Isolierglas "Auf Stoß"-Abdichtung
BAU-Forum: Wintergarten

Isolierglas "Auf Stoß"-Abdichtung

Hallo,

bei der Renovierung eines 40 Jahre alten Holz-Wintergartens möchte ich einen Teil der Dachfläche mit Isolierglas-VSG-Scheiben ausstatten. Dabei entstehen horizontale "Auf-Stoß"-Fugen zwischen den oberen und den unteren Isoliergläsern (Fugenbreite ca. 5 mm), die ich nach außen möglichst eben abdichten möchte, damit Regen und Schnee nicht daran hängen bleibt.

Kann man für diese Fugen handelsübliches Neutral-Silikon verwenden und wie veträgt sich das mit der Randabdichtung des Isolierglases (laut Wikipedia typischerweise Polyurethan oder Polysulfid)?

Bei Recherche im Internet habe ich ein spezielles "Glassfassaden"-Silikon gefunden, welches sich durch besondere Verträglichkeit auszeichnet (aber leider nur gewerblich bezogen werden kann).

Eignen sich auch Dichtmittel auf Polyurethan-Basis?

Auf der Innenseite werden die Fugen mit Kanthölzen als Auflage (und Wärmeisolation) abgedeckt.

Gruß
Hans

  • Name:
  • Hans
  1. NEIN geht nicht für VSG

    Es besteht die Gefahr, dass Weichmacher aus dem Silikon in den VSG-Folienverbund einwandern. Dann erhalten sie hässliche Korallenbilder in den Enthaftungszonen, sieht aus wie Wurmfraß.
  2. Verträglichkeit Silikon/Isolierglasabdichtung

    Hallo,
    cool, vielen Dank für die schnelle Antwort, welche außerdem einen bisher völlig unbedachten Aspekt beleuchtet: Die Einwanderung muss also auf jeden Fall vermieden werden.

    Ich könnte mir vorstellen, dass sich Silikon und VSG zuverlässig trennen lassen: Das außenliegende Glas ist ohnehin als ESG ausgeführt, nur das innenseitige Glas ist VSG. Da das Isolierglas insgesamt 30 mm stark ist, kann man die Silikonfuge vielleicht auf die äußeren 5 mm (beim ESG) beschränken und die restlichen 25 mm z.B. vorab mit PU-Schaum füllen?
    Ist das denkbar?

    Falls ja, dann bliebe die ursprüngliche Frage
    a) Verträglichkeit Silikon/Isolierglasabdichtung
    und außerdem
    b) Verträglichkeit PU-Schaum/Isolierglasabdichtung?

    Viele Grüße
    Hans

    • Name:
    • Hans
  3. Jetzt wird's spannend ...

    Foto von Josef Schrage

    "Da das Isolierglas insgesamt 30 mm stark ist, kann man die Silikonfuge vielleicht auf die äußeren 5 mm (beim ESG) beschränken und die restlichen 25 mm z.B. vorab mit PU-Schaum füllen?
    Ist das denkbar? "

    ... der letzte Satz zeigt, dass Sie keinen blassen Schimmer von der Materie haben.
    Ihnen dann noch im Rahmen einer Bastelanleitung Tipps zu geben währe fahrlässig.

    Holen Sie sich einen Fachmann vor Ort, der diese Glasverbindung plant und ausführt, sonst wird das nichts.

    Grüße

  4. nicht umsonst

    gibt es Profilhersteller, die Tragschienen und Anpressprofile mit mehreren Dichtungsebenen genau für diesen Verwendungszweck anbieten.
    DON"T bastel

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen, Bilder etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten sollte der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden - wenn er sein Kennwort vergessen hat, kann er auch wiki oder schnell verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder schnell oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.

  

Diese Website benutzt Cookies und Werbung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung zu. => Zur Datenschutzseite

OK