BAU.DE - hier sind Sie:

Außenwände und Fassaden

Putzfassade mit Hellbezugswert 20 und WDVS nicht möglich???

Liebe Experten!
Ich brauch dringend Ihre Meinung:
Wir werden mit einer großen Baufirma eine Stadtvilla bauen.
Nun wollten wir den oberen Teil der Fassage (OGA) mit einem dunkelgrauen Putz versehen und den unteren Teil der Fassade (EGA) mit einem helleren Putz.
So wurde uns das Haus auch zum Vertragsabschluss grafisch dargestellt.
Nun hatten wir die Baudurchsprache und es ging u.a. auch um die Fassadengestaltung.
Dabei wurde uns vom Bauleiter mitgeteilt, dass der dunkle Putz, den wir uns ausgesucht haben nicht verarbeitet werden kann, weil dieser einen Hellbezugswert von 20 hat und dies auf einem WDVSA nicht verarbeitet werden kann.
Ach ja: wir hatten uns mineralischen Putz ausgesucht.
Ist das tatsächlich nicht realisierbar oder gibt es ev. Alternativen wie wir zu der von uns gewünschten Fassadengestaltung kommen könnten?
Ev. anderen Aufbau des Mauerwerks (36,5er Wände ohne WDVS?)
Danke für Ihre Hilfe!!!
Grüße

Name:

  • Katja
  1. Alternative: Farbton grau mit HBZ größer 20 ...

    ... Alternative:
    Farbton grau mit HBZ größer 20 aussuchen oder WDVSA System ändern. Es gibt mittlerweile WDVS- Systeme, die einen Farbanstrich mit HBZ kleiner 20 erlauben.

  2. Das geht schon...

    Es gibt inzwischen wohl erste Hersteller, die auch einen HBZ < 20 realisieren können. Googeln Sie doch einfach mal... Ob es dafür entsprechende Zulassungen gibt, weiß ich nicht!


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort