Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

Risse durch Erschütterung

Hallo, wir haben ein Haus saniert und dabei auch Setzrisse in der Fassade und den Fensterlaibungen mit Acryl vor 1 Monat verschlossen und gestrichen. Jetzt wurde direkt hinter unserem Haus ein Radweg gebaut und durch das Verdichten mit schwerster Technik wurde das Haus sehr stark erschüttert, was ich schon beim Bauherrn des Radweges angezeigt habe. Durch die heftigen Erschütterungen sind neue Risse in sämtlichen Fensterlaibungen aufgetaucht und auch alle alten gerade geschlossenen Risse wieder aufgegangen. Ich befürchte, dass der Bauherr des Radweges bei der Besichtigung des Hauses nun behaupten wird, dass die Risse alle alt sind. Deshalb möchte ich nun gerne wissen, wie kann ich beweisen, dass die neuen Risse auch tatsächlich neu sind und die alten Risse nicht nach 1 Monat wieder offen sein können, sondern die Ursache die beschriebene Erschütterung war.

Vielen Dank im Voraus

Name:

  • Camiflu
  1. Andersrum

    Wenn die Baufirma des Radweges vor Baubeginn keine Besichtigung der angrenzenden Objkte gemacht hat, hat der Bauleiter keinen Beweis dafür dass die Risse alt sind... Haben Sie Zeugen für die frische Sanierung? Dann sind sie im Rechtsstreit schon mal im Vorteil.

  2. Richtig!

    Üblicherweise wird im Vorfeld solcher Maßnahmen eine Beweissicherung der Nachbarbebauung durchgeführt. Wurde das nicht gemacht, hat der Bauherr relativ schlechte Karten. Und es lässt sich durchaus nachvollziehen, ob ein Riss, gerade wenn er sich draußen an der Fassade befindet, neu ist oder schon Jahre alt ist. Gespräch mit der Baufirma suchen und Einigung finden oder ab zum Anwalt und vor Gericht durchfechten.

  3. Vielen Dank

    Vielen Dank für die hoffnung machenden Antworten. Am Montag kommt der Bauherr mit dem Ing.Büro her, um sich den Schaden anzuschauen. Jetzt fühlö ich mich in der Verhandlung gleich sicherer!

    Name:

    • Camiflu
  4. Schlechte Karten hat der Hausbesitzer!

    Ich würde das auch -entgegen der Meinung des Herrn Tilgner- so sehen, wie der Wikischreiberling.

    In der Regel ist es immer so, dass Derjenige, der sich darauf beruft (die Behauptung aufstellt), es auch beweisen können muss. Klar, keine Regel ohne Ausnahme allerdings lohnt es nicht, hier an dieser Stelle auch darauf noch einzugehen.

    Und klar, lässt die -bei älteren Rissen- fortgeschrittene Karbonatisierung -so wie auch die Verschmutzung der Rissflanken- Rückschlüsse auf das Alter der Risse zu.

    Zu dem ist das Verschließen der Risse mit Acryl wohl eher nicht die beste Art um Risse in einer Fassade zu verschließen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Markus Reinartz


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort