BAU.DE - hier sind Sie:

Estrich und Bodenbeläge

Dielenboden: stört die Fase langfristig?

Liebe Experten und Dielenbodennutzer!
Wir planen einen Massivboden auf Lagerhölzern zu verlegen (bzw. verlegen zu lassen) und stehen vor der Frage, ob wir Hobeldielen (Rotbuche gedämpft) wählen sollen, die an den Rändern gefast sind. Im Fachgeschäft wurden die Vorteile der Fase gezeigt, nämlich das "optische Auffangen" von Schwund, der Nachteil könnte sein, daß die durch die Fasen bedingten "Fugen" mit der Zeit verstauben, verkleben und dann als dunkle Linien zu sehen sind. Das klingt jetzt vielleicht spitzfindig, aber hat jemand dazu eine Meinung oder Erfahrung? Sind Hobeldielen nach einiger Zeit unansehnlich? Oder stört es eher wenig? (Oder kann man die Verschmutzung nach einigen Jahren abschleifen?)
Uns ist klar, daß Holz ein Naturstoff ist und ohnehin Böden auch Gebrauchsspuren aufweisen werden, aber für unsere eheliche (!) Meinungsfindung wären Antworten sehr hilfreich. Vielen Dank,
Indira Simon

  1. ...Fase ist in anderen Ländern sehr beliebt...

    andere Länder, vorwiegend skandinavische haben ausschliesslich nur Dielenböden mit Fase. Nur hier in Deutschland ist die Fase verpönt, mit der Begründung das der Blumenkohl von den Kindern hängen bleibt.
    Bei den von Ihnen gewählten Holz sollten Sie generell mit einer stärkeren Fugenbildung, da Buche zu starken Quell und Schwindverhalten neigt.

  2. Buche Massivholzdiele mit Fase

    Liebe Hr/Fr. Simon,
    Ich beschäftige mich seit 20 Jahren mit massiven Holzdielen und muss Ihnen von einer Buche Massivholzdiele sehr abraten! Das Holz hat ein so starkes Quell und Schwindverhalten das sie mit extremen Fugen, nachschneiden der Seitenrändern im Winter und Aufwölbungen im Sommer rechnen müssen.
    Vielleicht finden Sie eine Alternative die Ihnen auch gefällt. Wenn Sie sich mit exotischen Holzarten anfreunden können würde ich Ihnen zB Jatoba oder Merbau empfehlen, beides rötliche Farbtöne, mehrfach formstabiler als Buche und optisch sehr ansprechend.
    Mfg Gottfried Crepaz

  3. @ Herrn Crepaz

    Lieber Herr Crepaz, gilt das auch für Buche mit Restfeuchte von 6-8 Prozent? (Was uns an der Buche gut gefällt ist u.a. die Tatsache, daß sie nicht mit dem Schiff um die halbe Welt gefahren ist.)
    Indira Simon

    Name:

    • Frau Ind-295-Sim

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort