Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

Renovierung/Sanierung EFH Bj 1956

Hallo!
Ich möchte ein Haus Bj 1956 199qm Wfl. kaufen und zum Teil in Eigenleistung renovieren/sanieren.
Laut Gutachten des Hauses folgende Daten:
Haus steht seit ca. 4 Jahren leer, Gutachten von 11/2006
Gasheizung Bj 1976 erneuerungsbedürftig 39500-48000 Kcal/h
Heizkörper teilw. Konvektoren, teilw. Plattenheizkörper.
Elektroinstallationen aus 1978
Gusseiserne Abflussleitungen
Fassade teilweise Risse, Wasserschäden im Bereich der Fenster innen, Balkon Wasserschäden.
Fenster mit Holzrahmen teilw. doppelt Verglast, teilw. Isolierverglast, teilw. einfach Verglast (erneuerungsbedürftig incl. Rolläden)
Badezimmerausstattung erneuerungsbedürftig.
Das Dach sieht von aussen noch ganz passabel aus, ist von Innen Isoliert, weiss aber nicht wie dick.
Mir schwebt folgendes vor:
Komplette Elektrik prüfen evtl. erneuern
Hackschnitzelheizung einbauen
Neue Isolier-Fenster
Sämtliche Wasserleitungen erneuern.
Wärmedämmung und Renovierung der Fassade.
Abdichten und Renovieren des Balkons.
Sanitäre Anlagen erneuern und Renovierung sämtlicher Räume.
Da ich selbst Handwerker bin (Kfz-Meister) und nicht gerade ungeschickt kann ich sicher einiges selbst erledigen, aber für manche Sachen ist es besser bzw. auch vorgeschrieben einen Fachbetrieb zu beauftragen.
Nun meine Fragen damit ich mich schon mal über einige Dinge informieren kann.
1.Welche Art von Wasserleitungen/Heizungsleitungen nimmt man am besten, habe gelesen das es Kunststoff,Edelstahl und Kupfer gibt und wie Isoliert man diese am besten.
2. Welche Fenster sollte man nehmen (Hersteller und Typ), ist sicher Erfahrungssache, sollten im EGA Einbruchshemmend sein.
3. Bei der Hackschnitzelheizung habe ich mal etwas gestöbert und stosse öffter auf den Namen Hargassner.
Sind die zu empfehlen? Sind sicher auch mit die teuersten oder?
Die Heizung sollte evtl. auch andere Biomasse verbrennen können (z.B Pellets).
Wie gross sollte die Heizung dimensioniert sein (4 Personen 199qm Wfl., meist wird geduscht, ab und an ein Vollbad), möchte evtl. auch Solarunterstützung einbauen?
Die Heizkörper sollen evtl. einer Fussbodenheizung weichen, was ist dabei zu beachten?
Auf was sollte man bei der Elektrik achten (Kabelqualität etc.)?
Viele Fragen, ich weiss....
Wäre echt nett wenn mir jemand Tips geben könnte, bei der Masse an Aufgaben nicht ganz einfach da den Überblick zu behalten.
Vielen Dank

Name:

  • M.Edenhauser
  1. Auto

    Hallo
    Mein Auto ruckelt und braucht viel Benzin.
    Kann man es reparieren oder brauche ich ein Neues und wenn was für eins. Können sie mir helfen.
    Als KfZ-Meister würden sie mir raten eine gute Werkstatt aufzusuchen.
    Nun ihr Haus lässt sich schlecht bewegen, daher wäre es doch sinnvoll wenn der Fachmann zu ihnen kommt.
    Also lassen sie einen erfahren Fachmann kommen der ihnen ihre Fragen vor Ort beantwortet bzw. ein Sanierungskonzept erstellt.
    Selbermachen können sie immer noch genug.
    Gruß

  2. Klar lasse ich einen Fachmann kommen, aber der ...

    Klar lasse ich einen Fachmann kommen, aber der kann mir viel erzählen oder?
    Genau wie Ihnen in der Werkstatt jemand was erzählen kann und Sie müssen ihm vertrauen.
    Deshalb möchte ich mich gerne vorher informieren, damit ich evtl. gezielter Fragen kann bzw. vieleicht nicht auf jemanden hereinfalle der mir seinen Schrott verkaufen möchte.
    Gegen das Ruckeln am Auto hilft oft guten Sprit tanken.
    MfG

  3. Fachmann/frau

    Hallo Herr Edenhauser,
    da sollte man die Kirche doch im Dorf lassen, erstens ist Fachmann/Frau ein Ingenieur oder Architekt, der zweitens Ihnen keinen Schrott verkauft, da er keinen anbietet, sondern sein Fachwissen um Sie vor möglichen Fehlern zu bewahren.
    Also unabhängigen Fachmann/Frau suchen - Gespräche führen -
    Honorarangebote einholen - Auftrag vergeben - Sanierungskonzept erarbeiten - Ausführung. Die Ausführung kann ja dann auch stufenweise über die Bühne gehen.
    Mit freundlichen Gruß und ein schönes Wochenende

  4. Feuchtigkeit

    Sie sollten bei einem Bj. 1956 auch an Feuchtigkeitsschäden denken.

  5. Hallo ! An einen Ingenieur habe ich da ...

    Hallo!
    An einen Ingenieur habe ich da nicht gedacht, kostet sicher ein kleines Vermögen oder?
    Dachte daran für jedes Gebiet einen Fachmann zu holen der sich das ganze Vorort ansieht und mir dann sagt was zu machen ist und was es kostet.
    Mögliche Eigenleistungen könnte man dann ja absprechen.
    Feuchtigkeitsschäden sind laut Gutachten im Bereich der Fensterbänke innen, deshalb neue Fenster,Fassade sanieren/dämmen und ein teil kommt sicher auch daher das das Haus seit 4 Jahren leer steht und sicher niemand gelüftet hat.
    Wie finde ich so einen Bauberater und was kostet soetwas ungefähr?
    Danke

  6. Frage

    Hallo
    "
    An einen Ingenieur habe ich da nicht gedacht, kostet sicher ein kleines Vermögen oder?
    "
    Eine Frage hätte ich, "sind sie wirklich KFZ-Meister"?
    Wenn ja, würde mich folgendes interresieren:
    1.Warum soll ich ihnen glauben sie können mir viel erzählen.
    2.Warum soll ich zu ihnen kommen sie kosten bestimmt ein Vermögen, oder?
    mit unfassbaren Grüßen
    P.S. Unsere Autos gehen zur Fachwerkstatt, wir vertrauen diesem Kfz-meister
    Ach-so, wenn er so eine Sch... von sich geben würde, ginge ich sofort zu einer anderen Werkstatt.

  7. Also ich habe eigentlich gehofft man könnte hier ...

    Also ich habe eigentlich gehofft man könnte hier etwas Hilfe bekommen, aber da habe ich mich wohl geirrt.
    Schade!
    Zwischen Stundenlohn eines Kfz-Meisters und eines Dipl. Ingenieur´s liegt eine kleine Welt, scheinen Sie aber nicht so zu sehen.
    Vieleicht gibt es ja Dipl. Ing die wie ich Arbeitnehmer sind und für <3000,- Euro im Monat arbeiten müssen, aber ich bezweifle das man mir nur diese Kosten weitergibt.
    Ja, auch in der Werkstatt Ihres vertrauens können Sie beschissen werden und gerade weil ich aus dem Handwerk bin weiss ich wie es oft läuft.
    Es soll ja Menschen geben die die Weißheit nicht mit Löffeln gegessen haben so wie die meisten hier.
    Ich wollte einfach nur ein paar kleine Informationen wie z.B. ob für Wasserleitungen besser Kunststoff,Edelstahl oder Kupferrohre verwendet werden und evtl. ein paar gute Hersteller dafür genannt bekommen, aber das scheint hier nicht möglich. Stattdessen wird meine Qualifikation angezweifelt.
    Schade, dachte das hier wäre ein Board in dem man Tips bekommt und keine Beleidigungen.
    Freut euch über euer Wissen und behaltet es!

  8. Nochmals

    Hallo Herr Edenhauser,
    zu Ihrer Sorge,das das Einschalten eines unabhängigen Fachmanns ein kleines Vermögen kostet,kann man so nicht stehen lassen.
    Eine Ing.-bzw.Architektstunde kostet zw. 38 und 82 Euro netto.
    Außerdem geht es meiner Meinung nicht darum, das wir unser Wissen für uns behalten, aber das kostet halt auch was. Eine Sanierung kostet doch etwas und es wäre doch Schade, wenn Sie Ihr sauerverdientes Geld für die falschen Dinge ausgeben und hinterher nicht das bekommen, was Sie sich vorgestellt haben.
    Eine Handwerkerstunde kostet auch so um die 40 Euro netto oder nicht. Ing. oder Architekten finden Sie in den Gelben Seiten oder fragen Sie doch einmal in Ihrem Bekanntenkreis. Ob Sie dann den richtigen Partner für sich finden überlasse ich Ihrer Menschenkenntnis.
    Mit freundlichen Grüßen

  9. Das ist ja schon mal eine Aussage, bin ...

    Das ist ja schon mal eine Aussage, bin von 200,- Euro aufwärts pro Stunde ausgegangen.
    Werde mich dann mal darum kümmern wenn es soweit ist, Danke.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort