BAU.DE - hier sind Sie:

Heizleisten / Sockelheizleisten

Hiiilfe!!! Heizleisten ... RS bitte kommen!

Hallo Herr Stoll,
ich versuche Sie nochmal auf Anraten von MAB (Martin Beisse) zu erreichen.
Wir planen ein NEH mit 9 x 9 m Grundfläche und Wohnraumkeller.
Der komplette Keller, EGA und DGA sollen mit Heizleisten beheizt werden.
Wohnraumkeller: 30 cm WU-Beton mit Foamglasdämmung
EG und DG: 36er T14 Planziegel
keine Lüftungsanlage
Abluftventilator im Kellerbad
Nachdem uns über einen Bauunternehmer ein Angebot von Sancal über insgesamt 18.000 EUR (!!!) unterbreitet wurde (eine "normale" Heizung würde höchstens 10.000 EUR kosten), versuche ich nun selbst an die Firmen heranzutreten (auch nochmal an Sancal).
Erbeten wird ein Angebot über eine komplette Heizungsanlagen mit Heizleisten - falls möglich - mit und ohne Montage.
Die Garantieleistungen (und evtl. Beeinträchtigungen, z. B. durch Eigenmontage) sollten eindeutig ersichtlich sein.
Es wird mit Gas geheizt (Gasbrennwertkessel oder Therme).
Der Warmwasserboiler sollte etwa 150 Liter fassen.
Es sollte immer (auch im Sommer; unabhängig von der Außentemperatursteuerung) die Möglichkeit bestehen, die Heizleisten überschlagen laufen zu lassen (z. B im Bad oder wegen Kondenswasser im Beton-Keller). Kann dies gewährleistet werden?
Nur falls möglich wäre (z. B. im Bad) auch eine zusätzliche "geschleifte" und "temperaturgedrosselte" Fußbodenerwärmung wünschenswert. Geht so etwas?
Und nun meine Hauptanliegen:
Können Sie mir Firmen empfehlen, die gute Qualität anbieten und dennoch erschwinglich sind.
Falls es Ihnen passt, könnten wir ja auch mal telefonieren.
Würde natürlich auch Sie anrufen, wenn ich die Nummer hätte und dürfte.
Mit freundlichen Grüßen
Matthias Hitzl
hitzl@web.de

Name:

  • Matthias Hitzl
  1. Ehrlich gesagt, ...

    ... fühle ich mich mit Ihren Fragen etwas überfordert, da ich als Anwender einer Heizleisten-Heizung (der auch mal durch berufliche und familiäre Belastung 1-2 Tage ohne Internet auskommen muß ;-) )Ihnen höchstens meine Erfahrungen hiermit mitteilen und sonstige gesammelte Erkenntnisse zukommen lassen kann. Empfehlungen kann und will ich Ihnen keine geben, da es unredlich wäre, über Produkte anderer Hersteller zu urteilen, die ich höchstens mal als Muster in Händen hatte (ich könnte daraus höchstens ein subjektives Urteil über die Heizregisterqualitäten der einzelnen Anbieter, nicht jedoch über die Gesamtkonzeption der Heizungsanlage abgeben).
    Mir ist aus zahlreichen Anfragen durchaus bekannt, daß der Anbieter sancal (von dem ich meine Heizung habe) preislich über den Angeboten anderer Hersteller liegt, wobei ich hier ehrlich keine direkten Vergleichsangebote habe. Mir ist nur bekannt, daß z.B. sandomus grundsätzlich verucht, die sancal-Angebote zu unterbieten. Weitere Anbieter, die Sie anfragen könnten wäre z.B. variotherm oder neuland oder höfer oder perfekta oder die perfekta, ... alle nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Empfehlen - um auf Ihre Frage zurück zu kommen - kann ich mangels Erfahrung keinen davon.
    Zu Ihren Preisdifferenzen möchte ich nur soviel sagen, daß sie hierbei nur Gleiches mit Gleichem vergleichen sollten. Schließlich kann ist ein Mercedes auch teurer gegenüber einem Fiat xy (obwohl beide gleichermaßen die Grundanforderung Fortbewegung ohne körperliche Anstrenung erfüllen). Wobei ich jetzt nicht so verstanden sein will, daß ich sancal als den Mercedes unter den Heizleistenherstellern betrachte. Ich hatte damals als Vergleich eine vom Großhandel erstellte Stückliste (ohne Gewähr auf Vollständigkeit, ohne Ausführungsplanung) für eine "konventionelle Heizkörper-Heizung", bei der ich mit Großhandelsrabatten - die wahrscheinlich der eine oder andere Installateur in der heutigen Zeit an seinen Kunden durchreicht - ca. 25% teurer gegenüber sancal lag.
    Zur Illustration habe ich Ihnen mal nachfolgend ein paar Bilder der (preisgünstigen?/billigen?) Installation meines Nachbarn eingestellt. Ziehen Sie die Schlüsse hieraus bitte selbst.
    In Ihrem anderen Beitrag, oder im Beitrag im grünen Board oder in Ihrer eMail erwähnen Sie, daß Sie in den Heizleisten die für Sie optimale Heizungsform sehen. Wenn Ihnen also nur das "Angebot" zu teuer ist und Sie Möglichkeiten der Kostenreduktion suchen - und Sie es sich zutrauen - sei der Vollständigkeit halber noch erwähnt, daß aus meier Erfahrung heraus Sie von Sancal eine Bausatz aus qualitativ hochwertigen Teilen erhalten, der bei mir zumindest von den Einzelteilen so bemessen war, daß ich ohne den Zukauf/die Nachlieferung weiterer Teile (also auch kein eFittings, Hanf, ...) für die Selbstinstallation auskam.
    Ich hoffe, einige Fragen beantwortet und zum einen oder anderen Gedanken angeregt zu haben. Gerne können Sie mich auch anrufen (die Telefonnummer erhalten Sie per eMail), aber bitte nicht mehr heute.
    Müde Grüße

  2. Wie Ihnen bereits

    auch in einer Mail geschrieben, gehts um die Heizleistung in Watt je Meter als Vergleichswert. Natürlich kann eine "dickere" Heizleiste mehr Wärme "abgeben". Kostet auch mehr, dafür wohl "weniger" notwendig.
    Auch ich bekam ein Angebot von Sancal und Sandomus (sehr gut gemacht und ausführlich). Aber nur mit Ölheizung. Pellets war etwas "aufwändiger".
    Mein Installateuer hätte es wohl auch eingebaut. Aber es kam anders.
    TIPP: Suchmaschine anwerfen nach Heizleisten (oder dem Englischen Wort), Prospekte und ggf. Angebote anfordern.
    Meistens müssen Sie einen Grundriss hinschicken und bekommen im Plan eingezeichent zurück. Und manchmal kostet das sogar was. Dafür ist aber dann auch eine Heizlastberechnung nach DINA 4701 drin (die Sie ja irgendwie auch brauchen).
    Ich hätte im Bad zur Heizleiste trotzdem noch einen Heizkörper genommen. Heute würde ich den sogar noch größer als Berechnet nehmen.
    Fazit: Alles hat seinen Preis. Billig und Günstig ist leider ein Unterschied.
    Suchen Sie sich einen Installateuer des Vertrauens und Fragen. Vielleicht hat der sowas schon gemacht. Sancal/Sandomus schickt eine Installation mit, die eigentlich jeder "Lehrling" machen können sollte. Ich hätte es nicht gekonnt, da keine Ahnung vom Löten.
    Also nochmals: 1 oder 2-Rohr-System. Vergleich auf Basis Heizleistung in Watt je Meter. Und ob mit oder ohne Verkleidung. Und welche Heizung (Gas/Öl etc.).

  3. Email ...

    ... mit Tel-Nr. ist (bereits das 2. Mal) an Sie unterwegs.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort