Sanitär, Bad, Dusche, WC

Übergang Kessel / Rohrsystem

Hallo,

mein emailierter Stahlkessel fängt nach 15 Jahren an am Stahlanschluß / Messing Muffe (Kaltwasser) zu tropfen. Dort ist Warmwasser drin WBO 3212 DUO 2 Wärmetauscher. Wasser kann wie folgt erwärmt werden:

  • Elektroheizstab (Thermostat 60°)
  • Ofen (60° Rücklaufanhebung)
  • Solar (Im Hochsommer werden selten 70° überschritten)

Ich möchte den Kessel jetzt tauschen und auch wieder einen 3mm Stahl / Emailierten Kessel kaufen.

Das Rohrsystem dahinter ist in allen 3 Fällen noch CU. Für Ofen / Warm- Kaltwasser möchte ich Aluverbundrohr nutzen.

??? Wie kann ich die Übergänge Kessel idR 1"IG zum Rohrsystem besser gestalten.

MfG Frank

Name:

  • FrankFr
  1. Ich würde die Ursache des Tropfens

    feststellen und nach Möglichkeit beseitigen.

    Wenn Sie mehrere Metalle in der Anlage haben, gibt es immer Korrosion und Elektrochemische Vorgänge durch die verschiedenen Materialien.

    Je mehr unterschiedliche Metalle, je mehr Spannungsunterschiede. Es sei denn, Sie machen alles aus Kunststoff.

    Wegen einer tropfenden Verbindung den ganzen Kessel auszutauschen halte ich für übertrieben. Mein emalierter Kessel ist inzwischen 36 Jahre in Betrieb.

  2. Ich hatte einen Bekanten (Sani-Meister) da. ...

    ... Ich hatte einen Bekanten (Sani-Meister) da. Er hat sich das angesehen und meinte zu 99% werde ich, wenn ich die Reduziermuffe abdrehe auch das Stahlgewinde abgedreht bekommen.

    Jetzt ist das so:

    Kessel 1" AG(Stahl) -> Red. Muffe Messing -> dann 3/4"- Verschraubung Messing -> CU Rohrsystem

    Jetzt bin ich aber verunsichert; 36 Jahre sind ja viel länger als 15. Vielleicht lasse ich doch Wasser ab und schau mal. Ist aber alles sehr sehr schwer zugänglich da in Dachschräge eingebaut und erst Kessel--- dann Ofen an Wärmetauscher -- dann Solar dazu

  3. .... gleich noch eine Frage, wenn ...

    ... das so zutrifft und ich das Gewinde mit abdrehe, dann muss ich das ja neu machen.

    1. Cu für Solar und Ofen würde ich lassen ABER, angenommen neuer Kessel hat 1" IG wäre es ratsam dort z.B. 5 cm 1" verzink Stahlrohr reinzuschrauben um den Verwitterungspunkt weg vom Kessel zu bekommen?

    2. Trinkwasser in Aluverb Rohr, können Sie ein geeignetes Anschlußstück Kessel 1" IG 20mmm Verbundrohr nennen?

    Im voraus vielen Dank
    Frank

  4. Vieleicht ist es die schlechte Zugänglichkeit

    daß man damals das Gewinde nicht sorgfältig eingehanft hat.

    Eine einwandfrei eingehanfte Verschraubung darf nach 15 Jahren nicht undicht werden.

    Im Sommer die Stelle zerlegen und ggf. mit Hanf und Fermit alles wieder sorgfältig montieren. Bis dahin stellt man eben einen Eimer unter.

    In den 60er Jahren hat ein Verfasser sich dem Thema solare Wärmeenergie in einem Buch im Hanser oder einem vergleichbaren Verlag gewidmet. Sein Urteil war, bei den damaligen Energiepreisen und der Korossion der verschiedenen Metalle, ist es unwirtschaftlich.

    Wenn man heute in den Prospekte liest, daß 1 m² Kollektorfläche 400 kWh im Jahr einbringt, die zu heutigen Preisen ca 20 kosten, hat sich an der damaligen Aussage nichts geändert.

  5. Ich werde das wahrscheinlich morgen mal ...

    ... Ablassen und öffnen, da das KWA-Rohr ca.2cm über dem Boden raus kommt. Da kann ich nicht runter stellen. Ich verwende immer Silikonschnur anstatt HANF.
    (Da ist aber noch Hanf drann. Ist da was dagegen auszusetzen?

  6. Der alte Hanf muß weg

    Das Rohrende muß von allen alten Resten befreit werden bevor der neue Hanf eingelegt und eingebürstet wird.

    Meine eingehanften Verschraubungen halten seit 36 Jahren und inzwischen ist der Maximaldruck auf 8 bar gestiegen.

  7. ... NIcht schlecht. Habe das gestern ...

    ... auf gemacht. An der Stahlverschraubung am Ende sind ca. 3mm verschwunden. Messing war nur "angegriffen". Habe eine Stunde alles angekratzt / gebürstet bis es aussah wie NEU. Dann Hanf und neo-Fermit rumgemacht und behutsam bis ... fest angezogen... Heute Kontrolle DICHT!!!
    Danke für die Hilfe!!


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort