Keller

Vlies nach innen!!?!!

Hallo,
wir wohnen seit Januar 2005 in unserem Neubau. Nun sollen duie Außenanlagen gemacht werden. Unser ausgewählter Gärtner wies uns heute darauf hin, dass unsere brauen Noppenfolie (hauptsächlich an den Kellerräumen, nur minimal in ELW-Bereich) mit Vlies falsch herum eingebaut sei.
Nachdem ich nun etwas hier gestöbert habe, muß ich ihm wohl leider recht geben: die braune Noppenbahn ist mit den Noppen und dem daran befestigten Vlies zur Hauswand hin befestigt!
Was kann denn nun passieren? Rechtfertigt dass den Riesenaufwand, alles wieder auszugraben (wenn das überhaupt möglich ist...)?
Bitte um schnelle Hilfe!
Danke!

Name:

  • Simone
  1. Kontraproduktive Noppen

    Die Noppen zur Wand eingebaut hält die Noppenbahn die von oben eindringende Nässe bei Regen schön an der Wand, damit sie Zeit zum Eindringen hat, statt sie von ihr fernzuhalten...
    Ein echter Härtetest für die (hoffentlich fachgerecht aufgetragene) Außenabdichtung der Kellerwand.
    Ob ein Umbau durchzusetzen wäre und übehaupt statisch möglich ist (jetzt steht ein Haus auf der Kellerwand!), müßte Ihnen ein Gutachter sagen.
    Laienmeinung.

  2. Ein falsch eingebaute Systemschutz ist

    natürlich ein Mangel und müsste auf Ihrer Veranlassung vom Verursacher gebessert werden.
    Aber denken wir das Spiel mal zu Ende.
    Sie haben eine Drän- Anfüllschutz.
    Mit was für einem Boden wurde angefüllt?
    Durchlässig oder nicht?
    Ein Drän- Anfüllschutz ohne Dränanlage um das Haus herum, ist unsinnig.
    Haben Sie also eine Dränanlage im Sinne der DINA 4095 "Dränung zum Schutz von baulichen Anlagen - 1990/06"?
    Wenn Sie nun eine Dränanlage haben, der Anfüllschutz auch dauerhaft in dieser Entwässern kann, was könnte nun passieren?
    Richtig - Nichts.
    Dass, wie auch immer im Anfüllschutz anfallende Wasser entwässert sich Staulos in die Dränung.
    Bleibt dann nur noch die Frage, ob, wenn einer schon nicht in der Lage ist, den Anfüllschutz Richtig herum anzuordnen, überhaupt weiß wie eine Dränanlage hergestellt wird.

  3. Noppe nach innen....

    kann bei einer Bitumen-basierten Abdichtung diese auf lange Sicht schädigen, weil die Flächenpressung der Noppen viel zu hoch ist und diese sich langsam, aber stetig durch die KMB bis zum MW "durcharbeiten".

  4. wenn es tatsächlich KMB ist

    dann nehme ich alles zurück, behaupte das Gegenteil und schließe mich Ralf an. bittebiszumendedenkenmarkundjetztkopfreinundschnellwechlaufentun


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort