BAU.DE - hier sind Sie:

Baufinanzierung

Kauf einer Wohnung in Denkmalgeschützem Gebäude ohne EL

Guten Tag!
Mein Mann und ich träumen schon lange von einem Loft in einem denkmalgeschützen Gebäude (BJ 1920). Nun wird dieses Gebäude tatsächlich von einem Industriebau zu Wohnungen umgebaut. 1400 € pro qm schlüsselfertig. Von unserem Zeitplan her ist es eigentlich zu früh, da mein Mann noch studiert, bzw. im Januar sein Refrendariat beginnt, aber die Chance eine neue Wohnung im Denkmal zu erwerben gibts halt jetzt! :-)
Nun zu meinen Fragen. Wir beabsichtigen 120qm zu kaufen, rechnen mit Nebenkosten also mit 185.000 €. Wir haben kein Eigenkapital, zahlen bisher 550 € Miete (kalt) und haben zusammen ein Nettoeinkommen von ca. 2800 € (Kinder sind keine geplant).
Abschreibung nach §7i und §10f EStG ist möglich.
Unser Nettoeinkommen wird sich innerhalb der nächsten 2 Jahre auf ca. 4500 € erhöhen.
Erbschaften (Eltern) werden irgendwann (hoffentlich noch nicht so bald) in Form von 2 Häusern und 1 Wohnung anfallen.
Denken Sie, daß eine Finanzierung möglich ist?
Gibt es Darlehen, bei denen z.B. die ersten 2 Jahre ein niedrige Rate möglich ist, und erst anschließend eine "normale" Rate?
Vielen Dank!

  1. WEG...

    ist meinen Augen eh schon die beste Methode, insolvent zu werden. Aber das dann noch gepaart mit Denkmalpflege - das ist was für SM-Jünger.
    Wenn die WEG irgendwelche Arbeiten ausführen läßt, zahlen Sie - egal ob Sie das geld haben oder nicht.
    Und wenn die Denkmalpflege mit im Spiel ist, werden deren Auflagen meist heftig teuer - was wiederum auf alle WEG-Anteilshaber umgelegt wird.
    Und wer mit seinem (möglichen Erbe spekuliert, solte sich mal mit der deutschen Sozailgesetzgebung befassen.
    Wenn einer der Erblasser zum Pflegefall wird, haftet er mit seinem Vermögen (auch Immobilien) für die Differenzen zwischen Pflegegeld und Pflegekosten.
    Da ist ein EFHA ganz schnell ein Luftschloß.

  2. ernüchternd

    sicher auch aus energetischer Sicht.
    das "Loftschloss"
    Grüße

  3. schon der Begriff " energetische Sicht"

    an sich ist ein "Luftschloß". Mit nichts wird nach meiner Meinung so viel Blödsinn veranstaltet, als mit "energetischer Sicht". Da hätte man sich ja allein schon aus "energetischer Sicht" aus Afghanistan und dem Irak heraushalten müssen.
    WEG und SM, da hat der Ralf den Nagel auf den Kopf getroffen. Auch aus "monetärer Sicht".
    Wenn die Aussichten für die Zukunft so gut sind, rate ich Ihnen eher, nach einem Einzelobjekt Ausschau zu halten. Es gibt Objekte, welche vom Denkmalschutz noch nicht "gefunden" wurden.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort