Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

Isolierung (Holzwände) vor Heizungseinbau

Ich möchte ein altes Bauernhaus (200 Jahre alt) sanieren und eine Zentralheizung einbauen. Der 1.Stock besteht aus einer reinen Balkenkonstruktion, Boden und Decke Holz. Die Holzbalkenwände sollen isoliert und verkleidet werden, anschließend sollen Heizkörper gesetzt werden, da im derzeitigen Zustand eine Vermietung nicht möglich ist! Wie muß die Verkleidung bzw. Isolierung aufgebaut werden (Dampfsperre? um Feuchtigkeitsschäden in den Holzwänden zu vermeiden? Vielen Dank. Richard Neuner

Name:

  • Richard neuner
  1. Brandschutz

    ist in Ihrem Fall viel wichtiger zu beachten als eine "Isolierung", nämlich bspw. Wärmedämmung.
    Bitte eine solche Installation nicht ohne vorherige Planung eines Architekten und nicht ohne Ausführung eines Fachbetriebes vornehmen.
    .-.
    Ebenso muss eine Wärmedämmung (bspw. der Aussenwand) der EnEVA entsprechen und entsprechend geplant und berechnet werden. Dies geht nur mit einem sanierungserfahrenen Planer.
    M.f.G.
    R. Kaiser


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort