BAU.DE - hier sind Sie:


Wohnräume hell gestalten und Energie sparen

Wohnräume hell gestalten und Energie sparen

In Zeiten steigender Energiepreise und der gleichzeitigen Verknappung von Rohstoffen und Energiequellen zeigt sich auch beim Haus- und Wohnungsbau ein Umdenken in Architektur und Einrichtung. Es wird das Bemühen erkennbar, durch effiziente Bauweise Energie zu sparen und gegebenenfalls sogar selbst Energie zu erzeugen. Von neuartigen Dämmungsverfahren über die selbstständige Energieerzeugung mit Solaranlagen werden neuerdings immer mehr Verfahren genutzt und auch weiterentwickelt, denen die Absicht zugrunde liegt, verantwortungsvoll mit Ressourcen umzugehen.

Natürliches Licht effizient nutzen

Verbunden mit dem Gedanken, Energievorkommen zu schonen, ist das Prinzip, Ressourcen optimal auszunutzen. Eine gute Hausdämmung beispielsweise soll ein schnelles Abkühlen warmer Luft im Inneren vermeiden, sodass Wärme nicht durch ständiges Nachheizen neu erzeugt werden muss.

Das gleiche Prinzip lässt sich auch auf die Beleuchtung anwenden. Wenn die Architektur eines Gebäudes den bestmöglichen Lichteinfall unterstützt, kann der Einsatz von Kunstlicht auf ein Mindestmaß reduziert werden. Viele und große Fenster an den Seitenwänden in Verbindung mit Glastüren im Inneren erlauben die Durchflutung mit Sonnenlicht idealerweise auf einer ganzen Wohnebene. Auch Zimmer, die nach Norden ausgerichtet sind und deshalb nie direkte Sonnenstrahlen abbekommen, profitieren dann vom Lichteinfall. Eine noch größere Ausbeute ist möglich, wenn Dachfenster beim Hausbau eingeplant sind.

Die Vorteile eines hellen Einrichtungsstils

Wie hell eine Wohnung wirkt, wird nicht nur durch direktes Licht beeinflusst. Stil und Farbe der Einrichtung leisten einen zusätzlichen Beitrag. Weiße Möbel sind für eine gute Lichtausbeute ideal, jedoch kann zuviel Weiß unter Umständen auch steril und unwohnlich wirken. Dunkle Möbel dagegen lassen den Wohnraum oft gemütlicher erscheinen, auch wenn sie Licht schlucken. Auf vladon.de findet man eine große Auswahl moderner Möbel, die sich zu einer guten Mischung aus Gemütlichkeit und Helligkeit kombinieren lassen, je nachdem, wie man sie in verschiedenen Räumen benötigt. Beispielsweise kann im Wohnzimmer eine Einrichtung aus einem hellen Braunton ein guter Kompromiss sein, während im Schlafzimmer dunkles Holz die Entspannung fördert.

Schließlich kann man nicht nur über die Farbe, sondern auch über das Design der Möbel selbst bestimmen, wie hell ein Raum ist. Anstatt die klassischen hohen Kleiderschränke und Schrankwände aufzubauen, kann man mit hellen Sideboards der Marke Almada die Wandfläche nach oben frei halten, wodurch ein Raum insgesamt auch offener und größer wirkt. Die Oberfläche dieser Möbel bietet sich gleichzeitig als Abstell- oder Nutzfläche an.