BAU.DE - hier sind Sie:


Handwerk & Internet - Das Web zum Erfolg nutzen

Handwerk & Internet - Das Web zum Erfolg nutzen

Handwerksbetriebe, die sich im Internet präsentieren, sind längst keine Seltenheit mehr. Manche dieser Seiten haben sogar einen überregionalen oder nationalen Bekanntheitsgrad. Aber ist es für ein Handwerksunternehmen wirklich unbedingt nötig, im Internet präsent zu sein? Letztlich ist das Handwerk sowohl bei privaten Kunden als auch in der Wirtschaft doch gefragter denn je! Die Frage, warum es sich für klein- und mittelständische Handwerksbetriebe lohnt, im Bereich der Neuen Medien einzusteigen, beantwortet das E-Book Internet & Handwerk.

Handwerksunternehmen im Internet finden

Wer auf das Internet als Plattform verzichtet, dem entgeht kostengünstige, wenn nicht gar kostenfreie, Öffentlichkeitsarbeit. Denn neben der sicher etwas aufwendigen Erstellung und Pflege einer Internetseite gibt es einfachere Alternativen, die weniger Know-how verlangen und kostengünstiger sind. Dazu zählen Homepages, die nach dem Baukastenprinzip erstellt werden, digitale Visitenkarten, Facebook und andere Social Media Plattformen und Vergleichsportale. Ihre Kunden sind zufrieden? Dann macht sich das auch in Ihren Bewertungen bemerkbar. Handwerkerbörsen sind ein beliebtes Instrument, um Aufträge an zuverlässige Betriebe zu vergeben. Die Anmeldung erfolgt zwar gegen Gebühr, ist dafür aber für einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in das Internet geeignet.

Mehr Zeit und Geld müssen Sie in eine Website investieren. Eine eigene, professionell gestaltete Homepage weckt das Vertrauen potenzieller Kundinnen und Kunden. Sie können Ihr Handwerksunternehmen mit seinen jeweils individuellen Leistungen darstellen und erhalten so eher Aufträge, die Ihrem Vermögen entsprechen, Sie herausfordern und Ihnen Freude bereiten. Ein Internetauftritt kann also Ihr Profil schärfen und Ihnen im besten Fall sogar helfen, sich weiterzuentwickeln. Schließlich weiß niemand, was für eine weitreichende Rolle die Präsenz im Internet in Zukunft noch spielen wird, ein schneller Einstieg verschafft Ihnen eventuell Wettbewerbsvorteile. Ein Nachteil entsteht Ihnen hingegen sicherlich nicht.

Wareneinkauf beim Fachmann ist auch im Internet möglich

Die Tatsache, dass beim Einkauf im Internet der direkte Kontakt zu den Verkäufern fehlt, ließ bisher viele Unternehmer aus dem Handwerksbereich von dieser Möglichkeit Abstand nehmen. Doch die Risiken eines solchen Einkaufs sind mittlerweile minimiert, da Kundenbewertungen Aufschluss über Vertrauenswürdigkeit der Internetshops geben, die Ware von Kunden bewertet wird und oft ein freundlicher und fachmännischer telefonischer Kontakt zum Internetshop möglich ist. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie können Preise und Qualität vergleichen, unabhängig vom Verkäufer weitere Informationen zu Waren einholen und haben automatisch eine transparente, digitale Dokumentation Ihrer Kosten.

Mitarbeiter, Nachwuchskräfte und Auszubildende über Jobbörsen gewinnen

So sehr die Arbeit vieler Handwerksbetriebe gefragt und geschätzt wird, haben dennoch alle das gleiche Problem: Wie können neue und vor allem fähige Mitarbeiter akquiriert werden? Hier können Jobportale eine echte Chance für Ihr Unternehmen darstellen, denn diese bieten einen Pool von potenziellen Arbeitnehmern und Auszubildenden und geben zudem Aufschluss über deren Profil. Eine Registrierung lohnt sich sowohl kurzfristig, wenn der Bedarf an weiteren Mitarbeitern besteht, als auch auf lange Sicht. Denn die Konkurrenz schläft nicht und schnappt Ihnen unter Umständen zuverlässige Mitarbeiter vor der Nase weg.

Hier fünf schlagende Argumente, warum Handwerksbetriebe das Internet für sich nutzen sollten:

  • Werbung in eigener Sache
  • der Kunde kann sich ein Bild von Ihnen machen
  • Kontaktdaten und Preise (optional) sind einsehbar
  • Sie können Ihren Einkauf effizienter gestalten
  • künftige Mitarbeiter und Auszubildende werden auf Sie aufmerksam