BAU.DE - hier sind Sie:

Estrich und Bodenbeläge

Klinker/Ziegel als Bodenbelag innen verlegen

Guten Tag Zusammen,

meine Frau und ich planen gerade ein Einfamilienhaus. Wir haben uns für ein Haus im Landhausstil entschieden. Als wir letztens zufällig bei jemandem den Eingangsbereich/Diele eines EFHA (auch Landhausstil) betreten haben, ist uns sofort der tolle Boden aus Klinker oder Ziegel aufgefallen. Diese lagen vorher als Gehweg beim Nachbarhaus außen.

Leider haben wir keinen Kontakt zu diesen Leuten und mein Fliesenleger kennt diese Art der Verlegung nicht.

Kann mir da jemand weiterhelfen? Man wird ja hier kein Fußbodenheizung nutzen können, da die Steine bestimmt 5cm dick sind und es ja wie eine Isolierschicht wäre. Ist es möglich die Steine auf die Isolierung zu verlegen und nur leicht einzuschlämmen bzw. einen dünnen Estrich von 2 oder 3 cm drunter zu machen? Muss ich die Steine einschlämmen oder reicht es diese Stramm aneinander zu legen?

Vielen Dank schonmal

Name:

  • Daniel
  1. Guckst und telefonierst du hier....

  2. Ziegelboden und Fußbodenheizung

    Hallo Daniel. Wir müssen schon die Grundregeln der Verlegetechnik einhalten. Ein Fußboden, der gleichzeitig Lastenverteilungsschicht und Nutzebene zugleich bildet ist zumindest im Wohnungsbau nicht üblich. Dann käme noch das Problem der Fußbodenheizung, welche entweder in die Dämmschicht oder in den Estrich eingebunden wird. Da der Estrich nach Deinen Vorstellungen fehlen würde gäbe es noch die Bauart B (DINA 18560), wo die Heizelemente in die Dämmschicht integriert werden. Dann aber müsste zwischen den Ziegeln eine sehr feste Verbindung bestehen. Üblicherweise mit der Rückseite in ein Splittbett eingerüttelt würde diese Variante wohl funktionieren. Aber es ist eine Sonderkonstruktion. Eine "Isolierun" gibt es nur bei der Elektrogilde. Wir sprechen bei einem Fußboden entweder von einer Dämmschicht oder von einer Abdichtungsebene. Man könnte bei ausreichender Aufbauhöhe also oberhalb einer Abdichtungsebene eine Wärmedämmschicht einbringen und in diese die Heizelemente. Hierauf eine doppelt verlegte PE-Folie (mind. 0,2mm je Lage) und darauf dann im Splittbett die Klinker verlegen. Das Ganze muss aber zunächst durchgerechnet werden, um die Wärmedurchgangswiderstände zu kennen. Ansonsten bliebe es auch bei aktiver Fußbodenheizung kalt im Raum. Einfacher wäre es, wenn der Ziegelboden oberhalb einer Beton-Bodenplatte eingebaut würde. Ohne Fußbodenheizung wäre eine schnelle und auch fachgerechte Verklebung (heißt: ohne ein Splittbett) im Mittelbettverfahren möglich. Alles geht eben nicht immer, besonders nicht bei Bestandsbauten.
    ----------------------
    Gruß: KlaRa

  3. Frisch in Frisch inkl. Heizkörper

    Erstmal,danke für die schnellen Antworten.

    Also würde es reichen die FBHA weg zulassen und dafür einen Heizkörper zu verwenden. Kann man die Klinker dann z.B. frisch in frisch legen?

    Sorry wegen der Isolierung, bin Elektriker 😉

  4. Frisch-in-Frisch Verlegung

    Ich brauche für eine verwertbare Rückantwort erst einmal den bestehenden Aufbau (von unten nach oben) und die zur Verfügung stehende Aufbauhöhe nebst Klinkerdicke. Ist das ein Neubau oder Altbau, mit Unterkellerung oder ohne?
    ------------
    Gruß: KlaRa

  5. Es ist ein Neubau und wir ...

    ... sind da noch völlig flexibel was den Aufbau angeht. Die Klinkerdicke sollte bei 5-6cm liegen. In der derzeitigen Zeichnung ist ein Aufbau von 18cm geplant.

  6. Nachfrage

    Die Frage nach einer eventuellen Unterkellerung fehlt weiter. Nachtragsfrage: falls Unterlekkerung bejahend:
    wird der Keller beheizt bzw. von welchen Temperaturen gehen wir aus?
    ----------------------

  7. Ohne Keller

    .

  8. Fußbodenheizung bei Holzbauweise des Fußbodenaufbaus

    Mein Vorschlag wäre:

    • Betonbodenplatte, erdberührt
    • Abdichtungsebene, Kunststoff, Bahnenware
    • Wärmedämmelemente, 10cm dick
    • Zementgeb. Schnellestrich Rheorapid CT-C35-F7, 35mm
    • Haftbrücke mineralisch
    • Mittelbettmörtel 10mm
    • Verlegung der Klinker 55mm

    -----------------------------------
    Gesamtdicke: ca. 20cm

  9. Estrichziegel auf Fußbodenheizung evtl. eine Möglichkeit

    Hallo Daniel,

    hast du schon mal in die Richtung von Estrichziegeln gedacht?

    https://www.creaton.de/dachziegel/estrichziegel/#

    und mit Fußbodenheizung drunter

    http://www.thermolut...flaechenheizung.html

    Und wenn alles aus Keramik sein soll, könnte auch die Keramik-Fussbodenheizung evtl. eine Alternative sein: http://www.fmeder.de/rathaus.html

    Viele Grüße

    Martin

    Name:

    • Herr MarPoe
  10. Ziegel schneiden

    Hallo Zusammen. Vielen Dank für die vielen Antworten. Nach Rücksprache mit meinem Fliesenleger habe ich mich jetzt dazu entschieden die kompletten Ziegel zu halbieren. Also auf ca. 2,5cm. Wird zwar ewig dauern aber ich kann günstig an eine Maschine zum schneiden kommen und habe bis zum Baubeginn noch genug Zeit.

    Meine Recherche im Internet fertige, halbierte Steine (Riemchen) zu bestellen hat mir gezeigt das ich mir das Geld sparen kann. Bei 30 Euro pro qm plus 800 Euro Lieferkosten, da die Firmen meist in Osteuropa sitzen ist mir zu viel.

    Gruß und Danke nochmal. Bei weiteren Fragen, frage ich wieder ;-)


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort