BAU.DE - hier sind Sie:

Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

Reichen ca. 15 cm Überlappung zur alten KMB-Schicht aus?

Moin Moin an alle!
Ich muss leider die alte Bitumendickbeschichtung an den Kellerwänden meines Hauses entfernen, aber nur unten im Sockelbereich, da oberhalb alles noch in Ordnung ist. Kellerwand ist ungefähr 50 cm dick und ist gemauert. Wenn ich nun die neue KMB-Schicht auftrage (natürlich nach Entfernen der alten), reicht eine Überlappung zur alten KMB-Schicht von ca. 15 cm aus? Habe viel im Internet recherchiert, habe aber immer nur gelesen, dass eine Überlappung notwendig sei aber wie groß diese Überlappung sein soll, war leider nie zu erfahren.
Für eure Hilfe vielen Dank im Voraus.
Mfg
Johan

Name:

  • Johan
  1. Mindestens...

    50 cm überlappung würde ich machen.
    Mfg.
    Yilmaz

  2. In der Regel reichen diese aus. Doch ist ...

    In der Regel reichen diese aus. Doch ist die Spachtelung auf Null auslaufen zu lassen. Es ist aber Notwendig zu wissen, um was für eine kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen
    es sich handelt. Es gibt Produkte, die vertragen sich nicht mit einander.

  3. @Mark...

    hättest du nicht 2 Minuten eher Posten können!?:)
    Nun muß ich eine Quelle finden die die 50 cm vorschreibt oder das empfielt.

  4. Tut mir leid Yilmaz

    Du warst noch nicht dar, als ich dass Tippen anfing ;-)
    Aber Deine Aussage ist ja auch nicht falsch.
    Du schreibst ja...Das Du es so machen würdest.
    50 cm kann nicht schlechter sein als 15 cm - oder.
    Nur die Sache mit der Materialverträglichkeit ist nicht ganz ohne.

  5. Schlechter ist es nicht..

    und das im eckbereichen bei ca. 50 cm vor der ecke angefangen werden soll bin ich mir ganz sicher.Hatte an einem seminar der Abdichtungsproduktehersteller Botament (http://www.botament.de
    Das auf null laufen lassen und die Verträglichkeit der KMB´s ist auf jedenfall ein wichtiger punkt.
    Mfg.

  6. Je nach Firma

    aber die KMB Richtlinien schreiben bei Nachbesserung von Abdichtungen eine Überlappung von 10 cm vor und dann auf Null abzuziehen.
    Alles andere wird von den Hersteller geregelt

  7. Superflex 10 ...

    Moin Yilmaz, moin Mark,
    zunächst vielen Dank für eure Hilfe. Die alte KMB Schicht kenne ich: es handelt sich hierbei um Superflex 10 von Deiterman. Wenn die Verträglichkeit wirklich eine so große Rolle spielt, dann sollte ich dieses Produkt wohl besser wiederverwenden. Nochmals Danke!
    Schöne Grüße
    Johan

  8. gerade bei Deitermann

    zu anderen Produkten ist dieses der Fall.
    Bleiben Sie bei dem Hersteller.
    Hohlen Sie Gegebenenfalls einen Anwendungstechniker dazu.

  9. Nur noch eine letzte Frage

    Es geht um die Grundierung (Bitumenemulsion). Muss ich da auch zwingend auf ein Produkt von Deitermann zurückgreifen? Denn ich habe gehört, dass hier die Produkte von Remmers oder auch von Bautechnik Ceresit (speziell das Produkt CP 41) besser sind. Wenn ich nun diese Produkte verwende, muss ich dann damit rechnen, dass die KMB-Schicht nicht so gut haftet oder macht es keinen Unterschied?
    Mit freundlichen Grüßen
    Johan

  10. immer

    schön im System bleiben


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort