Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

Schimmel an Garagendecke

Wer hat einen Rat?
An der Inneseite der Garagendecke (Beton, Bitumenabdichtung mit Kiesschüttung, keine Isolation))ist fast die gesamte Fläche mit schwarzen Schimmelflecken bedeckt.
Die Garage ist eigentlich trocken.
Nur bei raschem Temperaturwechsel im Frühjahr oder Herbst wird die Betondecke feucht bis sich die Temperatur der Betonplatten an die Umgebungstemperatur angepasst hat.
Selbst wenn das Tor und die rückseitige Tür geöffnet sind, lässt sich das nicht ganz vermeiden.
Meine Fragen: Wie bekomme ich den vorhandenen Schimmel weg und wie kann ich erneuter Schimmelbildung vorbeugen?
Gruß aus Südbaden!
Gerd

Name:

  • Gerd Baumann
  1. Auf Dauer hilft nur dämmen

    Es gibt Anstriche für schimmelbefallene Flächen, bei uns heißt das Produkt StoColor Protect. In Ihrem Fall ist das aber keine Dauerlösung, Sie müssen Ihre Decke z.B. von unten dämmen, ansonsten tritt das Problem in absehbarer Zeit wieder auf.

  2. Dämmen kann da doch nix bringen,

    da die Garage doch typischerweise ungeheizt ist. Was helfen könnte, wäre ein feuchtepuffernder Verputz aus Luftkalkmörtel. Möglicherweise ist die Betondeckemit eckliger Kunststoffdispersion gestrichen, die typischerweise als Trocknungsblocker wirkt.
    Folge: Eingedrungenes Kondensat kann nicht wieder kapillar raus.
    Merke: Kapillartransport: Dampfdiffusion in Baustoffen = 1000:1.
    Nur kapillaraktive Anstriche ohne jeglichen Synthetikverschnitt lassen die entscheidende Kapillartrocknung zu. Weitere Info auf dem Link: http://www.konrad-fischer-info.de


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort