Fußbodenheizungen / Wandheizungen

Verlegung FBH korrekt?

Hallo, bei uns wurde eine FBHA Aluverbundrohr im 12cm Abstand verlegt. Einige Stellen machen mir Kopfschmerzen:

  • Zwei Knicke bzw. Verengungen (siehe Bild) --> HB sagt, sei OK, da Rohr nicht beschädigt
  • Muffen in Bögen gesetzt (allerdings keine engen Bögen)
  • Viele Stellen, an denen das Rohr im Bogen aus den Noppen springt. Problem: es lässt sich keinesfalls zurückdrücken, da die Noppen dort sind, wo das Rohr verläuft (zu eng gelegt)
  • einige Bögen, die enger sind als der vom Hersteller (TECE) empfohlene 80mm Biegeradius (wurde nach meiner Kenntnis mit Hand gebogen)

Bin ich pingelig? Wie geht man vor?

Danke für die Meinungen!

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Michael
  1. Das geknickte Rohr würde ich nicht

    akzeptieren. Die Leute haben auf die Schnelle und ohne Biegevorrichtung gepfuscht.

    Irgenwann müssen Sie die Rohre reinigen. Ich müßte es schon lange, aber ich komme nicht dazu. In einem Raum ist es eben kälter.

    Es ist also kein theoretischer Fall. Dann haben Sie an dieser Stelle ein Problem.

  2. Auch die Flickstelle in

    einem neuen Rohr würde ich ablehnen.

    Wenn der Hersteller einen Biegeradius vorschreibt, dann ist der auch einzuhalten. Sonst ist es ein Mangel.

    Die Abnahme ablehnen wenn die Rohre nicht ausgetauscht werden.

  3. Die Aussage vom "HB" ist ...

    ...wohl eher eine "Bequemlichkeitsantwort" Du muss Dich auch hier auf nichts einlassen die Ausführung der Rohrverlegung ist hier mangelhaft.

    Da gibt es auch keine Dsikussion. Zeige den Mangel schriftlich an dann hast Du später notfalls "Argumentationsstoff".... und Fotos sind auch immer hilfreich.

    Die Rohrverlängerung auf dem Bild ist zwar nicht verboten aber nicht schön wenn so etwas verbleibt die Stelle einmessen und in eine Zeichnung dokumentieren.

    Zu den Bögen und Biegeradien da hier schon eine Noppenmatte verwendet wurde sind die Rohrführung und die Biegeradien praktisch vorgeben die Bögen lassen sich problemlos herstellen und in die Noppen drücken wir reden hier von Alu-Verbundrohr......

    Du kannst uns gerne mal die Bilder senden die Du hast von Deinem "Werk" dann gibt es auch ein schriftliches Feedback. Wir sind Gutachter & Sachverständige für Technische Gebäudeausrüstung.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort