Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

Parkettkäfer / Splintholzkäfer im Holzhaus

Hallo zusammen,

ich habe folgendes "Problem":
In den letzten zwei Monaten habe ich am Waschbecken im Bad ab und an kleine Käfer entdeckt und diese dann einfach runtergespült (insgesammt vielleicht ca. 7 Stück). Käferchen sollen ja mal vorkommen. Heute habe ich mir allerdings so einen Käfer mal etwas genauer angeschaut und habe jetzt doch etwas Angst, dass es sich um einen Befall im Haus handeln könnte.

Die Ausgangssituation:
Neubau, zwei Jahre alt. Alle Wände aus vernagelten Fichtenholzbrettern (MHM Wände), mit Rigips verkleidet. Sichtdachstuhl aus Fichte. Lackierter Parket in Buche und Nussbaum. Treppe aus geölter Eiche.

Die Käfer sind ca. 3-5mm groß. Siehe Fotos.

Bis jetzt habe ich die Käfer nur im Badezimmer gefunden. Fliesenboden, allerdings auch hier ein Sichtdachstuhl. Ob sie nur dort vorkommen kann ich aber nicht sagen. Löcher oder ähnliches wären mir bis jetzt noch keine aufgefallen.

Kann mir hier jemand einen Tipp geben welche Gefahr hier besteht und wie ich weiter vorgehen soll?

Grüße

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Christian
  1. Gerade nochmal etwas rum geschaut und ...

    ... einen im Keller (offenes Treppenhaus) gefunden.

  2. Dann wird es wohl höchste Zeit

    einen Holzschutzsachverständigen hinzu zu ziehen.
    ...und teilen Sie den Festgestellten Schädlingsbefall auch gleich ihrer Hausbaufirma schriftlich mit. Vielleicht weis die ja einen Sachkundigen zu empfehlen.

    Mehr können wir aus der Ferne nicht raten.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort