BAU.DE - hier sind Sie:

Honorar für Architekten- und Ingenieurleistungen

Preis im Vertrag festgelegt, bezahlt, 10 Monate später Nachforderung?

Hallo,
wir haben auf eine Ausschreibung eines Bauträgers einen Neubau erworben. Dieser arbeitet mit einem Archtekturbüro zusammen, das alle Häuser in der Reihe (4 Stück, identische Bauweise, wir Reihenendhaus) geplant hat. Wir haben mit diesem direkt mit Architektenvertrag die Leistungsphasen 3 und 4 abgerechnet (keine detallierte Aufstellung) und eine Summe im Vertrag festgeschrieben. Zwei Wochen später bekamen wir darüber eine Rechnung (identische Summe). Wir forderten diese Rechnung (keine Leistungsaufstellung) noch einmal an, da der Archtitekt nicht unterschrieben hatte. Die Nachbarn auf der anderen Seite bekamen den Vetrag& Rechnung in gleicher Höhe. Wir haben bezahlt und danach nichts mehr vom Architekten gehört.
10 Monate später hat er angerufen und gesagt, er hätte ich vertan, er wolle 1.000,- € mehr haben. Er beruft sich darauf, dass es eine geschätzte Kostenkalkulation gab, wo das Honorar mal mit diesen 1.000,- € mehr angegeben war (allerdings waren das alles Schätzwerte, die meisten stimmten nicht und wichen nach oben und unten ab).
Müssen wir die Summe nun nachzahlen? Komplett?
Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus.

Name:

  • Heloise
  1. Einfach...

    mal hier lesen


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort