Brauchwassernutzung aus Brunnen/ Sickerschachtkombination - Welche Systeme sind empfehlenswert?
BAU-Forum: Wassersparen / Regenwassernutzung

Brauchwassernutzung aus Brunnen/ Sickerschachtkombination - Welche Systeme sind empfehlenswert?

Hallo Bauforum,

wir bauen aktuell unsere DHH als Fertighaus in Holzständerbauweise in Bayern und haben uns entschieden, für die Toilettenspülung, Gartenbewässerung und eventuell Waschmaschine (je nach Qualität) Brauchwasser (Grundwasser/ Regenwasser) zu verwenden.

Hierzu haben wir uns mit den örtlichen Behörden abgestimmt und einen kombinierten Brunnen-/ Regenwassersickerschacht bauen lassen. Das heißt der Brunnen ist bis auf 1 m unterhalb des Grundwassers gebohrt und es wird auch das Regenwasser aller Dachflächen (Haus, Garage) in diesen Sickerschacht/ Brunnen eingeleitet. Vom Brunnen geht aktuell ein Leerrohr in unseren Technikraum im EGAbk..

Nun meine Frage: Welches Brauchwassersystem (Pumpe/ Steuerung usw.) würdet Ihr hier empfehlen? Da wir bis aufs Grundwasser sind, ist die Wasserversorgung eigentlich IMMER sichergestellt, auch wenn es mal länger nicht regnen würde. Heißt eine zstl. Frischwasser-Einspeisung am Hauswasserwerk bräuchten wir dann eigentlich nicht, da das Regen-/ Brunnenwasser ja nie ausgeht. Der Grundwasserstand liegt bei ca. 3,8 m-4 m unter Geländeniveau.

Folgende Fragen stellen sich mir:

  • Nutzung eines Hauswasserwerks im Technikraum EG, welches mit integrierter Pumpe bei Toilettennutzung aus dem Brunnen nachsaugt.
  • Gibt es Systeme mit einem Vorratstank, damit die Pumpe des Wasserwerks nicht bei jedem Spülvorgang angeht?
  • Gäbe es auch sinnvolle Systeme, dass eine Pumpe direkt im Brunnen sitzt, die vom Technikraum aus aber angesteuert wird, damit man das Nachpumpen im Haus nicht so stark hört?
  • Der Saugschlauch müsste ws. per Schwimmer ca. 10-20cm unter der Wasseroberfläche ansaugen, damit möglichst sauberes Wasser angesaugt wird.

Welche Empfehlungen könnt Ihr mir bei meiner Konstellation geben? Wäre dankbar für Rückmeldungen.

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  • Name:
  • Manuel
  1. Funktionsfehler

    Das System ist noch nicht durchdacht. Es fehlt ein Notüberlauf mit Nagerschutz zum Schmutzwasserkanal. Weiterhin wird der kombinierte Sickerschacht verschlammen, Regenwasser ist schmutzig und hat Keime. Deshalb wundert mich die Genehmigung einer unterirdischen Versickerung direkt ins Grundwasser. Besser wäre ein Zwischenspeicher, der mit gereinigtem und gefilterten Regenwasser gefüllt wird und der Waschmaschine ein weiterer Filter mit Entkeimung vorgeschaltet wird. Sie benötigen einen Pumpenfachmann, auch wegen der Druckhaltung im System.

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten sollte der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden - wenn er sein Kennwort vergessen hat, kann er auch wiki oder schnell verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder schnell oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.

  

Zur Verbesserung unseres Angebots (z.B. Video-Einbindung, Google-BAU-Suche) werden Cookies nur nach Ihrer Zustimmung genutzt - Datenschutz | Impressum

ZUSTIMMEN