Innenwände

Schimmel in Kellerecken

Hallo!
Mein Keller (ausgebaut aber nicht bewohnt,BJ 1981) steht zu 70 % in der Erde. 1981 wurde ein Keller üblicherweise aussen noch nicht wärmegedämmt. Daher kommt es in den hintersten unbelüfteten Ecken (an 3 Stellen) auf ca. 0,25 qm zu Schimmelbildung infolge Kondensfeuchtigkeit. Die wände sind mit Dispersionsfarbe (Seidenglanz) gestrichen, an einer Wand ist Vlies-Tapete.
Was ist zu tun?
Styroportapete aufkleben? oder
Putz abklopfen und Sanierputz auftragen? kann dieser Putz wieder übertapeziert werden? oder
Gipskarton auf Lattengerüst? oder
Was kann man sonst evtl. auf die Wand aufbringen (Dämmmaterial)?
Danken schon mal für Eure Antwort!
Gruß Norbert

Name:

  • Norbert Fernes
  1. Planer bei Vor-Ort-Termin fragen

    ...das wäre sicher die beste Lösung. Mein Favorit: Außen aufbuddeln und ausreichend dick dämmen. Ist sicher das Vernünftigste, denn so liegt die Dämmung dann auf der Kaltseite, wo sie hingehört. Ansonsten geht vielleicht auch Rigitherm oder Kalzium-Silikat-Platte (ohne Tapete!!! Nur mit silikatischem Anstrich).
    Hinweis: Bei der Verwendung von Innendämmung verlagert sich der Taupunkt der Konstruktion nach innen, sowas sollte also vorher mal berechnet werden, nicht dass Ihnen sonst der SChimmel zwischen Wand und Dämmung erneut auftritt.

  2. Oberflächentemperatur erhöhen!

    Hallo und Guten Abend,
    natürlich sollte man, wie mein Vorredner schreibt, eine Vorort-Beratung immer einer 'Bastelei' vorziehen. Trotzdem kurz eine Reaktion auf die Fragen:
    Vliestapete, Styroportapete, Sanierputz, Gipskarton sind keine Lösung, die Ursachen (sollten erst eruiert werden) für die niedrige Oberflächentemperatur zu beheben. Eine Außendämmung ist natürlich immer das Optimum. Nur was soll erreicht werden, wie umfangreich soll die Sanierung sein, wie intensiv soll der Raum genutzt werden? Eine geringe Innendämmung richtig ausgeführt kann mit überschaubarem Aufwand eine Verbesserung bringen. Innendämmungen können dann auch verputzt werden. Eine folgende Tapete wird den Aufbau und die Bedingungen jedoch immer verschlechtern! Entsprechend den Erfordernissen an die Nutzung können weitere Maßnahmen(Strahlungsheizung)die Situation noch mehr optimieren.
    Mit freundlichen Grüßen.
    Uwe Berghammer


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort