Baufinanzierung

Zinsbindung

Hallo Forum,
auf die Frage, ob 10 jährige Zinsfestschreibung oder länger hat der Finanzierungsberater unserer Hausbank geantwortet, dass man trotz der momentan niedrigen Zinsen höchstens eine 10-jährige Zinsbindung eingehen solle. Die monatliche Einsparung, die sich ergebe aus der Differenz zwischen geringerem Zinssatz bei 10-jähriger Laufzeit und höherem Zinssatz bei Darlehen mit längerer Laufzeit solle man verweden, um eine höheren Tilgungssatz zu bedienen. Man könne den ersparten Betrag auch in einen Bausparvertrag einbringen (käme nebenbei noch in den Genuß von VWL des Arbeitgebers) und mit dem auf diese Weise Ersparten am Ende der 10-jährigen Zinsbindung das Darlehen teilweise zurückzuzahlen. Den Restbetrag würde man zu den dann gültigen Zinsen weiter finanzieren. Das Risiko höherer Zinsen nach 10 Jahren schätzt er nicht so hoch ein. Was halten Sie von dieser Einschätzung? Rät der Bänker evtl. nur dazu, weil meine Haubank keine Darlehen mit einer längeren Zinsbindungsfrist als 10 Jahren anbietet?
Dieter

Name:

  • Dieter Pfeiffer
  1. Zinsbindung

    diese überlegungen kann man durchaus anstellen. man rechnet dazu die verschiedenen zinssätze und laufzeiten um und erfährt dann, auf welchen satz die zinsen steigen müssen, damit sich der kürzere zinssatz dennoch rechnet.
    ob das derzeit viel sinn macht kommt auf den unterschied zwischen der 10 und 15 jahreskondition an. die 15 jahreszinssätze werden von den banken so unterschiedlich gestaltet, dass man das so pauschal nicht sagen kann.
    die anlage in einen neu abzuschließenden bausparvertrag halte ich für unsinnig, aber kommt immer auf die situation und ziele des einzelnen an.

  2. Viele Banken tun sich hart, bei länger als 10 Jahre Zinsbindung..

    vor allem so manche Sparkasse und die noch kleineren Genossenschaftsbanken. Der Grund ist eine schlechtere Refinanzierungsmöglichkeit innerhalb des Instituts. Wird dies dann über "Mutterinstitute" refinanziert, verlangen die Mütter naturgemäß auch noch ein kleines Schnäpschen.
    Ein weiterer Grund könnte auch sein, daß Ihnen der Berater so nebenbei noch ein Bausparverträglein anbiedern (anbieten) möchte.
    Die VWL können Sie aber direkt zur Tilgung verwenden und brauchen keinen Umweg über des BSV.
    Außerdem können Sie nach 10 Jahren auch einen Kredit mit längerer Zinsbindung kündigen.
    Entscheidend für Ihre Überlegungen sollte Ihre Leistungsfähigkeit hinsichtlich der Tilgung sein.
    Ist die Restschuld dann nach 10 Jahren noch relativ hoch, ist auch ein höheres Zinsrisiko damit verbunden.
    Kratzen Sie alles in den ersten Jahren zusammen und tilgen Sie auf Teufel komm raus. Danach könnten Sie es bei Bedarf dann ein bischen ruhiger angehen.

  3. VWL?

    Hallo!
    Ich lese gerade mit wachsendem Interesse diesen Beitrag, da wir auch gerade dabei sind, eine Baufinanzierung auf die Beine zu stellen.
    Wie kann man denn die VWL zur Tilgung einsetzen? Bisher läuft sie bei uns auf einen BSV, der jetzt aber aufgelöst wird um das Kapital freizumachen. Kann man die VWL auf jeden beliebigen Kredit einzahlen?

  4. Ja, man kann

    Genau das habe ich vor 2 Monaten gemacht. Der Tipp stand im Finanztest Ausgabe März oder April 2003.
    Nur der Arbeitgeber weiß das meistens nicht. Ich habe den Artikel kopiert, der AG sich erkundigt, und jetzt fließt die VL direkt aufs Darlehenskonto (Sondertilgung muss die bank aber erlauben).
    Gruß Harald

  5. Das wundert mich ja immer wieder

    Jeder bekommt nen Bausparer angedreht. Doch kein Banker kommt auf den Trichter, daß die VWL auch als direkte Tilgung möglich ist.
    Also außer bei Finanztest erfährt man ab und zu auch hier was interessantes ;-)
    Eine Vereinbarung für eine Sondertilgung brauchen Sie dann nicht, wenn Sie die VWl monatlich als Teil Ihrer Annuität (=Zins und Tilgungsrate) nehmen. AG zahlt direkt auf das Konto, Sie den Rest.

  6. das wusste ich auch nicht

    und habe die VWL in den letzten Jahren auf meinen Rest-Bausparvertrag einzahlen lassen.
    Diese Möglichkeit, die Hypothek damit zu tilgen, kannte ich auch nicht.
    Hab mal gegoogelt, hier kann man es nachlesen:

    Name:

    • Werner Aselmeyer

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort