BAU.DE - hier sind Sie:

Estrich und Bodenbeläge

Estrich absenkungen bei 35 Jahre altem Haus

Hallo,

bei meinen Eltern ist der Woden nun nach 35 Jahren ins arbeiten gekommen. Das Objekt ist ein Einfamilienhaus (voll Unterkellert). Laut Bauantrag sind 7cm Estrich eingetragen (kein wort von der dämmung), darauf Hochwertige Fliesen (30/30cm format). Nun ist der Fall so, dass sich durch das Erdgeschoss rissen ziehen die fasst immer parallel zu den Außenwänden verlaufen und sich der Boden hier zum teil um 15 mm gesenkt hat. Eine Sanierung des ganzen EGA Bodens ist momentan keine option! Aber da meine Eltern nun älter werden und die Unebenheiten zu einer gefahr, suche ich nach einer Möglichkeit die größten wellen auszubessern. Ich vermute das der Estrich sich an den stellen schon am Auflösen ist und die Dämmung darunter nun Nachgibt. Gibt es eine "einfache und günstige" lösung das absinken zu stoppen oder die Wellen auszugleichen, so das man sicher laufen kann?
Eine Überlegung was fliesestrich aufzutragen. der würde ja aber mit dem Estrich weiter absinken und reisen.

Bitte um hilfreiche tips. Danke

Name:

  • mario
  1. erstmal

    Moin erstmal die Ursache finden.. Es könnte, bei 35 Jahren auch sein, das ein Rohrbruch.... Wassereintrag, in der Dämmung ist, und bei Minerallwohlldämmung, sich die "Knotenverbindungen" lösen oder oder oder

  2. Hallo Das mit dem Wassereintrag schliese ...

    ... Hallo
    Das mit dem Wassereintrag schliese ich mal aus, da der Estrich auf der Kellerdecke aufgebracht ist und die Kellertreppe eine Öffnung durch diese eröffnet. Da würde man den Wasserschaden sehen müssen. Der Insatlateuer und ein Handwerker der bei uns Kernbohrungen vorgenommen hatte meinte es läge daran, das keine Dehnfugen im estrich erstellt wurden und da der Estrich dann gerissen. Nun würde sich an dieser stelle der Estrich auflösen. Dies könnte ich vom theoretischen her akzepieren, da an den meisten stellen wo die Risse auftretten in der einen oder anderen art Eine Dauerbelastung stattfindet, sei es durch stühle oder durch Schränke. Wenn der Estrich an diesen Stellen durch die beschriebene auflösung absetzt, macht es dann sinn punktuell die stelle auszubessern? oder ist das vergebe liebesmühe, weil der alte estrich an anderer stelle dann absinkt?
    Es geht in erste lienie um die Stolpergefahr für die nächsten paar Jahre zu beheben. Da dann sowiso an eine Renovierung herangegangen werden muss. Schöne Feiertage
    Mario


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort