BAU.DE - hier sind Sie:

Fußbodenheizungen / Wandheizungen

Gibt es fernsteuerbare Ruecklauftemperaturbegrenzer?

Guten Tag zusammen, Vorab als Entschuldigung: Ich bin ein ziemlicher Laie :-)

Wir haben eine kleine Fläche unserer Wohnung mit Fussbodenheizung versehen und diese and die Heizungsanlage angeschlossen. Die Temperatur der Fussbodenheizung regeln wir über einen Rücklauftemperaturbegrenzer (RTL von IMI Heimeier). Zur Info - unserereHeizung heizt meist eh nur auf etwas über 40 Grad (falls Bedenken wegen einer Beschädigung der Schläuche aufkommen)

Wir möchten die Einstellungen des Rücklauftemperaturbegrenzers gerne fernsteuern. Ist das möglich?
Alle Smart-Systeme, die ich finde, sinf nur nur für Heizkörper-Thermostate. Ich nehme an, diese kann man aufgrund der unterschiedlichen Funktionsweise (Lufttemperaturmessung vs. Rücklauf-Wassertemperatur) nicht verwenden und auch nicht adaptieren, richtig?

Danke schonmal für die Hilfe. Gruß, Andreas

Name:

  • Andi
  1. Gegenfrage

    Wie wird denn bisher die FBHA geregelt? Über einen verdrahteten Thermostaten im Raum, welcher den Stellmotor des Heizkreisverteilers steuert?

    Genau da beginnt Ihr Denkfehler.

    Einfachste Lösung ist ein smarter FBH-Thermostat nicht ein smarter Stellmotor, denn Sie wollen aus der Ferne (per App) die Raumtemperatur regeln und nicht direkt die Durchflussmenge ihrer FBH, oder?

    Google: smart thermostat für fußbodenheizung

    ergab sofort ein paar Treffer z.B.

    https://shop.controme.com/

    https://www.tink.de/...nheizungsthermostate

    https://www.tado.com...UEAAYAyAAEgI80PD_BwE

  2. Antwort: Kein Stellmotor / Thermostaten

    Es handelt sich bei unserer FBHA nur um eine Übergangslösung
    Hintergund: ein Anbau mit FBH wurde an den Heizkreislauf des Nachbarhauses angeschlossen. Der Anbau wird in einigen Jahren abgerissen.

    Daher ist die FBH direkt an den Heizkreislauf angeschlossen. Es gibt keinen Stellmotor zur Temperaturregelung. Die Temperatur der FBH wird quasi über die allgemeine Heiztemperatur (max 43 Grad) gesteuert und quasi über die den RTL begrenzt/geregelt.

  3. Wärmetauscher einbauen

    Vor vielen Jahren waren die Fachleute der Ansicht, daß die Schläuche der FBHA gasdicht seien. Die Schläuche bewiesen das Gegenteil. Heute gibt es bessere Schläuche. Ob sie über 50 und mehr Jahre ausreichend gasdicht sind, werden wir später erfahren.

    Man kann alle diese Probleme und die getrennte Temperatur der FBH mit einem Wärmetauscher erschlagen, der zwischen die bisherige Heizkreise und die FBH eingebaut wird. Damit vermeidet man auch, daß Sauerstoff über die Kunststoffheizungsrohre in die bisherige Heizung eingetragen wird und dort für Korrosion sorgt.

    Die Bezugsgröße der TEmperatur am Ende der FBH zu messen ist ebenfalls nicht gerade der Stein der Weisen. Das sollte am Anfang gemessen und geregelt werden.

    .

    Name:

    • Pauline Neugebauer
  4. Neue Rohre

    Danke schonmal für die Antworten. Auch wenn der Anbau älter ist so wurde die Fussbodenheizung dort erst vor ca 15 Jahren installiert. Demnach sind die Rohre neu und nicht aus den 60er Jahren o.ä. Daher hoffe ich dass die Sauerstoff Diffusion kein großes Problem darstellt. Ich weiß dass die Steuerung an der Rückführung nicht die optimalste Lösung ist aber sie war in unserem Fall die pragmatische und kostengünstigste Übergangslösung. Aber wenn ich das Feedback richtig interpretiere gibt es wohl keine Möglichkeit die Einstellungen des Ruecklauftemperaturbegrenzers über Funk zu verändern?!

  5. Funktionsprinzip

    Es handelt sich dabei wahrscheinlich um ein System wie im Link oder baugleich. Mir erschließt sich nur nicht, was die Fernsteuerung bewirken soll. Da FBHA ohnehin sehr träge sind und hier noch dazu nur sehr dünne Leitungen (8mm) verbaut sind, würde ich die Heizung einmal einstellen und es dabei belassen. Die Idee, mit der Fernsteuerung massiv Energie zu sparen, halte ich gerade wegen der Trägheit des Systems eher für abwegig.

  6. viel einfacher

    Wenn das gesamte Haus Fußbodenheizung hat, fährt man mit der maximal möglichen Vorlauftemperatur, was die FB-Heizung verträgt, oder man stellt diese Temperatur mit einem Dreiwegemischer ein. Dann kann man im Vorlauf oder Rücklauf fernsteuerbare Thermostatventile einbauen und so eine Raumtemperatur steuern. Wie schon angesprochen ist das System sehr träge. Deshalb ist es von Vorteil, wenn jeder größere Raum, insbesondere Wohnzimmer und Bad einen Heizkörper hat. Kompliziert wird es wenn die dafür notwendige Vorlauftemperatur höher als die maximale FB-Temperatur sein muß.

    Name:

    • Klaus Kirschner

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort