Neubau

Frostschurze

Der Bauträger, der unser Neubau baut, hat eine Bodenplatte ohne Frostschürze gegossen. Der Bauleiter sagt das sei nicht mehr üblich bei einem ausreichend dicken und verdichteten Schotterunterbau. Der Schotterunterbau ist vermutlich an der dunnsten Stelle mindestens 50 cm, und ansonsten 80-100. Es wurde auch eine Belastungsprobe mit guten Werten durchgeführt. Der Schotterpolster reicht bis ca. 30 cm ausserhalb der Bodenplatte.
Ist das alles so in Ordnung?
Danke
Dr. Richard Stephen

Name:

  • Dr. Richard Stephen
  1. Hihihi...

    ... schaun se mal unter dem Stichwort Bodenplatte, oder lastabtragende Bodenplatte, nehmen Sie ein Faß Bier und zum Schluß sind se genauso schlau wie vorher. Diese Frage löst hier Glaubenskriege aus....:-))

  2. Wo kein Wasser,

    da keine Frostlinsenbildung.
    Ansonsten wie mein Vorschreiber - Viel Spaß beim lesen.
    (und nicht verunsichern lassen - von denen die diesen Mist gutheißen)

  3. OT Mark...

    ... ich hatte meine Finger still gehalten... *zeigefingerheb*...:-))

  4. hätte ich doch auch gerne

    aber ich konnte nicht ;-)

  5. klingt erstmal brauchbar

    Wie es aber in 30 Jahren aussieht, wenn von der Seite durch Oberflächenwasser Schlämme und Feinsande in das Schotterbett eingeschlämmt wurden, vermag keiner zu sagen. Wer weiß, ob dann noch genügend Porenraum vorhanden ist um eine Frostfreiheit zu gewährleisten.

  6. oder aber

    die Klimaveränderung die Frostfreiheit auf 1 m50 verschiebt.
    Gruss Christian

    Name:

    • Herr Chr-503-Sto
  7. ich dachte

    es soll wärmer werden


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort