Fenster und Außentüren

Fenster beschlagen - undicht?

Hallo,
ich habe bemerkt, dass meine Holzfenster(10 Jahre alt) bei kälteren Temperaturen morgens immer stark beschlagen sind obwohl ich jeden Tag lüfte (stosslüftung).
Heisst es die sind undicht?
Danke für Antworten
J.

Name:

  • Jankowski
  1. Fensterkondensat

    Ich würde die Ursache doch eher im Lüftungsverhalten suchen.
    Messen Sie mal Ihr Raumklima.( Temperatur und rel. Feuchte )
    Ist das Problem neu?

  2. Morgens ... wo sind die Fenster?

    Sind die im Schlafzimmer - haben sie viele Planzen in dem Zimmer ... kann es sont irgendwie zu hoher Luftfeuchte kommen?
    Die Feuchte Luft "schlägt" dort nieder wo der kühlste Punkt im Raum ist ... und bei alten Holzwagnerfenster oder Kastenfenstern ist das in der Regel das Fensterglas. Sollten sie Isolierglas haben, kann es sein dass das Gas verflogen ist, was aber auch bedeutet dass die Dichtung der Isolierscheiben defekt ist und dan zwischen den Scheiben Kondenswasserbildung wäre.
    Mit der Dichtigkeit der Fenster hat es meistens nichts zu tun denn Kondeswasser bildet sich im Raum durch das verdampfende Wasser z.B. durch Schitzen in der Nacht (Schlafzimmer), Topfpflanzen im Wohnzimmer und das verstärtkt sich durch die Heizung dazu.

  3. Antwort

    Ich meinte nicht nur die Schlafzimmerfenster, es sind alle Fenster im ganzen Haus.Ob es ein älteres Problem ist, weiss ich nicht, wir haben das 10 Jahre alte Haus vor einem Jahr gekauft.
    Wir lüften jeden Tag 20 min mit weit offenen Fenstern überall.
    Und heizen ganz normal(2 kleine Kinder) die Temp ist auf 22 °C eingestellt.
    Es gab vor 3 Jahren einen kleinen Wasserschaden, könnte es sein dass das Wasser noch nicht ganz verdunstet ist?
    Sonst gibt es keine Hinweise auf Feuchtigkeit ausser dass beim Frost aus dem Deckenventilator im Badezimmer Wasser runtertropft, ist das schlimm?
    Wie hoch sollte die Luftfeuchtichkeit sein?
    Danke

  4. Antwort

    an den Pflanzen sollte es nicht liegen, eher weniger.

  5. Haben sie unten am Fenster einen kleinen Rand feucht oder

    was verstehen sie unter "morgens stark beschlagen" ... oder können sie das mal Fotografieren?
    Also wenn es sich um einen 2 cm breiten Rand handelt, dann ist es einfach Feuchtigkeit in der Raumluft die sich am Randverbund der Scheibe (Isoglas = kältester Punkt) niederschlägt.
    Laut dem nachfolgenden Link sollte die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60%. betragen
    http://www.gesundhei...-gesundes-raumklima/
    Hier noch ein Link zum Thema Lüften:
    http://www.fenster1.de/fenster/lueftung/allgemein.html

  6. Zu hohe Raumfeuchte

    Zusätzlich zu den richtigen Empfehlungen von F.S., Ihr alter Waserschaden, sollte auf noch vorhandene Restfeuchtigkeit überprüft werden.
    Wasser,was unter den Estrich gelaufen ist, verschwindet in der Regel nicht von Alleine.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort