungsunternehmen erstellen lassen.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort