Heizleisten / Sockelheizleisten

Hallo, ich habe ein Problem mit ...

... feuchtigkeit.
ich wohne in einer Doppelhaushälfte. Der Keller steht auf der Seite, wo ich Feuchtigkeit festgestellt habe etwa 1 Meter aus dem Boden. Im Erdgeschoß befindet sich an der Außenwand zum Nachbarn das Gästebad. Dort habe ich festgestellt, dass sich die Fugen von den Bodenfließen verdunkeln. So als wären sie nass. Ich habe mir ein Feuchtigkeitsmessgerät besorgt und die Fugen in dem Raum gemessen. Die dunkleren Stellen weisen einen Wert von 130 auf, wobei an den vermeindlichen trockenen Stellen ein Wert von ca 35 angezeigt wird. Wir hatten erst die Befürchtung, dass eine Leitung deffekt ist. Allerdings hat es gestern stark geregnet und jetzt sind alle fugen gleich nass. Könnte die Feuchtigkeit so hoch steigen? Das wäre etwa 1 m über dem außengelände. In dem Kellerraum darunter kann ich nicht schauen, da die Wand vertäfelt ist. Der Boden im Keller weisst auch recht hohe werte auf. Bei meinem Nachnbarn hat sich etwas Putz von der angrenzenden Wand gelöst. Unsere Drainage führt in einen gemeinsamen Schacht ab und wird dan in ein Graben gepumpt. Über Lösungsansätze würde ich mich sehr freuen. Gruß Martin

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Martin O'Toole

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort