BAU.DE - hier sind Sie:

Baufinanzierung

100+x Finanzierung und Bausparvertrag

Guten Tag zusammen,
Zwei Fragen:
1. Ist die Finanzierung möglich?
2. Ist der Einsatz eines Bausparvertrags hier sinnvoll?
Eckdaten:
114.000 Immobilienwert
16.000 Nebenkosten+Sonstiges
========
130.000 Darlehnsbetrag
0,00 Eigenkapital
Einnahmen 1 Personen Haushalt:
1800 Netto + 300 Netto Mieteinahmen = 2100/Monat
sonstige Belastungen: keine
Sicherheit Eigentumswohnung, Wert 55.000 €
Mein Plan:
130.000 bei 10 Jahre etwa 5,5% Tilgung sind etwa 690 €
Das sind etwa die Konditionen der Hausbank. Mit KFWA etwas besser.
So, nun finde ich in meinen Unterlagen einen einst aufgeschwatzten alten Bausparvertrag, der nie angespart wurde über 23.000 Euro, Kontostand etwa 30 Euro. Guthabenverzinsung 3%. Ist es sinnvoll, den nun mit einzubeziehen in die Finanzierung? Wenn ja, wie?
Herzlichen Dank für die Antworten,
ich verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Martin Semper

Name:

  • Martin Semper
  1. nachgehakt...

    @ Herr Semper,
    zu 2.:
    wie lauten denn die Darlehenskonditionen zum BSV? Bei 3% Guthabenzins lohnt sich das weitere besparen vielleicht.
    zu 1.:
    Eine Finanzierung ist sicher möglich. Die Konditionen sind stark davon abhängig, ob Sie die neue Immo auch selbst nutzen oder zu 100% vermieten wollen, ob Sie Ihre Eigentumswohnung (lastenfrei?) als Sicherheit geben oder nicht. Wieviel m2 werden denn für 300,- € vermietet? Ist der Hausbank bekannt, dass Sie die Immo als "Investition" finanzieren wollen?
    Unter der Annahme: Die ETW ist zum angegebenen Wert (55.000,-)lastenfrei als Sicherheit verfügbar, kann man die "Hausbankkonditionen" durchaus noch verbessern (in Richtung ca. 5,3% nom.)
    Gilt das Angebot mit 5,5% auch ohne ETW als Sicherheit, dann würde ich sagen: nehmen Sie es an.

  2. ... hoffentlich nun enthakt:

    Hallo Herr Berger,
    vielen Dank für Ihre Antworten.
    Sie fragen nach den Darlehenskonditionen des Bausparvertrags. Hm, die wüsste ich auch gerne. Nachdem ich den Kram immer bewusst ignoriert habe, suche ich nun nach all den Unterlagen. Aber der letzte Kontoauszug sagt:

    • Vertragsbeginn: 3.4.1995
    • Tarifprogramm: F-Standard
    • Ich habe in Erinnerung, dass mindestens 50 Prozent angespart werden müssen und dass sich bei erreichen der Bausparsumme den Zinsen auf 4,5 erhöhen. Tilgung vermutlich 5%.

    ==========================
    Nun zu dem Vorhaben selbst ein paar Ergänzungen, da habe ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt. Die neue Immobilie wird zu 100% selbst genutzt (zur Not wäre ein Teil aber als Einliegerwohnung vermietbar, sofern sich ein Mieter findet). Die bereits vorhandene Eingentumswohnung hat 53 qm, ist lastenfrei und zurzeit für 300 Euro vermietet und als Sicherheit angegeben.
    Soeben kommt ein verbindliches Angebot einer anderen Bank herein:
    105.000 zu 5,06% effektiv und inklusive Sonderligung
    25.000 zu 5,15 effektiv (KFWA)
    Seltsam, dass der KFW-Kredit die Konditionen des anderen änderte. Die scheinen den KFW-Kredit als Eigenkapital zu betrachten. Ich hoffe, dass damit meine Finanzierung nicht schön gerechnet wurde. Sie soll schon stabil sein.
    Vielen Dank und Gruß
    Martin Semper

  3. da müssen Sie...

    ...beim "verbindlichen" Angebot gut hinschauen, denn das:
    "Seltsam, dass der KFWA-Kredit die Konditionen des anderen änderte. Die scheinen den KFW-Kredit als Eigenkapital zu betrachten."
    verändert wirklich die Konditionen des Hauptdarlehens gewaltig.
    Gleiches trifft zu, wenn man das KfW als "Nachrangdarlehen" betrachten darf. Da gibt es einige Banken, die dies analog Eigenkapital wohlwollend einbeziehen.
    Und wenn dies bei Ihnen so ist, dann sind die Kondi O.K.
    mfg. H.B.

  4. Danke!

    Vielen Dank für die Hinweise,
    ich werde es dann wohl ohne Bausparvertrag machen. Ich denke auch, dass die Konditionen OK sind, auch wenn ich eigentlich eine "4" vor dem Komma haben wollte. Die Belastungen sind jetzt etwa 660 Euro (520 Kredit + 412/3 KFWA) pro Monat, das sollte ich schaffen, hoffentlich ...
    Viele Grüße
    Martin Semper


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort