BAU.DE - hier sind Sie:

  • BAU.DE

  • Forum

  • Baufinanzierung

  • 11893: Artikel in der Süddeutschen Zeitung: Finanzierung ohne EK kein Problem bei ausreichender Liquidität

Baufinanzierung

Artikel in der Süddeutschen Zeitung: Finanzierung ohne EK kein Problem bei ausreichender Liquidität

Guten Abend!
Unbestritten ist: Je mehr EKA desto besser!
Dennoch ist der Artikel der Süddeutschen Zeitung zu diesem Thema heute meiner Ansicht nach durchaus bemerkenswert.
Hier wird davon ausgegangen, dass die klassische Regel (30% EK, Rest FK) nicht mehr uneingeschränkt gültig ist.
Auch Finanzierungen mit über 80% bis zu 100% FK sind denkbar, wenn der Kreditnehmer ausreichend liquide ist.
die Gründe zusammengefasst: Länger warten und sparen kann ein höheres Zinsniveau und den Verlust der Miete bedeuten.
Das Grundstück ist teuer, manchmal teurer als das Haus darauf.
Die Ausbildung dauert länger und der Zeitpunkt des Arbeitsbeginns und damit die Möglichkeit zu sparen tritt später ein.
Hier würde mich Ihre Meinung zu folgendem Beispiel interessieren.
Ehepaar: STK IVA beide berufstätig aber Kinderwunsch, Haushaltsnettoeinkommen 6.000 € netto (75% vom Mann).
Finanzierung 400.000 (Haus und Grundstück), EK 20.000 in 6 Monaten angespart. Beide Ende 20. Kein Erspartes aufgrund Studium.
Nach der Meinung der Süddeutschen Zeitung müsste diese Finanzierung möglich und "nicht" unvernünftig sein. Wie sehen Sie das?
Beste Grüße

Name:

  • Petmag
  1. Das Problem ist nur

    das die Süddeutsche Zeitung keine Kredite ausreicht.
    "Nur wer nachweist, daß er überhaupt keinen Kredit braucht, wird auch einen bekommen" ;-)(alter Bänkerkalauer aus meiner Stiftenzeit)

  2. Das ist ganz einfach,

    Sie gehen zur Bank Ihres Vertrauens und lassen sich dafür ein Angebot machen. Wenn die Bank sagt ja, ok, wenn nicht, wissen Sie warum und können entsprechend "Planen".
    Persönliche Meinung: 2 Gehälter sind Super, aber Kredit sollte auch noch bezahlbar sein, wenn ein Gehalt wegfällt.
    Wenn Anfangs beide Gehälter noch da sind, dann kräftig Sondertilgen oder höhere Rate. Daher mit der Bank einen Wechsel der Rate (oder Sondertilgung) aushandeln, wenn es notwendig wird sind Sie dann flexibel.

  3. Danke für die ersten Antworten

    Hallo!
    Klar, wenn die Bank "nein" sagt ist die ganze Diskussion hinfällig. Das macht sie aber bei diesen Zahlen nicht. Sie bekommt ja auch im Zweifel mehr Geld zurück.
    Selbst ein Gehalt würde rechnerisch "ausreichen".
    Eine ganz andere Frage ist die, ob das Ganze sinnvoll ist.
    Vorteil für die Kreditnehmer ist aber, dass sie nicht bis zur Rente zurückzahlen müssen.
    Im übrigen berichtet die Zeitung natürlich über Kreditinstitute, die wie oben beschrieben Verfahren und über die aktuelle Situation und vergibt diese Kredite nicht selbst ;)
    Beste Grüße

  4. Ach du Schreck!

    400.000 € als Darlehenswunsch bei 6.000 € Nettoeinkommen sollte nicht wirklich als Problem dastehen. Ist zwar nicht immer so schön, ohne EKA zu finanzieren, aber machbar ist es schon. Auch wenn es viele nicht so sehen, für mich ist es eine Kapitalanlage und sollte auch so behandelt werden. Also alles auf eine Karte zu setzen erhöht nicht unbedingt den Gewinn, aber ziemlich sicher das Risiko.
    Also sollten Sie sich finanzielle Freiräume schaffen.
    Grundsätzlich sollten Sie sich bei dieser Kreditsumme rund 2.700 € monatlich nur für den Kredit gönnen. Dazu kommen noch etwa 2 € je m² Wohnfläche an Nebenkosten.
    Diese 2.700 € (8% Annuität) müssen nicht unbedingt zur Bank gehen, da gibt's mehrere Möglichkeiten.
    1.) komplett an die Bank. Vorteil, dass von Anfang an genau kalkuliert werden kann, wie hoch die Restschuld nach der Zinsbindung ist. Nachteil: hohe Fixkosten
    2.) Niedrige Tilgung an die Bank, Rest zu 2.700 € auf ein Tagesgeldkonto und jährlich Sondertilgung. Vorteil: hohe Flexibilität, ziemlich genaue Abschätzung, wie hoch die Restschuld ist. Nachteil: Zinsverluste
    3.) Niedrige Tilgung, Rest zu 2.700 € in ein Investmentdepot einzahlen. Auf jeden Fall eine lange Zinsbindung beachten, 15 Jahre sollte Unterkante sein. Vorteil: hohe Flexibilität, Möglichkeit, von Kursgewinnen zu profitieren und das Darlehen vorzeitig zurückzuzahlen. Nachteil: nix für Angsthasen. Das Depot muss man bedienen können, sonst geht der Schuss möglicherweise nach hinten los.

  5. Theoretisch ja, praktisch........?

    will heißen.
    Theorie:
    Beispiel gefällig?
    Großer bekannter Baufinanzierer, wirbt mit etlichen Testauszeichnungen als z. B. "Bester Baufinanzierer mit Beratung". Besondere Aktion Anschlussfinanzierung. DiBa NKA überflutet in letzter Zeit Kundenpost und Briefkästen mit Werbeflyern. Anspruch: "Kundeninteresse geht uns über alles."
    Praxis:
    Kunde hätte gerne Anschlussfinanzierung (unter 60 % Bel.Grenze, sonst alle üblichen Parameter bestens)
    Wunsch hoher Tilgungssatz und Sondertilgungen.
    Ach ja:...auf dem Konto der gleichen Bank lagern schon seit längerem (man ist ja treu) 40 % der noch zu finanzierenden Summe als Spargrößschlein. EKA-Nachweiß also sogar im eigenen Hause.
    Alle Unterlagen komplett und nagelneu eingereicht.
    Schon nach 3 Tagen Absage mit Textbausteinbrieflein und einlullendem Geschwafel.
    Zitat:
    "Grundsätzlich sind wir als Privatbank nicht dazu verpflichtet unsere Kreditentscheidungen zu begründen. In unsere Kreditprüfung fließen viele unterschiedliche Faktoren ein, die über eine Genehmigung oder eine Ablehnung entscheiden. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine konkrete Aussage darüber treffen werden, aus welchem Grund Ihr Antrag abgelehnt worden ist."
    Dem Kunden wird also mitgeteilt, daß er kreditunwürdig sei. Aber nicht warum.
    Wenn etwas unwürdig ist, dann das Verhalten dieser Bank.
    Fazit (und meine eigene persönliche Meinung)
    Nix Beratung, nix Telefonanruf, nix E-mail, nix Nachfrage, wurde das wirklich getestet und haben mehr als Einer daran teilnehmen dürfen? Hat es vielleicht nur etwas gekostet?
    Großes (Werbe)-Maul und nix dahinter.
    Theoretisch wärs doch gegangen..........oder?
    PS: 1 Woche nach der Absage.
    Vielen Dank für Ihr Interesse, anbei Unterlagen zurück....wurden " g e s p e i c h e r t " (wozu?)....eine Kreditentscheidung wird unabgängig von der Rücksendung getroffen.
    Womöglich gibts dann noch nen SCHUFA Eintrag "KREDITANFRAGE". Das ist ja wie in Flensburg.
    Wie würden Sie sich dort als Kunde fühlen?

  6. Wenn da mal nix schiefgegenagen ist ...

    Sollte vielleicht der erste Brief zu einer anderen Adresse gehen? Würde mir zumindest so einfallen.
    Oder vielleicht haben die einfach nur schon zu viel verborgt, so als Deutschlands größter Baufinanzierer?

  7. Den Floskelbrief gab´s 2 mal

    mit dem als Zitat genannten Wortlaut.
    Einmal nach 3 Tagen.
    Einmal nach einer Rückfrage, wieso und warum Absage, an was es gelegen haben könnte? Man möchte ja schließlich wissen, welchen unwürdigen Grund es da in der Geschichte des Antragstellers gibt.
    Dabei stellt DieBa NKA an Mitarbeiter hohe Anforderungen. Da glaubt man als Branchenkenner, jeder künftige Mitarbeiter muß da mindestens 7 mal den Jakobsweg gepilgert sein.
    Zitat:
    "Fairness, Transparenz und Ehrlichkeit sind Werte, die bei uns Priorität haben - sowohl in unseren Kundenbeziehungen als auch im Umgang der Mitarbeiter untereinander.
    Für den Kunden bedeutet das in erster Linie: guten Service, verständliche Produkte zu günstigen Preisen, ehrliche und freundliche Kommunikation. Der Kunde steht dabei im Mittelpunkt all unserer Handlungen und Überlegungen, denn er erwartet eine exzellente Dienstleistung rund um die Uhr...usw...usf.. "
    Ich hab fast vor lauter Rührung geweint, als ich das gelesen habe, schluchz..schnief...würg....

  8. Sowas nee

    Bei solch einer Bank (Oder war's sogar die Gleiche?) hat ein Bekannter von mir einen Antrag auf ein Tagesgeldkonto eingereicht. Abgelehnt! Der Knabe ist Berufssoldat und könnte eine bessere Bonität nicht haben.
    Wahrscheinlich haben die ein Computerprogramm, wo unbemerkt ein Nasenfaktorvirus sein Unwesen treibt.

  9. Kopfschütteln...

    Hallo,
    es ist der Tat ein Ding, wenn sogar Tagesgeldkonten abgelehnt werden. Ich hab zwar auch ein "Extrakonto" bei der DIBA, die Baufinanzierung übernimmt aber die Hausbank.
    Irgendwie hat man (ich) da ein besseres Gefühl (und das wohl offensichtlich nicht zu unrecht).
    Warum in erstem Beispiel die 60% nicht mehr finanziert werde, versteht wohl nur die Bank selbst.....
    Beste Grüße

  10. Computerprogramm mit Willkürtaste

    oder "K.O. Funktion". Gibt man Beamter ein...........gekillt. Nee, nach meiner Meinung kriegt die Unterlagen kein Bänker in die Hände. Vielleicht zwingt man die armen Reinigungskräfte noch ein paar Überstunden anzuhängen.
    Aber wieso dann ein Testsieg für Beratung herauskommt?
    Anderer Rückschluß.......der Tester taugt nix, oder er ließ sich monetär bei Laune halten?
    DieBa NKA hatte ich nicht genannt....oder?

  11. Huch?

    Warum deshalb aber die Hausbank automatisch besser sein soll, verschließt sich meiner Logik. Meist sind Direktbanken dann doch günstiger.
    Aber wenn wir schon von der DiBa schreiben, das ist eine Bank, die oft genug einspringt, wenn andere Direktbanken schon die Segel gestrichen haben.
    Aber ob DieBa NKA deswegen nicht empfehlenswert ist, kann ich so nicht beurteilen.

  12. hat ja dann auch ein Internetfinanzierer gemacht

    freundlich, kompetent und schnell. Kommunikation per Tel. u. E-mail.
    Kreditanfrage online durch Kunden am Tag 1
    Letzte Unterlage durch Kunden geliefert am Tag 5
    Unterschriftsreifer Darlehensvertrag beim Kunden am Tag 7
    Spitzenkonditionen angeboten und gehalten.
    Geht doch...!

  13. Bitte nicht mißverstehen

    Ich will der /den Direktbanken keine Unglaubwürdigkeit unterstellen. In meinem Fall bot sich die Finanzierung bei der Hausbank an und behagte meinem persönlichen Gefühl mehr.
    Tatsache ist, dass speziell die DIBA im Moment "günstige" Finanzierungen bis 110% Beleihung anbietet. Ob und mit welchen Voraussetzungen diese vergeben werden, weiß ich nicht.
    Beste Grüße

  14. Klar, so muss es sein ;-)

    Der Berater war sicher besser als die Telefonstimme. Ihrem Gefühl behagte die Hausbank auch mehr. Wissen Sie auch, ob Sie dadurch mehr bezahlen? Wenn ja, wie viel?

  15. ist ja nicht bestritten mit den Krediten

    DieBa NKA bietet günstige Kredite an bis zu 110 % Beleihung.
    Nur.......man kriegt keine. Sie bieten ja auch Beratung an und man kriegt keine.
    Hm, da fällt mir ein.
    Vielleicht ist es lukrativer ne 110 % Finanzierung zu machen. Der Kunde zahlt ewig Zinsen und tilgt wenigstens nicht so schnell.......wenn überhaupt :-)
    oder sie haben zuviel rausgepumpt und haben nun Probleme mit dem haftenden Eigenkapital?
    Gut, für heute hab ich genug gelästert. Die Mädels an der Hotline waren nett. Die haben ja nur die Anfrage entgegengenommen. Das der beste Baufinanzierer mit Beratung keine Beratung macht.......dafür können die ja nix. Das er auch noch schlechtere Konditionen hatte, dafür können sie auch nix.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort