BAU.DE - hier sind Sie:

Bauplanung / Baugenehmigung

Erdgeschossrohfußbodenhöhe (EFH) - was ist gemeint?

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Wir wollen in Baden-Württemberg ein Einfamilienhaus bauen und kommen nicht wirklich klar mit dem B-Pan...

Im B-PlanA ist folgendes angegeben:
Die Erdgeschossrohfußbodenhöhe (EFHA) wird auf die im Plan (Anlage 1) eingetragenen Höhen bezogen auf Normal - Null - Höhe (NNA-Höhe) festgelegt. Abweichungen von +/- 0,20m sind zulässig. Bei höherversetzten Geschossen gilt die festgesetzte EFH für die höherliegende Ebene. Die max. Traufhöhe beträgt 4,00 m. Unterer Bezugspunkt zur Bemessung der Traufhöhe ist die EFH, oberer Bezugspunkt ist der Schnittpunkt der Außenwand mit OK Dachhaut. Die max. Firsthöhe über EFH bis OK Firstziegel beträgt 7,50 m.

In Anlage ist (für unserer Grundstück) ist die EFH mit 911,90m angegeben.

Nun war der Vermesser da und hat auf dem Grundstück eine max. Höhe 911,30 m festgestellt. Im Baufenster beträgt die max. Höhe 910,95 m.

Fragen:

  • wir hatten ein EFH mit einer Firsthöhe von 7,50 m geplant und dabei hatten wir gerade einmal einen Kniestock von 0,80 m (Erdgeschoss hatte 2,50m Höhe). Können wir rein faktisch das Haus nun höher bauen (höherer Kniestock), da der NN-Punkt 911,90 m beträgt und wir eigentlich gut einen Meter niedriger bauen?
  • was bedeutet "Bei höherversetzten Geschossen gilt die festgesetzte EFH für die höherliegende Ebene"?

Besten Gruß

Name:

  • Thomas
  1. Also...

    Warum erklärt Ihnen das nicht Ihr Architekt?

  2. Architekt befragen, fertig!

    Der wird Ihnen Auskunft geben!

    https://svb-reima2.business.site


    Mit freundlichen Grüßen

    Markus Reinartz

  3. Aufgabe des Vermessers

    Der Vermesser hat keine neue Höhe festzustellen, sondern er muß das Haus auf die Höhe des B-Planes Einmessen. Alle Höhenmaße sind auf die Höhe des EGA zu beziehen und zwar auf den Rohfußboden der mit 0,0 eingemessen wird. Darauf beziehen sich alle Höhen im Haus, die Traufhöhen, Geschosshöhen etc.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  4. Echt?

    Herr Kirschner schreibt:
    "Alle Höhenmaße sind auf die Höhe des EGA zu beziehen und zwar auf den Rohfußboden der mit 0,0 eingemessen wird. Darauf beziehen sich alle Höhen im Haus, die Traufhöhen, Geschosshöhen etc."

    Werden die im B-PlanA vermerkte Traufhöhe und Firsthöhe tatsächlich von OK Bodenplatte bzw. OK Kellerdecke gemessen? Dachte die beziehen sich auf die mittlere Geländehöhe im Baufeld.

    Frage an den Fragesteller:
    Warum stellst du nicht mal eine Schnittdarstellung eures Hauses hier online, ggf. mit ein paar Geländehöhen?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort