Keller verputzen YTONG / Gips & Beton Wände
BAU-Forum: Keller

Keller verputzen YTONG / Gips & Beton Wände

Keller verputzen YTONG / Gips & Beton Wände
  1. Zu wenig Angaben bzw. zu ungenau!

    Foto von Markus Reinartz

    Hallo Experten,

    ich wende mich an euch weil ich ein paar Fragen habe zum verputzen des Kellers. Ich habe zwar schon den ganzen Tag damit verbracht Informationen zu suchen, aber jeder macht es anders bzw. sind es ja immer andere Voraussetzungen. Bei unserem Keller handelt es sich um ein Reihenmittelhaus Baujahr 2009-2010 KFWAbk. 60. Der Raum hat so ca. 30 m² hat eine Heizung und ist eigentlich immer recht warm. Die Bodenplatte und Wände sind gedämmt. Den gleichen Raum gibt es es bei den Nachbarn auch, somit ist dieser auch beheizt. Nun zu den Wänden Die Außenwand ist eine Betonwand (gegossen Schalbeton) Die Wand zu den Nachbarn ist aus YTONG (doppelt 2 x 15 cm mit 4 cm ISO) und die Trennwand zum Flur ist aus Gips (10 cm) (siehe Fotos) Der Raum soll in Zukunft als Hobbyraum genutzt werden. Mein Frage ist mit was muss ich diese Wände verputzen? Wie dick sollte man den Putz auftragen? (Installation erfolgt Aufputz) Und wie muss man den jeweiligen Untergrund vorbereiten? Kann man Etappenweise arbeiten? von Putzleiste zu Putzleiste? oder muss immer die ganze Wand fertig werden? Eine Art Anleitung wäre cool. Ach genau was die Hersteller angeht würde ich gerne nur mit PCI Baustoffe arbeiten wollen. Somit sprechen wir immer die gleiche Sprache.

    Der Raum steht leer außer der Heizung ist nichts drinnen. Sollte bedeuten das, dass verputzen einfach sein sollte. Hoffe ich.

    Danke für eure Antworten ich denke ich werde noch viele fragen haben.

    Gruß ... ich wende mich an euch weil ich ein paar Fragen habe zum verputzen des Kellers.
    ... mhhh, gut
    Ich habe zwar schon den ganzen Tag damit verbracht Informationen zu suchen, aber jeder macht es anders bzw. sind es ja immer andere Voraussetzungen.
    ... mhh, auch gut
    Bei unserem Keller handelt es sich um ein Reihenmittelhaus Baujahr 2009-2010 KFWA 60.
    ... mhh, auch gut
    Der Raum hat so ca. 30 m² hat eine Heizung und ist eigentlich immer recht warm.
    ... mhhh, gibt es nur den einen Raum und ist das Haus nur teilunterkellert oder wollen sie lediglich nur einen Raum vom Keller verputzen?
    Die Bodenplatte und Wände sind gedämmt.
    ... mhhh, schön
    Den gleichen Raum gibt es es bei den Nachbarn auch, somit ist dieser auch beheizt.
    ... mhhh, nur weil es den gleichen Raum bei Ihrem Nachbarn auch gibt, heißt dies nicht logisch geschlussfolgert darauf schließen zu können, dass dieser auch beheizt ist.
    Nun zu den Wänden
    ... mhhhh, schön
    Die Außenwand ist eine Betonwand (gegossen Schalbeton)
    ... mhhh, Sie meinen sicher Stahlbeton oder örtlich geschalte Wände, die betoniert wurden, da können Sie, sodann die Wände dicht sind und wie Sie schon beschrieben haben auch gedämmt sind und sodann Sie keine Putzbrücken einbauen und Sie die Wände entsprechend vorbehandeln, mit so ziemlich allem verputzen, mit dem man auch immer Beton verputzen kann. Da kommt es denn dann lediglich darauf an, was Sie sich vorstellen und was Sie sich wünschen.
    Die Wand zu den Nachbarn ist aus YTONG (doppelt 2 x 15 cm mit 4 cm ISO)
    ... mhhhh, glaube ich nicht. In "nur" 15 cm dicke und mit nur 4 cm Dämmung und dann als Trennwand, da kann das niemals YTONG sein, dann wäre nämlich der Schallschutz der Trennwand nicht eingehalten. Wenn es weiße Steine sind, dann kann es vielleicht Kalksandstein sein aber YTONG keinesfalls, dann hätten Sie nämlich ein Schallschutzproblem in der Trennwand zum Nachbarn hin. Korrigieren Sie zutreffend, was für eine Wand Sie haben, dann können Sie auch mit Antworten rechnen.
    und die Trennwand zum Flur ist aus Gips (10 cm) (siehe Fotos)
    ... mhhh, schön, wie denn aus Gips, aus Ständerwerk mit Gipsplatten verkleidet oder aus Gipsdielenwänden. Bessern sie nach, dann können Sie auch Antworten erwarten.
    Der Raum soll in Zukunft als Hobbyraum genutzt werden. Mein Frage ist mit was muss ich diese Wände verputzen?
    ... mhhh, das kommt darauf an, woraus die Wand besteht und daraus logisch geschlussfolgert, mit was Aufgrund dessen verputzt werden kann.
    Wie dick sollte man den Putz auftragen? (Installation erfolgt Aufputz)
    ... mhhh, das kommt drauf an, welche Steine Sie haben oder welche Wände Sie haben und womit Aufgrund dessen verputzt werden kann bzw. besser gesagt, mit welchem Produkt! Beantworten Sie die vorstehenden Fragen  -  hinsichtlich der Steine, mit denen die Wände errichtet sind- und korrigieren Sie entsprechend, dann können Sie ggf. auch mit Antworten rechnen.
    Und wie muss man den jeweiligen Untergrund vorbereiten?
    ... mhhh, das kommt darauf an, womit verputzt werden kann, dass wiederum, welcher Untergrund vorliegt, und dass kommt wieder darauf an, welche Steine verwendet worden sind. Korrigieren und ergänzen Sie entsprechend, dann können Sie ggf. auch mit Antworten rechnen.
    Kann man Etappenweise arbeiten?
    ... mhhh, ja kann man, wenn Ihnen die Ansätze der einzelnen bzw. zwischen den einzelnen Abschnitten egal sind, dann schon. Die einzelnen Abschnitte wird man nämlich sehen, das kommt also denn dann auch auf Ihre persönlichen Anforderungen an den Putz an, wovon dies zu entscheiden abhängt bzw. abhängig ist. Wenn Sie den Putz nur streichen und eine spiegelglatte Oberfläche erreichen möchten, dann müssen die Ansätze gespachtelt und geschliffen werden, ohne zu spachteln wird die Fläche denn dann bei einem Abschnittsweise Vorgehen nicht entsprechend streichfertig vorbereitet.
    von Putzleiste zu Putzleiste?
    ... mhhh, ja kann man, wenn man allerdings richtig verputzen kann, dann hat man gar keine Putzleisten in der Wand. Die kann man dann nämlich weg lassen.
    oder muss immer die ganze Wand fertig werden?
    ... mhhhh, wie vor
    Eine Art Anleitung wäre cool.
    ... mhhh, eine richtige Art Beschreibung dessen, was die vorherreschende Situation an Ihrem Haus und In Ihrem Keller ist auch!
    Ach genau was die Hersteller angeht würde ich gerne nur mit PCI Baustoffe arbeiten wollen.
    ... mhhhh, mit welchen Produkten sie arbeiten bleibt ja grundsätzlich immer Ihnen überlassen, sodann der Hersteller die entsprechenden Produkte der von Ihnen gewünschten Vorgehensweise anbietet.
    Somit sprechen wir immer die gleiche Sprache.
    ... mhhh, wer soll die gleiche Sprache sprechen? Ergänzen Sie bitte, wenn sie Antworten erhalten möchten!
    Der Raum steht leer außer der Heizung ist nichts drinnen. Sollte bedeuten das, dass verputzen einfach sein sollte. Hoffe ich.
    ... mhhhh, wenn man es kann, dann ist verputzen in den meisten Fällen immer einfach und keine Schwierigkeit. Steht und fällt also denn dann alles mit Ihrem handwerklichen Geschick.
    Danke für eure Antworten ich denke ich werde noch viele fragen haben.
    ... mhhhh, dann formulieren Sie die aber besser, sonst bekommen Sie nämlich vielleicht auch überhaupt gar keine Antworten.
    Mit freundlichem Gruß
    Markus Reinartz

  2. Gehen Sie doch mal

    Foto von Martin Eggelsberger

    Gehen Sie doch mal
  3. "Danke für die Antwort"

    "Danke für die Antwort"
  4. Tja, es macht aber nun einmal eine Unterschied, welchen Untergrund man hat!

    Foto von Markus Reinartz

    in den Baumarkt/Baustoffhändler Ihres Vertrauens. Die geben Ihnen sicher die richtigen DoItYourself Broschüren und Tipps, was Sie alles an Material brauchen. Manche bieten sogar Lehrgänge Abends an, da kann man dann vor Ort unter Anleitung üben und fragen. Hallo zusammen.

    Mmmmhhhhh Schönnn Also sorry ich habe selten so nen Bullshit gelesen. (Ich meine den der als erstes geschrieben hat.) Hättest die Zeit die du zum schreiben gebraucht hast für die Antwort Nr. 2 genutzt Hättest mir mehr geholfen.

    Gruß und danke an Nr 2. Herr Eggelsberger. Aber bei Obi, da werden Sie geholfen. Ist ja auch in Ordnung, auch so kann man seine Fragen klären, die Verkäufer da werden Ihnen auch schon in irgendeiner Art und Weise weiter helfen.
    Der eine si, der andere so.
    In diesem Sinne, viel Glück.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen, Bilder etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten sollte der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden - wenn er sein Kennwort vergessen hat, kann er auch wiki oder schnell verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder schnell oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.

  

Diese Website benutzt Cookies und Werbung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung zu. => Zur Datenschutzseite

OK