Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

sanierungskosten holzbalkendecke

hallo,
ich möchte mir ein haus kaufen.
nach besichtigung des hauses ist uns aufgefallen,
das die holzbalkendecke (keller) feuchtigkeitsschäden aufweist.
möglicher weise sogar echter hausschwamm.
was könnte im schlimmsten fall an sanierungskosten auf uns zukommen?
die fläche beträgt ca. 100 m².
welche gesetzlichen bestimmungen muss ich einhalten?
kann ich die holzbalkendecke auch alleine freilegen um kosten zu sparen?
was würde bei einer sanierung ungefähr an kosten pro/m² auf mich zukommen?
kann die sanierung von jedem maurerbetrieb bzw. zimmermannsbetrieb durchgeführt werden?
dies wäre für meine kaufentscheidung von wichtigkeit.
ich bedanke mich im voraus und verbleibe
mit freundlichem gruß
paule

Name:

  • paule
  1. Wie sieht es genau aus?

    Hallo erstmal,
    wie sieht denn der allgemeine Zustand der Holzbalken aus? Kann man die Balken weiterverwenden, nachdem sie einer Behandlung unterzogen wurden oder müssen sie komplett erneuert werden, weil die Schäden zu gross sind?
    Es ist sehr schwierig, so etwas aus der Ferne zu beurteilen. Je mehr Informationen Sie haben, desto besser...

  2. sanierungskosten holzbalkendecke

    hallo,
    erstmal danke für die schnelle antwort.
    soweit wie ich es erkennen konnte ist der balken auf einer länge von ca. 0,60 m befallen. (würfelbruch beim kratzen) der kopf selber weist noch keine sichtbaren schäden auf, selbst beim kratzen keinen holzverlust. der rest der balken ist noch versteckt unter putz. deshalb gehe ich mal vom schlimmsten aus.
    ich kann ihn aber auch fotos mit grundriss mailen, damit sie sich das ansehen können. denn so etwas zu beschreiben ist immer sehr schwierig.
    das haus selber hat eine grundfläche von 100 m² wobei 1980 schon ca. 30-40 m² mit einer gemauerten gewölbedecke saniert wurden.
    ich hoffe diese daten reichen ihnen erst mal.
    ich bedanke mich für ihr verständnis und verbleibe
    mit freundlichem gruß
    paule

  3. Dann raus damit

    Also wenn die Balken schon auf einem halben Meter so sehr befallen sind, das Stücke ausbrechen, würd ich aus statischen Gründen die Teile definitiv komplett rausnehmen. Deren Tragfähigkeit kann niemand mehr garantieren. Auch wenn es Möglichkeiten zur Verstärkung gibt, so muss diese immer mit dem Balken als Ausgangstragwerk berechnet und letztlich auch verbunden werden. Und Verstärkung ist sicherlich auch nicht umsonst zu haben. Für 100 m² können Sie von mindestens 7000 € und mehr ausgehen.
    Weiterhin schätze ich den Aufwand für eine korrekte Resttragfähigkeitsuntersuchung als hoch ein. Es müssen Proben an verschiedenen Stellen genommen werden, um deren mechanische Eigenschaften bestimmen zu können. Zunächst wäre dafür also die Balkenlage freizulegen. Dann müssen an verschiedenen Stellen je mindestens drei Proben genommen werden. Diese würden im Labor getrocknet und dann mechanisch geprüft (i.d.R. lediglich Druckfestigkeit).
    Alternativ sind in-situ-Prüfungen durch definierte Vorlast und Messung mit DMS möglich. Ist aber auch nicht ohne, weil es sehr wenige Spezialisten gibt, die so etwas machen.
    Das Ergebnis solcher Untersuchungen kann dann auch lauten: nicht tauglich für weitere Verwendung.
    Wie ich lese, ist die Decke bereits teilerneuert. Dann sollten Sie den Rest auch erneuern. Auf jeden Fall Gedanken machen sollten Sie sich aber um den Ursprung der Feuchtigkeit, denn diesen müssen Sie wissen, damit in Zukunft Ruhe herrscht. Kostet zwar auch Geld, ist aber im Sicherheitsrelevanten Bereich bestimmt nicht rausgeworfen. Für die Kosten sollten Sie einen Zimmermann um ein Angebot anfragen, dann haben Sie eine Hausnummer.

  4. Sanierung Holzbalkendecke

    Hallo Paule,
    so wie das schildern, Architekt und Statiker suchen, Begutachten lassen, Sanierungsvorschlag erarbeiten, Kostenschätzung - danach Kaufentscheidung treffen. Im Rahmen der Besichtigung können alle anderen Dinge auch gleich mit aufgenommen werden und dann entsprechend ausgewertet werden und in die Kostenschätzung mit aufgenommen werden.
    Für die Holzbalkendecke hätte ich schon eine Idee.
    Mit freundlichen Grüßen

  5. hallo, erstmal danke für die schnelle antwort. das ...

    hallo,
    erstmal danke für die schnelle antwort.
    das haus von dem ich spreche ist in vollunterkellert, erdgeschoss und dachgeschoss aufgeteilt.
    im anhang sind die bilder die ich vom befall der holzbalkendecke gemacht habe. das fundament ist ein felssteinfundament mit einer dicke von 60 cm.
    das mauerwerk im erdgeschoss hat 36 cm.
    meine frage ist jetzt, lohnt sich eine sanierung oder würde sowas immer die kosten sprengen. ich war schon mit einem zimmermann zur besichtigung im haus. er meinte das es kein echter hausschwamm ist und mich die komplette sanierung zirka 10.000-, - 15.000,- euro kosten würde. er meinte noch wenn man schon die decke aufmacht, dann kann man auch gleich alle noch bestehenden eventuell auch nicht befallenen balken mit einer massiv gemauerten decke (gewölbedecke) ersetzen. muss ich für diese baumassnahmen erneut einen statiker kommen lassen oder kann das die zimmermannsfirma auch alleine auswechseln. kann dieser pilz echter hausschwamm auch mauerwerk zerstören?
    ich bedanke mich im voraus für eine beantwortung meiner fragen und verbleibe
    mit freundlichem gruß
    Paule
    Honneckerfdj2002@web.de
    anlage fotos:

    Name:

    • Paule
  6. Nachfrage

    Hallo Paule,
    mit dem Preis ist wohl nur die Deckensanierung gemeint, 0der?
    Welche Dinge am Haus müßten noch saniert werden, denn da kommt meistens auch noch einiges auf Sie zu.
    Also würde ich doch vorschlagen, Sie lassen sich ein Sanierungskonzept erstellen,und entscheiden dann ob der Kauf für Sie interessant ist, oder haben Sie das Haus bereits erworben.
    Mit freundlichen Grüßen

  7. hallo, ja, mit dem preis ist nur die ...

    hallo,
    ja, mit dem preis ist nur die deckensanierung gemeint.
    trockenlegung des mauerwerks, fenster kauf und einbau, trockenbau, heizungsanlage instandsetzen, elektroüberprüfung und maurerarbeiten werden alle von onkel, cousins und vater gemacht. sie sind alle selbständig und füllen all die oben aufgeführten bereiche als meister aus. kosten für die gesamtsanierung mit all den oben ausgeführten arbeiten großzügig geschätzt ca. 45.000,- euro. bloß an der holzbalkendecke beiße ich mir die zähne aus. in der verwandschaft sagen alle es ist nicht so schlimm wie es aussieht und im internet lese ich immer wieder was von einsturzgefahr. der zimmermann meinte ich brauche in dieser hinsicht keine angst haben, denn es wird ja nichts an der statik des hauses verändert. sondern nur die holzbalken mit stahlträgern ausgetauscht und dann vermauert.
    ich hoffe sie können mir ein bischen mehr mut für dieses haus (holzbalkendecke) geben.
    ich bedanke mich im voraus und verbleibe
    mit freundlichem gruß

    Name:

    • Paule
  8. Sanierung Decke

    Hallo Paule,
    für die Deckensanierung würde ich folgendes vorschlagen:
    Holzbetonverbunddecke System TCC in Verbindung mit Paviment-Flieszementestrich.
    Verbesserung in allen Bereichen wie Tragfähigkeit, Schallschutz und Brandschutz.
    Rechnen der Decke übernimmt der jeweilige Stützpunktstatiker.
    Diese Decke würde ich dann auch gleich im OGA verlegen lassen, bzw
    in Eigenregie.
    Mit freundlichen Grüßen


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort