Komplettes Fertighaus auf Bodenplatte stellen nach nur einer Woche abbinden?
BAU-Forum: Keller

Komplettes Fertighaus auf Bodenplatte stellen nach nur einer Woche abbinden?

Komplettes Fertighaus auf Bodenplatte stellen nach nur einer Woche abbinden?
  • Name:
  • Paul G.
  1. Na da sind doch auch bestimmt noch Fundamente drunter!

    Foto von Markus Reinartz

    Hallo zusammen!

    ich weiß, diese Frage ist so oder in ähnlicher Form immer mal wieder gestellt worden  -  allerdings meist nicht so konkret.

    Folgende Situation: Wir bauen mit einem Fertighausunternehmen unser zukünftiges Zu Hause (Holzständerbauweise). Vor 2 Wochen wurde bei teilweise extremer Kälte die Bodenplatte vorbereitet (Rohre verlegen, Schalung, Bewehrung). Glücklicherweise haben wir nach Rücksprache mit dem Bauleiter das Betonieren absagen können. Bei den damaligen Temperaturen hätte auch ich als Laie ein äußerst ungutes Gefühl gehabt.

    Das Betonieren wurde am letzten Dienstag (29.01.) nachgeholt. Diesmal war das Wetter um einiges besser für diesen Arbeitsschritt. Nun ist es aber so, dass der Zeitplan es so vorsieht, dass am kommenden Dienstag (05.02.) das Haus aufgerichtet werden soll bzw. auch wird, da uns die Bestätigung schon vorliegt. Im Forum wurde schon des Öfteren erläutert, dass es nichts ungewöhnliches ist, schon nach wenigen Tagen mit den Außenmauern anzufangen. Aber ein ganzes Haus? Kann das eine Bodenplatte nach so kurzer Zeit ohne Schaden aushalten? Wenn ja, was wären denn die optimalen Bedingungen dafür (Temperatur, Witterung, Betonqualität, etc.).

    Natürlich wäre die Fertighausfirma schön blöd, das Risiko einzugehen, dass die Bodenplatte einen Schaden nimmt. Aber wie kann ein Schaden im Nachhinein noch sichtbar sein, wenn kurze Zeit darauf Fußbodenheizung und Estrich verlegt wird und irgend wann danach noch der Bodenbelag alles abdeckt?

    Für eure Hilfe schon Vorab lieben Dank! Unter der Bodenplatte sind doch normalerweise noch Fundamente rund herum, auf denen die Bodenplatte aufliegt.
    Sodann Sie nicht auf Mallorca bauen, ist es so, dass jede nicht unterkellerte Bodenplatte  -  solange es sich nicht um ein fliegendes Gebäude oder ein kurzzeitig errichtetes Gebäude handelt  -  ein Fundament benötigt, allein schon deswegen um die Lagerungsdichte des Verfüllgutes des Unterbaus gewährleisten zu können.
    Insofern dürften also  -  wenn Fundamente vorhanden sind  -  die Arbeiten an Ihrer Bodenplatte kein Problem darstellen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Markus Reinartz


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen, Bilder etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten sollte der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden - wenn er sein Kennwort vergessen hat, kann er auch wiki oder schnell verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder schnell oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.

  

Diese Website benutzt Cookies und Werbung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung zu. => Zur Datenschutzseite

OK