Heizleisten / Sockelheizleisten

Heizleisten im Ein- oder Zweirohrsystem im EFH

Häufig ist zu vernehmen das von Einrohrsystemen im Heizungsbau abgeraten wird. Unter der Berücksichtigung das normale Heizkörperthermostate verwendet werden sehe ich die Nutzungseinschränkung durch gleichmäßige Beheizung der Räume ein, aber bei Verwendung von elektrischen Thermostaten die nur "Auf oder Zu" können ist die Wärmeverteilung anders.
Grundvoraussetzung ist eine Einzelraumsteuerung die für den jeweiligen Raum eine Temperatur festlegt unter Berücksichtigung der eingestellten Zeit. Somit wird erreicht das die Heizleisten eingeschaltet sind oder nicht und halb geöffnete Ventile nicht mehr vorhanden sind. Desweitern ist es möglich eine mindest Einschaltzeit für Heizleisten einzustellen, solange wie die eingestellte Raumtemperatur nicht erreicht ist.
Ihre Meinung wäre mir sehr wichtig!
Uwe

Name:

  • Uwe
  1. Auslegung

    Bei der heiztechnischen Auslegung von Heizleisten (detto Heizkörper) muss in jedem Fall angenommen werden, dass auch die letzte(n) Heizleiste(n)/Heizkörper in einem System ausreichend Wärme zugeführt bekommt(en)und die Heizlast des Raumes entsprechend abdeckt(en).
    Nachdem bei einem Einrohrsystem die Vorlauftemperatur nach jedem Heizkreis sinkt (es sei den, er ist ausgeschaltet und über einer parallel geführte Leitung wird das Wasser weitergeführt: = Ausnahme, da ja normalerweise [zumindest fast] alle Heizkreise in Betrieb sind; Für die Auslegung muss mann Vollast annehmen) würden die letzten Heizleisten proportional zu den ersten Heizkreisen relativ lang bzw. Heizkörper relativ groß ausgelegt werden müssen. Umgekehrt müßte mit einer relativ hohen Vorlauftemperatur "begonnen" werden um kürzer/kleiner zu bleiben.
    All diese Nachteile will man heute vermeiden: Platzbedarf (und höhere Kosten) bei Heizkörpern - möglicherweise größere Typen der Heizleisten, zu hohe Vorlauftemperatur (Staubverschwelung).
    Der Hauptgrund für frühere Verwendung solcher Systeme war die Ersparnis des 2., parallel geführten Rohres (=Rücklauf: das Rohr, das kältere Rücklaufwasser direkt wieder zurück zum Kessel führt (ohne über andere Heizkreise zu gehen)).
    Ich habe Heizleisten im Zweirohrbetrieb bei mir laufen (geht auch gut mit Verteilersystem) - siehe Link.
    Warum möchten Sie eigentlich Ihre Heizleisten im Einrohrsystem installieren (lassen)?

    Name:

    • Angelika Fischer

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort