Zementestrich und Verarbeitungshilfe
BAU-Forum: Estrich und Bodenbeläge

Zementestrich und Verarbeitungshilfe

Hallo

bei der Verlegung von Zementestrich durch eine Fachfirma, wird da häufig zu Verarbeitungshilfen gegriffen womit der Estrich leichter einzubauen geht? Speziell geht es mir um das Mittel Qualimeter von PCT-Chemie.

Bei uns geht es um ein EFHAbk. in dem auf 180 m² Zementestrich verlegt werden soll. Wir verzichten bewusst auf Zusätze, wie Beschleuniger oder Fasern, da wir keine zusätzliche Chemie im Estrich haben möchten. Dieses oben genannte Mittel soll aber eingesetzt werden um die Arbeit vor Ort zu erleichtern. Ist sowas in der Praxis üblich oder fährt da unser Estrichleger eine Spezialschiene?

  • Name:
  • Torsten
  1. Zementestrich und Verarbeitungshilfe

    Die Festigkeit eines Zementestrichs ist abhängig vom Wasser/Zement-Wert.

    Viel Wasser ergibt geringe Festigkeit. Damit bei möglichst hoher Festigkeit noch eine Verarbeitung möglich ist, gibt man diese Hilfsmittel, die eine ähnliche Wirkung und einen ähnlichen Aufbau wie Spüli haben, zu.

    Auch im Beton werden sie heute eingesetzt und sparen auf diese Weise etwa 10% Zement und Wasser ein. Dadurch werden auch 10% weniger CO2 emmitiert.

    Sie sollten also in Zukunft auf die Chemie von Spüli und auf Zementestrich verzichten und einen Holzfußboden einbauen lassen.

    Bedenken Sie aber, dass der Geruch frischen Holzes ein Kohlenwasserstoff ähnlich dem Benzin ist. Die von Holz ausgehenden Gefahren sind noch nicht ausreichend erforscht.

    Sie können auf diese Gefahren verzichten, wenn Sie sich auf gestampften Lehm bewegen. In Galway waren solche naturbelassenen Bauernhäuser mit einem Holz- oder Kohleherd in der Mitte vor 50 Jahren Standard. Damals wußte man noch nichts von dem Feinstaub solcher Öfen und die Leute sind inzwischen alle gestorben.

    Es kann aber auch am Radium gelegen haben, das bei festgestampften Lehm mitten in die Wohnhäuser gelangte.

  2. QUALIMETER - Link

    Foto von Thorsten Bulka

    QUALIMETER (Hochkonzentriertes Estrichzusatzmittel als Verarbeitungshilfe bei der Verlegung von erdfeuchten bis steifplastischen Zementestrichen) Web-Link
    • Name:
    • TB
  3. OT: Zusatzmittel scheinen auch als ein "Jungbrunnen" zu wirken,

    Foto von wiki

    ...wie man (an seinen Bild) sehen kann ;-) Sorry!

    Wenn man das Sicherheitsdatenblatt beachtet. (Kostet vermutlich auch extra?)

    Trotzdem kann man es nicht abwählen, sonst kommt die "Bedenkenanmelde"

    Allen Aktiven Frohe Weihnachten!

  4. für mich hat es

    Pauline auf den Punkt gebracht ;)

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten sollte der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden - wenn er sein Kennwort vergessen hat, kann er auch wiki oder schnell verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder schnell oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.

  

Zur Verbesserung unseres Angebots (z.B. Video-Einbindung, Google-BAU-Suche) werden Cookies nur nach Ihrer Zustimmung genutzt - Datenschutz | Impressum

ZUSTIMMEN