BAU.DE - hier sind Sie:

Estrich und Bodenbeläge

OSB-Unterboden Bruchstelle Nut & Feder reparieren

Im Obergeschoss wurde als Unterboden (oben Teppich) ein schwimmender OSBA-Boden mit Nut & Feder verlegt. Dummerweise ist nach längerer Zeit an einer zentralen Stelle im Raum an einer Verbindungsstelle zwischen 2 Platten ein kleiner Bruch an der Nut & Feder Verbindung aufgetreten, wodurch die Platten an der dieser Stelle leicht nachgeben und laut knarrzen.

Gibt es ein Harz oder ähnliches, womit diese Stelle von oben zu fixieren wäre ? Ein Ausbau und Neuverlegung scheidet leider aus. Oder sollte etwas unterspritzt werden ? Unter den OSB-Platten befindet sich direkt die Betondecke im Gebäude.

Name:

  • Herbert B.
  1. schwimmend? bestimmt nicht!

    Die OSBA-Platten liegen an vielen Stellen hohl weil der Beton der Decke nicht eben ist. Nut und Feder sind keine kraftschlüssigen Verbindungen, bei Belastung brechen diese aus. Richtig wäre gewesen, die OSB-Platten auf Ausgleichsmasse zu verlegen. Jetzt bleibt nur, durch Einspritzungen die Bewegung bei Belastung zu verhindern. Eine neue Bruchstelle kann aber jederzeit woanders auftreten.

    Name:

    • Klaus Kirschner

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort