BAU.DE - hier sind Sie:

Fußbodenheizungen / Wandheizungen

Wandheiztung hinter Klinker / Erfahrungen / Ausführung?

Hallo liebe Gemeinde!

In meiner Doppelhaushälfte plane ich eine Wandheizung zu installieren. Soweit ist mir alles verständlich, lediglich bei einer Wand ist mir die Ausführung noch unklar:

An der Trennwand zum Nachbarn (24iger Bims- Holblockwand offensichtlich ohne jede weitere Schallisolierung)plante ich ein Sichtmauerwerk zur Wohnseite mit entsprechender Schallisolierung ein zu bauen. Da diese Wand aber auch die geeignetste zum Einbau einer weiteren Wandheizung ist, würde ich am liebsten zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Also eine ordentlich dicke Isolierung ein bauen, Heizungsrohre, dann aber nicht verputzen, sondern verklinkern. Da ich die Klinker, 11,5er, gelocht, bereits habe, würde ich gern auf diese zurück greifen. Zudem erhoffe ich mir eine Art "Kachelofeneffekt". Klar ist mir natürlich, das die Klinkerwand sehr träge reagieren wird.

Meine Fragen:
Hat bereits jemand Erfahrungen mit einem solchen Aufbau?
Ist das ganze überhaupt realisierbar, oder heize ich zusätzlich das WZ meines Nachbarn?
Welche Isolierung und Stärke?
Schon mal vielen Dank für die Antworten!

Heinz

Name:

  • Heinz

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort