Kamin und Kachelofen

Kaminofen qualmt unglaublich

Nabend,
heute ist der erste richtig kalte Abend des Winters. Und es kam, was ich befürchtet habe, der Ofen lässt sich nicht richtig anzünden. Scheinbar gibt es einen direkten Zusammenhang mit der Aussentemperatur und dem Anzünden des Ofens. Je kälter es ist, desto schwieriger wird es, den Ofen anzubekommen.
Ich heize mit Pappe vor (Papier geht gar nicht), da Pappe eine größere Hitze zum Anwärmen entwickelt. Aber heute war es wieder wie so oft letztes Jahr, die Pappe brennt nicht richtig ab, es entwickelt sich unglaublicher Qualm, der aus allen Ritzen des Ofens tritt. Innerhalb von Minuten ist das Wohnzimmer so zugequalmt, das zwei große Fenster komplett für 20 Minuten geöffnet werden müssen. Super sowas, gerade im Winter :(
Zum Anmachen stelle ich die Abluftregulierung am Abgasrohr ganz auf und die Luftzufuhr unten ist auch geöffnet.
Wenn der Ofen erstmal an ist, ist eiglt. alles ok.
Kann es sein, daß bei kalter Luft eben diese so auf das Rohr drückt, daß der Kaminofen kein bischen mehr zieht?
Falls ja, was kann man dagegen tun? Bitte keine Tips wie gut anfeuern. Genau dabei scheitert es ja schon. Achja, mit Fön habe ich auch schon getestet, ohne Erfolg.
Falls es das nicht ist, warum habe ich keine Problem bei höheren Außentemperaturen (ab + 5 Grad kein Thema)? Was kann es dann sonst sein?
Bin für jeden Tip dankbar. Es macht einfach keinen Spaß mehr bei kalten Außentemperaturen den Ofen in Betrieb zu nehmen. Und genau dann soll er ja eigtl. laufen.
Achso, der Ofen war schon installiert, wir haben das Haus mitsamt Ofen vor 1.5 Jahren gekauft. Es ist ein Max Blank - MB Öko fire.
Gruß
Jochen

Name:

  • Jochen
  1. Alle Ofen die ich kenne...

    ....ziehen umso besser je kälter es draußen ist.

  2. Ja, das hilft mir jetzt wirklich weiter :) ...

    Ja, das hilft mir jetzt wirklich weiter :)
    Fakt ist, das es - für mich - einen deutlichen Zusammenhang zwischen der Aussentemperatur und dem Ziehen gibt.

  3. Hallo Jochen

    setz das Thema mal in das Kaminofen-Forum, gib bei google kaminofen und forum ein und nimm den ersten Link.
    Da gibt es soo viele Kaminofenbesitzer das der eine oder andere vielleicht einen Tipp parat hat.
    Mein Tipp. nimm mal das Ofenrohr auseinander und geh mal mit einer Bürste durch bzw. wenn Du einen Bogen hast öffne die Reinigungstür und reinige von da. Nimm auf alle fälle KEINE Pappe und Papier zum Feuern denn das setzt dir die Rauchrohre zu.
    Mache dir einen großen (1,5kg) Scheiterhaufen, 2längs und 2quer immer abwechselnd, aus Spänchen,klein gehackten trockenen Nadelholzscheiten, und gib da in die Mitte einen Kohlenanzünder brennend rein und lass die Tür nur angelehnt.
    Die Revisionstür im Keller ist zu, dicht?
    Melde Dich auf alle Fälle wieder!!
    Grüße kamga

  4. Hallo Pierre, den Tip mit dem Ofenrohr werde ...

    Hallo Pierre,
    den Tip mit dem Ofenrohr werde ich heute Abend mal durchführen.
    Aber Dein Tip zum Anfeuern wird nicht funkionieren. Wenn ich 1,5 KG Kleinholz anzünde, brauche ich die Fenster bis morgen früh nicht mehr zu machen.
    Es reicht beispielsweise schon einen einzelnen Kohlenanzünder in den Ofen zu legen (der sonst leer ist). Der entwickelt sofort enorm viel Qualm, der aus allen Ritzen abzieht, aber nicht aus dem Rohr hinaus. Innerhalb von Minuten ist dann das Wohnzimmer qualmverseucht.
    Du kannst Dir sicher vorstellen, daß ich bei einer solchen Verunreinigung mit dem Einsatz von Anzündern sehr vorsichtig bin.
    Ich folge mal Deinem Link.
    Gruß
    Jochen

  5. Qualmt das Ganze auch, ...

    ... wenn Du beim Anfeuern die Ofentüre etwas offen lässt?

  6. Ja, leider. Stell es Dir so vor, als ...

    Ja, leider.
    Stell es Dir so vor, als wenn in den ersten Minuten des Anfeuerns das Ofenrohr verstopft ist. Es fängt sofort zu qualmen an und zieht aus allen Öffnungen des Ofens. Auch, wenn die Tür auf bzw. nur angelehnt ist.

  7. Ihr Schornstein steht

    außen?

  8. Schon mal den

    zuständigen schwarzen Mann um Rat gefragt?
    Der soll sich das mal ansehen.

  9. Der Schornstein bzw. das Ofenrohr ist ein Edelstahlrohr. ...

    Der Schornstein bzw. das Ofenrohr ist ein Edelstahlrohr.
    Es verläßt das Haus durch das Dach eines Vorbaus und steht dann ca. 2 Meter aus dem Dach heraus.
    Den Schornsteinfeger werde ich auch noch kontaktieren müssen, ja

  10. Mal weitere Fragen stellend...

    ... hat das Haus ne Lüftungsanlage? Und wie lang ist in etwa der Gesamtschornstein? 2 m über Dach, auch über First? Haste mal in den Schornstein reingesehen, ob nicht ein Piepmatz sein Nest reingebaut hat?

  11. Hallo Jochen

    bevor du einheizt, öffne ein Fenster in der Nähe deines Kaminofens. Zur Überprüfung, ob der Ofen zieht, öffne ein bisschen die Heiztüre von deinen Kaminofen, halte ein brennendes Feuerzeug daran. Wenn die Flamme in den Ofen zieht, kannst du einheizen. Das Fenster lässt du ca. 10 - 15 Minuten offen, bis das Feuer kräftig brennt.

  12. Ist der Weg -aber auch wirklich der ganze Weg- frei?

    Ich habe das schon einige Male erlebt.
    Geholfen hat:
    Sehr genau den Weg des Rauchgases vom Rost bis zur Schornsteinmündung verfolgen.

    • Mit Hilfe einer Taschenlampe und eines kleinen Kosmetikspiegels-

    Und Sie müssen sich wirklich über jeden!! mm des Weges sicher sein.
    Nach dem Motto:
    Jede Kette ist so stark, wie ihr schwächstes Glied.
    Meistens sind es Ruß- bzw. Ascheanhäufungen oder das gelöste Blech eines Bypasses oder -bei einer Neuanlage erlebt- Transportsicherungen aus Styropor (Polystyrol-Hartschaum) oder ......
    Viel Erfolg!

  13. Qualmt er noch? (Stand der Dinge...?)

    ...will ja nicht neugierig sein, aber.....
    ..qualmt er noch oder ........?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort