Wandabdichtung Dusche hinter Fliesen  -  Reparatur?
BAU-Forum: Sanitär, Bad, Dusche, WC

Wandabdichtung Dusche hinter Fliesen  -  Reparatur?

Hallo, dann hoffe ich mal, dass ich hier Hilfe finde. Ich habe (leider) versucht, angebohrte Fliesen in der Dusche für einen Umbau zu ersetzen. Dabei wurde die Trockenbauwand beschädigt, ungefähr in Hüfthöhe.

Aufbau: Die Fliesen sind auf einer 2-lagigen Trockenbauwand verlegt. Ich bin mir nicht 100 % sicher, ob die Wand noch mit Flüssigfolie versiegelt ist/war, in der Ecke sind zumindest Dichtstreifen eingearbeitet.

Die obere Gipsplatte wurde beim Abschlagen der Fliesen beschädigt. Ich habe den Bereich ausgeschnitten und ein neues Stück Platte eingespachtelt (imprägnierte Platte, imprägnierter Spachtel). Es ist möglich, dass noch Risse in den Rändern der Originalplatte sind. Die hintere Platte ist intakt.

Fragen:

  • (Wie) lässt sich die Abdichtung an dieser Stelle reparieren?
  • Kann man das einfach mit Flüssigfolie überziehen, und dann Fliesen drauf?
  • Oder reicht das an den Rändern nicht, und man müsste das großflächig neu machen?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Anhang:

  • BAU.DE / BAU-Forum: 1. Bild zu Frage "Wandabdichtung Dusche hinter Fliesen  -  Reparatur?" im BAU-Forum "Sanitär, Bad, Dusche, WC"
  • BAU.DE / BAU-Forum: 2. Bild zu Frage "Wandabdichtung Dusche hinter Fliesen  -  Reparatur?" im BAU-Forum "Sanitär, Bad, Dusche, WC"
  • BAU.DE / BAU-Forum: 3. Bild zu Frage "Wandabdichtung Dusche hinter Fliesen  -  Reparatur?" im BAU-Forum "Sanitär, Bad, Dusche, WC"
Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  • Name:
  • Daniel
  1. Mmh

    ... sieht ja nicht so aus, als wäre da überhaupt eine Dichtung hinter den Fliesen gewesen und eine Dichtungsmanschette im Bereich der Mischbatterie kann ich auch nicht erkennen (die müsste ja üblicherweise bis in die Öffnungsstelle hinein reichen).
  2. neee Kollege

    Foto von Thorsten Bulka

    so weit gehen die Dichtmanschetten nicht.

    Fliesenkleber, dann da noch grünen Spachtel drübergeschmiert. Da ist doch eh kein Platz mehr für eine bündig verlegte Fliese, oder hattest du den Fliesenkleber da entfernt  -  ich sehe das hier auf dem kleinen Bild nicht so gut.

    Notlösung: Es gibt Verlegemörtel, die sind Kleber und Abdichtung in einem  -  aber nur als Notlösung und nicht als fachgrechte Ausführung!

    • Name:
    • TB
  3. Hallo nochmal

    Den alten Fliesenkleber habe ich vor dem Verspachteln runtergeschliffen, und den Spachtel würde ich vor dem Abdichten und verlegen jetzt auch noch mal glatt schleifen ... ich hoffe einfach dass da jetzt noch genug Spiel ist um das zu dichten und zu verlegen.

    Wäre Flüssigfolie denn hier jetzt fachgerecht?

  4. Nachtrag

    Bezüglich der Manschette: Vom Rand des Rohrs sind es ca. 4 cm bis zum Rand der nächsten Fliese  -  das sieht man vermutlich auf dem Foto nicht direkt.
  5. 15 x 15 cm

    Bezüglich der Manschette: Vom Rand des Rohrs sind es ca. 4 cm bis zum Rand der nächsten Fliese ... sieht man vermutlich auf dem Foto nicht direkt.

    Na das spricht ja dann wohl dafür, dass gar keine ordentliche Dichtungsmanschette hinter den Fliesen eingebaut war, denn sonst hätte man den Vlieslappen in der Öffnungsstelle ja wohl mind. 8-10 cm sehen müssen.

    Da war also vormals eher ein Pfuscher oder ein Sparfuchs tätig und keine seriöser Fliesenleger.

    Vermutlich ist hinter den Rosetten der Spalt zwischen Fliese und Rohr einfach nur mit Silikon zugemoddert und der Täter hielt dies für eine fachgerechte Abdichtung.

  6. Größe

    Foto von Thorsten Bulka

    Das Alter der Ausführung ist nicht bekannt. Vor Jahren wurden die Manschetten aus einem Stück Dichtband selber geschnitten, da kam es oft vor, dass eben nur so 4 cm noch drannen waren.

    Wie zur alten Abdichtungsebene anschließen? Wenn da wirklich eine wahr?!

    Bitte mal ein Detail, also ein aktuelles Bild einstellen.

    • Name:
    • TB
  7. Baujahr

    Das Bad wurde vermutlich ca. 1999 bei einer Komplettsanierung des Gebäudes errichtet. Grundsätzlich schien es durchaus fachgerecht gemacht zu sein (der Eindruck ist, dass immer das Minimum gemacht wurde, das damals in den Normen vorgeschrieben war). Zumindest hat das Bad die letzten 20 Jahre keine Probleme gemacht.

    Detailansicht der Oberfläche, auch von der Eck-Kante an einer anderen Stelle.

    Anhang:

    • BAU.DE / BAU-Forum: 1. Bild zu Antwort "Baujahr" auf die Frage "Wandabdichtung Dusche hinter Fliesen  -  Reparatur?" im BAU-Forum "Sanitär, Bad, Dusche, WC"
    • BAU.DE / BAU-Forum: 2. Bild zu Antwort "Baujahr" auf die Frage "Wandabdichtung Dusche hinter Fliesen  -  Reparatur?" im BAU-Forum "Sanitär, Bad, Dusche, WC"
    • BAU.DE / BAU-Forum: 3. Bild zu Antwort "Baujahr" auf die Frage "Wandabdichtung Dusche hinter Fliesen  -  Reparatur?" im BAU-Forum "Sanitär, Bad, Dusche, WC"
    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen, Bilder etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten sollte der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden - wenn er sein Kennwort vergessen hat, kann er auch wiki oder schnell verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder schnell oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.

  

Diese Website benutzt Cookies und Werbung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung zu. => Zur Datenschutzseite

OK