Sanitär, Bad, Dusche, WC

Badewanne

Sehr geehrte community, Nachdem Umzug in eine neue Wohnung müsste ich ein kleines aber zukünftig schwerwiegendes Problem feststellen. Wie auf den Fotos zu sehen ist, befindet sich an den Rändern der Badewanne zur Wand hin ein ca. 15 cm größer Spalt. Dadurch staut sich dort Wasser an und fließt nicht ab. Somit kann das Wasser durch kleine Löcher in den unteren Bereich oder zum Boden hin fließen und kann in Zukunft für Schimmel sorgen. Hat jemand eine Idee wie man den Rand auf eine Ebene mit der Badewanne bringen kann, oder ein Aternative um das Problem zu lösen?
Danke vielmals!!

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Denis Dick
  1. Haste zusätzlich noch eine Dusche in der Wohnung?

    Die Wanne ist in dieser Einbausituation offenbar ausschließlich zum Baden und nicht zum Duschen geeignet.

    Ansonsten kann Waser was über den Rand schwappt auch abwischen und die Fuge sollte zumindest versiegelt sein.

  2. aufwendiges Badevergnügen

    Mal angenommen, die Wanne hat umlaufend eine Abdichtung unter der Auflage; man kann diese nicht sehen, nicht kontrollieren, nicht erneuern. Bei jedem Baden und Duschen wird Wasser überschwappen, der Spalt muß jedes mal gewischt werden, das wird aufwendig. Das Eindringen von Wasser ist dauerhaft und real. Der Spalt kann baulich beseitigt werden, aber nur vom Wohnungseigentümer.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  3. Design vs. Gebrauchstauglichkeit

    "Nachdem Umzug in eine neue Wohnung müsste ich ein kleines aber zukünftig schwerwiegendes Problem feststellen."

    @Fragesteller:
    Das kleine aber zukünftig schwerwiegende Problem habt Ihr doch nicht erst nach dem Einzug sondern schon vorher bei der Erstbesichtigung (also vor Unterschrift des Mietvertrages) gesehen. Jetzt ist es zu spät! Gemietet wie gesehen. Einen Mangel stellt dies nicht unbedingt dar.

    Beantwortet mal meine Frage!

    Duschen sollten Sie in dieser Wanne zumindest nicht!

    @Herr Kirschner
    Ist doch möglicherweise alles in Ordnung! Wenn unter der Wanne die Badabdichtung durchgeht und der Wannenträger eine Revisionsöffnung aufweist, dann ist doch alles nach Vorschrift. Warum soll man die Dichtstofffuge zwischen Wannenrand und Fliesen nicht kontrollieren und erneuern können? (Mal davon abgesehen, dass ich eine solche Fugenerneuerung bei Mietwohnungen leider noch NIE erlebt habe.)

  4. Antwort

    Die Sache ist die. Es handelt sich um eine Eigentumswohnung welche vermietet wird. Das Problem war von Anfang an klar, eine neue Badewanne einzubauen wollen wir jedoch vermeiden. Nun da hier Gäste wohnen werden, welche natürlich auch duschen werden und weder das überstehende Wasser wegwischen noch kontrollieren ob sich Wasser auf dem Boden ansammelt, muss das Problem beseitigt werden. Die Frage ist nur wie bringt man die Wanne und den Rand am besten auf eine Ebene. Optimal ware naturlich wenn man die Wanne danach noch, ohne die Fliessen kapput mach zu müssen, herausheben kann. Eine Revisionsöffnung ist vorhanden, jedoch nicht groß genug um unter der Wanne was machen zu können. Also wie kann man den Spalt am besten beseitigen?
    Welche Materialien und gibt es eine Alternative als Eine bündige Fliessenverlegung?
    Danke!

  5. Sind Sie nun Mieter oder Erwerber/Eigentümer

    dieser neuen airbnb-Wohnung?

  6. Antwort

    Es ist eine Eigentumswohnung in einem Apart-Hotel.

  7. Sie sind in ihr eigenes Hotelzimmer gezogen?

    Tja was soll man zu solch einer Wannensituation im gewerblichen Bereich sagen? Durchgefallen! Sie ist so nur mit erhöhtem Kontroll- und Reinigungsaufwand zu betreiben.

    Im privaten Bereich sicher schön, wenn man fürs Duschen dann noch eine separate Dusche hat, aber bei Vermietung?!

    Ist denn unter der Wanne wenigstens eine durchgehende Bodenabdichtung vorhanden, die sich über den gesamten Badezimmerboden erstreckt?

  8. Es wäre schön Ideen zu bekommen ...

    ... wie man dieses Problem beseitigen kann und nicht Kommentare wie:blöd gelaufen. Das es blöd ist weiß ich selber sonst würde ich nicht fragen!
    Und ja der Boden unter der Wanne ist durchgehend abgedichtet.

  9. Hallo Denis, hier einmal kreative Vorschläge, sofern ...

    ... Hallo Denis,

    hier einmal kreative Vorschläge, sofern Du noch Fliesen hast oder die bestellbar sind würde ich den Zwischenraum von Wand bis Oberkante Wannenrand anfliesen mit Gefälle zum Wannenrand damit das Wasser in die Wanne läuft.

    Wenn Du keine gleichen Fliesen mehr hast ginge evtl. auch ein Mosaik ( wenn es optisch passt).

    Ich würde auf jeden Falle den Bereich mit einer Dichtheitsperre versehen und darauf fliesen(lassen).

  10. schon mal gemacht?

    Der Wannenrand, ist relativ Rund...
    auch hat er nicht unbedingt gefälle, in die Wanne.... Das bedeutet, die Silkonfuge, wird breit, und Wasser bleibt dort dennoch stehen.... Neee Bündig wird nix..... Was auf die duaer gut ausssieht und Funktioniert...
    -
    Dann, es ist ja wohl ein Haus mit mehreren Parteien.... Schallschutz.....

  11. @TB ja unser Fliesenleger daher auch die ...

    ... @TBA

    ja unser Fliesenleger daher auch die Info bei diesem Wannen-Modell hat man ja fast 90° Ecken und wenn man die Eckfliesen "hübsch" auf Gehrung schneidet und das anständig versiegelt sieht das auch gar nicht so schlecht aus.... Man soll ja auch keine "Rampe" fliesen wenn das vordere Fliesenende auf dem Niveau des Wannenrands liegt und am Wandbereich minimal höher ist die Sache gelutscht.

  12. moin, moin,

    als Mieter würde ich mit dem Eigentümer/ Verwalter darüber sprechen. Vor allem, wenn sich Deine Vermutung mit den Löchern bewahrheitet. Als Eigentümer kann ein Fliesenleger helfen. Bis dahin im Sitzen Duschen und Aufwischlappen benutzen!

  13. Badewannenrand abdichten

    Zunächst vermute ich, daß es keine 15 cm, sondern 15 mm sind, die der umlaufende, vertiefte Rand um die Wanne breit ist.

    Es gibt wasserdichtes Gewebe, das sich zuverlässig am Wannenrand festkleben läßt und das man unter dem Fliesenbelag an der Wand hochführen kann. Auf diesem GEwebe werden die Fliesen geklebt.

    Das Gewebe kann allerdings nicht, wie eine Hängebrücke, zwischen Wand und Wanne eingebaut werden. Dieser Zwischenraum muß aufgefüllt werden, damit das Gewebe mit Gefälle zur Wanne am Wannenrand befestigt werden kann. Außerdem müßten ein oder zwei Reihen Fliesen abgenommen und dann auf dem Gewebe neu verlegt werden. SOPRO und andere Firmen sind letztes Jahr mit Vorführungen zur bodengleichen Dusche und diesem Gewebe, durch die Lande getingelt.

    Name:

    • Pauline Neugebauer
  14. Antonio

    glaube ich nicht....
    ich kenne die Wannen....
    und , durfte ganz viele, davon sehen.... wenn es so eingebaut wurde, wie beschrieben,.... Erst gestern wieder Siliconfugen da erneuert...
    -
    Hier wollte jemand Tips.... das wäre meiner Gewesen...
    aber - versucht es doch einfach.... wir werden es dann in 5 Jahren sehen
    Meine, Erfahrung ist eine andere..........


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort