BAU.DE - hier sind Sie:

Keller

Risse in Kellerdecke problematisch?

Hallo liebe Experten,

wir stehen kurz vor dem Kauf eines EFHA aus 1965 (Massivbau). Meine Frage bezieht sich auf einige Risse im Keller im Deckenbereich. Vor allem der Tankraum weist einen durchgehenden Riss, ca.3-4mm stark, quer durch die komplette Decke (Stahlbeton 20cm) auf. Der Riss setzt sich im Sockelbereich in den beiden angrenzenden Räumen weiter fort, dort allerdings weniger ausgeprägt.

Nun ist die Frage:
1. Ist dadurch prinzipiell die Statik des Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen?

2. Wie aufwändig könnte sich die Sanierung gestalten?

3. Sollte man diese Tatsache in irgendeiner Form in den Kaufvertrag aufnehmen?

Im Erdgeschoss und Obergeschoss sind übrigens keine Risse zu erkennen, ebenso wenig an den Außenwänden.

Vielen Dank für die Hilfe,

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Matthias Weymer
  1. Problematisch ist Ihre Vorgehensweise

    Mal im Ernst, wollen Sie wirklich eine der finanziell wichtigsten und teuersten Entscheidungen in Ihrem Leben auf diese Art abwickeln?

    Wirklich?

    Zu 1. Diese Frage kann Ihnen nur ein Statiker vor Ort beantworten!

    Zu 2. Erwarten Sie wirklich eine konkrete Antwort an Hand Ihrer Bildchen? Die Sache kann 5.000,00 oder 50.000,00 € und mehr kosten wer weiss!!

    Zu 3. Formulierungen jeder Art zu diesen Rissen können Sie in den Vertrag aufnehmen. Und dann? Dann fällt Ihnen nach einiger Zeit die Hütte zusammen und Sie glauben einen einzigen Cent zu bekommen? Vergessen Sie es!

    Was Sie brauchen ist ein Fachmann/frau vor Ort mit Unabhängiger Beratung.

    Mit Hilfe eines Forums einen Hauskauf abwickeln zu wollen ist, (nein ich schreibe es nicht)

  2. Problematisch finde ich auch die Implikationen ...

    ... in ihrer Antwort. Wie Sie auf die Idee kommen, ich wolle über dieses Forum einen Immobilienkauf "abwickeln" erschließt sich mir nicht.

    Ergänzend sei gesagt, das natürlich weitere Personen (u.a. Handwerksmeister, Banker) mit im Boot sind, die sich mit uns gemeinsam der vielen Fragen annehmen, in dem langen Prozess, den ein solcher Kauf mit sich bringt.

    Sicherlich gründen wir unsere weiteren Entscheidungen nicht auf die Beiträge in diesem Forum. Ich wollte lediglich eine weitere Form nutzen, zusätzliche Meinungen zu erhalten, in einem (wichtigen) noch offenen Punkt.

    Ihre Meinung scheint zu sein, das aus der Ferne keine Diagnose möglich ist und quasi alles möglich ist. Dafür danke ich Ihnen.

    Vielleicht gibt es ja noch weitere Meinungen.

    Name:

    • Matthias Weymer
  3. Hallo Herr Weymer

    den Riss sollte sich wirklich ein Statiker einmal ansehen. Stellt sich ja die Frage, woher der Riss kommt, wie alt er ist und ob er sich noch bewegt.

    Auch die Spannrichtung der Stahlbetondecke ist für die Beurteilung sehr wichtig. Haben Sie schon mal ein bischen mit dem Hammer geklopft ? Vielleicht ist der Riss ja auch nur im Putz so groß ?

    Ansonsten brauchen Sie mit Rissen in Innräumen nicht wer weiß was bedenken. Falls er stört, zuspachteln.

  4. Man kann das aus den Bildern nicht beurteilen

    Wenn es ein Riss innerhalb der Decke ist, hat man vermutlich Verteilereisen "vergessen". Möglicherweise verbirgt sich ein Filigranplattenstoß dahinter. Aber dann ist noch irgendeine Kraft dazugekommen, daß sich die Decke so aufweitet.

    Was ist also mit dem Untergrund?

    Wenn es ein waagrechter Riss in der Wand ist, muß man eine Setzung im Untergrund vermuten.

    Das sind nicht absehbarere Risiken, die man nur aus der Erfahrung vor Ort beurteilen kann.

    Es könnte ein bindiger Boden vorliegen, der irgendwie mit Wasser beeinflußt wurde. Woher das _Wasser gekommen sein könnte, kann man von hier nciht beurteilen. Wenn es denn überhaupt Wasser war.

    Es kann eine Erdwärmebohrung vorliegen...

  5. Also soviel Dinge sowas von durcheinander ...

    ... geworfen hab ich ja noch nie gehört. Nur am Rande - mal auf das Baujahr des Hauses geachtet? Filigrandeckenstösse mit Verteilereisen? Nein, beim besten Willen.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort