BAU.DE - hier sind Sie:

Heizleisten / Sockelheizleisten

Wer hat eigene Erfahrungen mit Heizleisten mit Zweirohrsystem?

Ich möchte Heizleisten in meinem Haus installieren. Aus optischen Gründen möchte ich gerne Heizleisten mit Zweirohrsystem verwenden, d.h. als konkrete Alternativen:

  • Best Board
  • Perfecta (die aus Österreich, komplett aus Kupfer)
  • Logitherm

Wer hat eine dieser Leisten bei sich installiert und kann mir seine Erfahrungen mitteilen. Ich bin für jede Nachricht und Erfahrungsmitteilung dankbar, auch wenn Sie nicht alle folgenden Fragen beantworten können. Ich habe ein Haus aus den 50er Jahren mit relativ schlechter Wärmedämmung (Fenster, Wände). Welche Gründe waren ausschlaggebend für die Entscheidung für eines dieser Produkte?
Grundsätzlich hätte ich noch folgende Fragen:

  • Haben Sie Probleme mit Knackgeräuschen?
  • Funktioniert die Installation nur mit einem Verteilersystem oder auch einfach nur mit T-Stücken abzweigend von den Steigleitungen.
  • Welche Art der Regelung haben Sie realisiert (handelsübliche Thermostate in jedem Heizkreis oder elektrische Stellmotoren am Verteiler mit Raumthermostatfühler für jeden Heizkreis?
  • Stimmt es, dass die Regelung mit handelsüblichen Thermostaten nicht gut funktioniert, weil sie im Vergleich zu den Stellmotoren zu träge reagieren und daher kein kontinuierlicher Warmluftschleier entstehen kann?
  • Welche Vorlauftemperatur haben Sie in kalten Wintertagen und welche Spreizung ergibt sich?
  • Stimmt es, dass man bei einer Gastherme einen Voraufmischer benötigt, weil ansonsten durch ungleichmäßige Vorlauftemperaturen Knackgeräusche entstehen können?
  • Gibt es sonst noch wichtige oder nützliche Dinge zu wissen oder zu beachten?

Vielen Dank schöne Grüsse schon im Voraus an alle Antwortenden.

Name:

  • M. Plötz
  1. Warum stellen Sie so viele Fragen?

    Wer hat Ihnen denn dieses Sammelsurium an Verunsicherung zugetragen?
    Selbstverständlich gibt es Fußleistensystem für Zweirohranlagen. Was anderes würde ich auch im Leben nicht bauen. Wenn Sie mal ein Einrohrsystem für Heizflächen sauber berechnet haben, und dieses dann auch noch ordentlich funktioniert, dann wissen Sie, wovon ich schreibe.
    Gasthermen brauchen keine Mischer. Wegen knacken lesen Sie den 1.Link. Und wegen eines guten Heizleistensystems den 2. Dort mal unter Wandheizung schauen. Es gibt auch noch andere auf dem Markt. Entscheidend ist aber, dass Sie einen guten Heizungsbauer haben oder finden, der so was ordentlich berechnen und installieren kann.
    Mit sonnigem Gruß... Lb

  2. Versuchen Sie auch mal diesen Hersteller....

    den fand ich ganz gut. War leider etwas zu spät für mich auf dem Markt.

  3. Sockelleistenheizung

    Wer hat Erfahrungen mit Sockelleistenheizungen der Fa. Sancal?
    Ich interessiere mich für dieses System kombiniert mit einem Holzscheitkessel.
    Ich bewohne ein altes Bauernhaus mit starken Bruchsteinwänden; laut
    Sancal ist dies das beste System für diese "schlecht" gedämmten Objekte. Keine kalten Füsse und sehr behagliches Klima würde sich hierbei einstellen.
    Gab es evtl. Probleme mit dem Bausatz oder der Installation?
    Oder kennt jemand ein preiswerteres System?
    Welche Erfahrungen wurden mit diesem Holzheizkessel gemacht bzw. gibt es bessere bzw. preiswertere?

    Name:

    • Markus Volk

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort